Diabetes-Blog-Woche steht in den Startlöchern

Nächste Woche Montag startet die Diabetes-Blog-Woche. Vom 22. September bis zum 28. September sind alle deutschsprachigen Blogs eingeladen, täglich zu einem vorgegebenen Diabetes-Thema einen Artikel zu verfassen. Alle zu den Themen der Blogwoche eingereichten Artikel werden zentral auf diabetes-blog-woche.de gesammelt und verlinkt. Hat unter anderem den Vorteil, dass wir Blogger und Diabetiker uns stärker vernetzen.

Mach mit bei der Diabetes Blog Woche 2014

Ich bin sehr gespannt, was sich die anderen Diabetes-Blogger zu Themen wie „Technik, die begeistert“, „Geschichten, die das Leben schrieb“ oder „Tag X, der Tag an dem der Diabetes kam“ alles einfallen lassen werden. Nimm auch daran teil. Ist ganz einfach und unkompliziert, erfordert auch keine Anmeldung. Mach mit, denn auch dein Standpunkt, deine Ansicht, dein Blickwinkel interessiert und trägt zur Aufklärung und Verständnis des Diabetes bei.

Selbst wenn du keinen eigenen Blog hast und in der Blog-Woche nicht täglich einen Artikel schreiben kannst/möchtest, kannst du aktiv daran teilnehmen. Hier findest du alle Infos und Themen zur Diabetes-Blog-Woche: Homepage der #DBW2014.
Diabetes Blog Woche 2014

Geteilte Freude ist doppelte Freude!Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest
  • Sandra

    Hehe, aber Steffi! übermorgen ist erst der 15.9. Los geht’s erst übernächste Woche;)
    Lg!

  • Stefanie Blockus

    Hahaaaa, danke, schnell noch mal den Beitrag angepasst! Man könnte meinen der 24-Stunden-Lauf hat noch Spuren hinterlassen ;).

  • Marian Kluczny

    ; Schon
    Hippokrates, der berühmte griechische Arzt des Altertums, forderte: Die Nahrung
    sollte unsere Medizin sein. Können wir uns gesund essen? Natürlich sind Ärzte
    wichtig und bei jedem länger andauernden Unwohlsein und bei Schmerzen sollten
    Sie dies von einem Arzt abklären lassen. Aber reicht das? Ist es genug zum Arzt
    zu gehen, weil wir bereits merken, dass etwas nicht stimmt? Ist es genug, wenn
    wir die Medikamente einnehmen, die wir vom Arzt verschrieben bekommen? Liegt
    unsere Gesundheit, unser Leben nicht in unserer Verantwortung? meine Antwort
    darauf ist; ja das können wir behaupte ich nicht nur, sondern tue es auch und
    habe damit großen Erfolg, Ich beginne dem morgen mit 1 Kapsel SE2 Algenkonzentrat,
    nach dem Bad beginne ich das Frühstück mit 1-2 Esslöffel Olivenöl, bereits dann
    einen kleinen Salat mit frischen Gurken Avocado kleinen Tomaten Fenchel gewürzt
    mit salz Pfeffer Kräutern + 1 großen Löffel Frischkäse oder Quark – 1 Tasse
    Gemüsesuppe m. Soja und Haferflocken – etwas ziehen lassen; 1 Scheibe Vollkornbrot mit wenig Butter und Belag fertig und satt. nach 2 Std.
    nehme ich einen Fruchtsaft mit Kurkuma Gewürz 2 <Teelöffel einmischen-
    lecker und gut Ich trinke keinen Kaffee am Nachmittag große Tasse Tee – 1
    Hauptmahlzeit am Abend mit viel Grün und Gemüse – zwischendurch mal ein
    Knäckebrot n m Käse oder wurst, auch mal einen Keks oder Kuchen sowie Joghurt
    trinke 2 Liter Wasser und Fruchtsaft – kein Alkohol – dazwischen immer mal Obst
    – das tut mir sehr gut, wobei ich den Hauptwert meiner Gesundheit auf das SE2
    und den Fruchtsaft mit Kurkuma lege – wünsche euch gutes gesundes Leben und
    noch einen schönen tag — macht das Beste daraus – Bezugsquelle bei mri erfragen – gerne

  • Gerri

    Schnell laufen schlägt aufs Gehirn… irgendwie. *g*

  • Stefanie Blockus

    Cool, das freut mich Gerri :). Na da bin ich ja mal auf deine Beiträge gespannt :). Liebe Grüße

  • Stefanie Blockus

    ;-P

  • Babsi

    Vielen Dank für diesen Post! ich werde an der Blog-Woche teilnehmen. (Bisher habe ich mich getraut, zu bloggen.)

  • Stefanie Blockus

    Das freut mich sehr Babsi :). Cool :), bin gespannt!

  • Marian Kluczny

    Ich habe bestimmt 10 jahre unter den Diabetes Symptomen gelitten. Obwohl ich meine ernährung und Lebensweise umgestellt habe, Nun esse ich ein Produkt aus der afa Alge seit über 5 Jahren. Mein Diabetes ist verschwunden

  • Stefanie Blockus

    Was meinst du mit „unter Diabetes-Symptomen gelitten“?

    Diabetes Typ 1 verschwindet leider nicht einfach so, da hilft auch kein Produkt aus der afa Alge. Das ist eine Autoimmunerkrankung.

  • Marian Kluczny

    Liebe Stefanie das >produkt das ich esse wurde von dem Forscher >Chr. Drapeau über 14 jahre erforscht – bereits in der Patentschrift ist vermerkt, dass dieses Konzentrat aus der Afa Alge reine Natur bei Parkinson, Alzheimer,
    Multiple Sklerose, Diabetes, hoher Blutdruck, Schlaganfall, Herz-Kreislauf,
    Leber, Niere, virale/ bakterielle Infektionen, chronisches Müdigkeits-Syndrom,
    Überaktivität, Reizdarm-Syndrom, traumatische Hirn/Rückenmarks-Verletzungen,
    Störungen von Knochen/Knorpel – als Lindern, Erleichtern, Erneuern, Abnehmen,
    Ablösen.

    Vor
    Kurzem ist ein Bericht über Muskel-Regeneration veröffentlicht worden. hier meine -erfahrungen facebook.com/STemafa bisher nicht gekannte erfolge erzielt.

  • Marian Kluczny

    auch wenn du bereits bei Typ 1 diabetes bist, wir dir insulin verschrieben, Insulin senkt zwar den Blutzuckerspiegel, hat aber auxch unangenehme Nebenwirkungen; und deine Bauspeicheldrüse wird von tag zu Tag ausser betrieb gesetzt. Mit dem Se2 algenkonzentrat http://de.gravatar.com/marianfk bewegst du deinen Organismus dazu die Organfunktion wieder herzustellen. Also, wenn du deine Organe mit Hilfe der Stammzellentherapie wieder in gang setzen kannst, kannst du auch damit rechnen das der Typ 1 Diabetes mit der zeit verschwindet. Alles braucht seine Zeit, insbesondere, wenn man bereits in ein höheres Lebensalter gekommen ist. Gute Besserung

  • Marian Kluczny

    ich habe diabetes typ 2 gehabt – bei diabetes typ1 ist die Bauspeicheldrüse bereits inaktiv – das wird schwer; kann aber helfen.

  • Marian Kluczny

    liebe Melanie – ja ich mußte es auch neu lernen; was mir 2009 berichtet wurde. da ich aber in der gesundheitlichen Klemme war, habe ich dieser Forschung vertraut. Seit dem esse ich stemcell Nutrition – dadurch habe ich meiner Bauchspeicheldrüse wieder in Ordnung bringen lassen – denn stemcell nutrition ermöglicht es unseren Zellen wier vollkommen normal zu arbeiten; wir bestehe aus 150 Billionen Zellen; jede Zelle muss täglich eine Leistung erbringen die einer Aufgabe einer Großstadt gleich kommt. Bisher konnten wir das gar nicht. https://uploads.disquscdn.com/images/82c4b8919edfa8ade908b5a2bd1f19d86378495629bc97fbe842effc343d3204.jpg ichtig unterstützen. doch jetz ist es naturell möglich ohne jedewede chemie –