Wir Diabetiker sind so verdammt wertvoll – Zahlen, Daten, Fakten

Die direkten Kosten für die Diabetesbehandlung schätzt die „World Diabetes Foundation“ hierzulande auf rund 2000 Euro pro Patient und Jahr, bedeutet mehr als 15 Milliarden Euro insgesamt :-O. Man man man sind wir Diabetiker wertvoll… Fakt ist: Das Budget der Kassen reicht leider bei Weitem nicht aus! Die Versorgungsmöglichkeiten können bei der rasant steigenden Anzahl der Patienten nicht mithalten. Problematisch ist vor allem die Fußbehandlung, weil Diabetologen aus Kostengründen nicht mal ansatzweise vernünftig behandeln können. Etwa die Hälfte der Amputationen könnte man vermeiden!

Außerdem mangelt es besonders in ländlichen Gebieten an Diabetologen/Fachärzten. Die Versorgung kann die Nachfrage definitiv nicht decken. Nun frag‘ ich mich aber noch, warum es denn auch immer mehr Diabetiker, insbesondere Typ-1er, gibt? Vor allem wunderts mich, dass wohl in Finnland die Rate an Neuerkrankungen an Diabetes Typ 1 (!!!) am höchsten und in Japan am niedrigsten sein soll. Aber warum weiß wirklich keiner!?!

Geteilte Freude ist doppelte Freude!Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest
  • SugarHoney
    • Danke für den Link, hab mir das gleich mal angeschaut. Sehr interessanter Ansatz!

  • hallöchen!

    hier schreibt gerade ein sehr wertvolles indivduum 😀 *ggg*
    also zum thema finnland habe ich vor ungefähr nem jahr mal einen artikel gelesen, dass das wohl mit dem vitamin D (dessen zusammenhang mit diabetes ja offenbar erwiesen ist) zusammen hängen soll. finnische winter sind lang, die tage kurz, licht ist mangelware. vitamin D dementsperechend auch.
    das mit japan ist interesant. ich denke die ernährung kann man da fast ausschließen, da der asiatische lebensstil in sachen ernährung sich leider immer mehr dem europäischen anpaßt. was sich dann aber vermutlich eher typ2 mäßig zeigen würde…

    grüße ilka

    • Hey du wertvolles Individuum ;). Mhh aber meinst du Vitamin D ist die Ursache? Na ja kann sicherlich wie auch die oben genannten
      „Darmgeschichten“ mit Auslöser sein. Ich denke man kann spekulieren, aber es ist eben noch nichts wirklich bewiesen, warum, wieso, weshalb. Weißt du noch, wo du das gelesen hast? Würde mich brennend interessieren :).Vitamin-D-Mangel löst ja auch Depressionen aus, was man ja selbst oft merkt und das kann ja auch wieder zum Diabetes führen… TEUFELSKREIS ;). Lieben Gruß

  • ich bin schon auf der suche, habe den artikel aber bisher noch nicht gefunden. aber das paßt ja mal wieder mit dem vitamin d und depressionen. denn angeblich leiden die finnen auch vermehrt unter depressionen auf grund der langen dunkelphasen und die selbstmordrate ist in dem land auch relativ hoch (in der schweiz allerdings auch, aber das mag andere gründe haben).
    ich suche weiter…. 😉

    • Was die Forschung nicht schafft, schaffen wir ;D. Wir finden das schon noch raus, woran das liegt ;). Ist aber auch nicht schlimm, wenn du den Artikel nicht findest… mach dir nicht so viel Mühe…

    • hi steff,

      das hatte ich noch gefunden: „Vitamin-D-Ergänzung bei Kleinkindern beugt nicht nur Rachitis vor, sondern kann das spätere Diabetesrisiko verringern. Kinder, die hohe Dosen erhielten, hatten dabei das geringste Erkrankungsrisiko. Seit 1990 hat sich die Diabetes-1-Inzidenz in Industrieländern nahezu verdoppelt. Länder mit niedriger UVB-Sonnenstrahlung haben eine hohe Rate von Neuerkrankungen“

      Gruß Ilka

    • Hey Ilki, seeehr interessant… seeehr interessant. Hätte ich nicht gedacht. Aber derzeit wundert mich überhaupt nichts mehr ;). Dazu an anderer Stelle noch mal mehr. Zu dem Thema besuche ich Anfang März eine Veranstaltung in Berlin, berichte dann. Bin schon ganz Ohr ;). Lieben Gruß Steff

  • Man vermutet ja auch, dass der Ausbruch des Typ 1 irgendwo mit der Ernährung beziehungsweise dem Verzicht auf bestimmte Lebensmittel zusammen hängt, da in Europa beispielsweise sehr viel Pasta gegessen wird und in Asien sehr viel Reis.

    • Interessant! Es gibt verdammt viele Vermutungen diesbezüglich, ich finde zu viele :/. Leider…