Diabetes im Gefängnis – nun ist es soweit ;)

Man erlebt schon eigenartige Dinge… Vor nicht allzu langer Zeit nahm die Polizei meine Daten auf. Warum? Ich erzähl’s kurz:

Ich hatte mein Fahrrad irgendwo in Hannover-Timbuktu abgestellt, weil der Reifen platt war und ich an dem Tag weder Zeit noch Lust hatte, das Bike nach Hause zu schieben. Am nächsten Tag hatte ich jedenfalls beschlossen, es wieder abzuholen. Um Zeit zu sparen, verknüpfte ich das Abholen des Fahrrades gleich mit dem Lauftraining und rannte zum Abstellort. Nahm das Fahhrad mit und rannte mit selbigem wieder zurück.

Die extra Zelle im Gefängnis für den Diabetiker ;)

Die extra Zelle im Gefängnis für den Diabetiker 😉

Ja, ich rannte mit dem Rad in Laufkleidung ;)… und das war scheinbar der Fehler. Die Polizei nahm meine Daten auf und beschuldigte mich, das Rad (MEINS!!!) geklaut zu haben. Perso hatte ich nicht dabei und das brachte mir zusätzlich Ärger ein. Ich musste mich zusammenreißen, nicht auch noch wegen Beamtenbeleidigung ne Strafanzeige zu kassieren. Jetzt warte ich also auf einen Anruf der Polizei Hannover, damit sie mich inhaftieren können… ;D. LÄCHERLICH!

Extra Zelle im Gefängnis für Diabetiker?

Die Situation weckte Erinnerung an einen „Leserbrief“, in dem mich Typ-1-Diabetiker fragte, ob er denn Anspruch auf eine Einzel-Gefängniszelle hätte, weil er ja mit Stechhilfen, Spritzen und Insulin hantiert und damit andere Gefangene in Gefahr bringen könnte. Mhh… ohne Kommentar lass ich das mal dahingestellt. Dachte mir nur: „Na Mensch da wird Diabetiker für eine Straftat noch richtig was geboten. Vielleicht gibts für Diabetiker dann auch ein Extra-Menü?“. Womit wir wieder beim Thema „Ja, darfst du das denn überhaupt essen?“ wären ;).

Aber mal ehrlich wie und was soll ich auf so einen Brief antworten? Mal abgesehen davon, dass ich so oft dann doch noch nicht im Gefängnis gesessen habe ;). Aber hey, vielleicht kann ich ja bald doch aus eigener Erfahrung exklusiv aus einer Einzelzelle „Diabetiker-Essen“ kauend berichten, aufgrund des Diebstahls MEINES eigenen Fahrrads… VERRÜCKTE WELT!

Geteilte Freude ist doppelte Freude!Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest
  • Das Leben schreibt halt schon die besten Geschichten 🙂

    • Meinst, lohnt sich also „dranzubleiben“, ja ;D? Sehe ich auch so. Btw: Hab mich gerade heute mit Ilka getroffen und mir gedacht, dass es unbedingt mal wieder Zeit wird für ein Open-Journal- oder Blogger-Treffen wird, um sich auszutauschen. Am letzten Blogger-Treffen „konnte“ ich ja leider nicht teilnehmen :/.

    • Hab da irgendwas davon auf Facebook aufgeschnappt. Ja wäre wieder mal cool!