Der etwas andere Adventskalender: nur für Diabetiker geeignet!

Der etwas andere Adventskalender für Diabetiker: Heute Türchen Nr. 16  geöffnet, wie der Kalibrierungscode ;).

Der etwas andere Adventskalender für Diabetiker: Heute Türchen Nr. 16 geöffnet, wie der Kalibrierungscode ;).

Gleichgültig wie „alt“ man ist, jeder sollte einen Adventskalender haben! Adventskalender verkürzen schließlich die Wartezeit bis zum Weihnachtsfest ;). Erste Adventskalender stammen aus dem 19. Jahrhundert. Damals malte man Kreidestriche an die Tür, welche die Kinder täglich wegwischen durften oder ließ sie Strohhalme in die Krippe legen. Wie spannend ;).

Heute öffnet man Türchen, hinter denen sich dann meist eine Leckerei versteckt… oder eben Blutzuckerteststreifen ;), wie in diesem Jahr… Laaaangweilig!

Ich erinnere mich auch noch an eine Zeit, kurz nach Diabetes-Diagnose, da hatte ich einen Adventskalender, der nur zuckerfreie Süßigkeiten zu bieten hatte. Tzzz… aber der in diesem Jahr toppt das noch. Jeden Tag ein Türchen des Adventskalender öffnen, bedeutet jeden Tag einmal messen oder wie darf ich den diesjährigen Kalender deuten? Einmal am Tag Blutzucker messen? Nein, vier bis zehn Messungen sollten es dann schon sein. Gegeizt wurde auch noch. Sagt, habt ihr nen spannenderen Adventskalender zu bieten? Ideen und Fotos erwünscht, nicht, dass mich nächstes Jahr wieder son Reinfall erwartet ;). Mich würde auch interessieren, ob es noch jemanden unter euch gibt, der tatsächlich zuckerfreie Schokolade in seinem Kalender hat.

Geteilte Freude ist doppelte Freude!Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest
  • Peter

    Wieso Reinfall?
    Du hast gebastelt und dabei vermutlich Spaß gehabt!?
    Somit hast Du dir die Wartezeit verkürzt und die Vorfreude auf Weihnachten versüßt und das ganz ohne SÜßKRAM

    LG: Peter!

  • Stefanie Blockus

    Da habense recht ;). Den Süßkram gibts unabhängig vom Adventskalender ;). Liebe Grüße
    Steff

  • Hanna Wiedemann

    Zuckerfrei Schokolade heißt ja leider nicht direkt Kohlenhydrat frei :-(. Meine Mama hatte meinen Mann (Typ 1) Zuckerfreie Kekse geschenkt, aber waren trotzdem Kohlenhydrate drinne, also musste er die doch berechnen und geschmeckt haben die wie eingeschlafene Füße. bin jedes Jahr wieder auf der Suche nach einem zuckerfreien Kalender und finde im Endeffekt nichts. Ich muss dann immer selbst einen Kalender basteln und fülle ihn mit zuckerfreien Bonbons und zuckerfreien Kaugummis.

    • Stefanie Blockus

      Liebe Hanna, da hast du völlig recht. Meiner ist mit 100Prozentiger Schokolade gefüllt, die mag aber nicht jeder ;), siehe: http://diabetes-leben.com/2015/09/ich-muss-aufhoeren-weniger-schokolade-zu-essen-schokoladen-gourmet-festival-hannover.html. Sie beeinflusst meinen Blutzucker gar nicht. Ebenso sind selbstgemachte Plätzchen mit Erythrit super.

      Allerdings verzichte ich nicht völlig auf Kohlenhydrate, dann kann man ja gar nichts mehr essen. Ein Stückchen Schokolade oder auch zwei mit Zucker sind doch völlig okay. Man muss es ja nicht übertreiben. Letztendlich wird eh alles was man isst vom Körper in Glukose (Einfachzucker) umgewandelt. Das eine schneller, das andere weniger schnell.