#DBW2015: Könnt ihr Nicht-Diabetiker vielleicht auch mal nett zu uns sein? (Vorsicht Opferitis ist ansteckend)

Auszug aus dem Diabetes Journal

Auszug aus dem Diabetes Journal

Ja ist doch so ;-P. Vierter Tag der Diabetes Blog Woche #DBW2015, heutiges Thema: Diabetes und Typ F. Freunde, Familie, Angehörige. Was wünscht du dir von deinem Typ-F-Umfeld, wie möchtest du behandelt werden, und was schießt eindeutig über das Ziel hinaus? Hohohohooo… mein Thema ;-P. Hinweis vorweg: Bitte nicht alles so ernst nehmen, was ich hier heute schreibe ;).

Wir Diabetiker lieben Bevormundung! Und wenn das Typ-F-Umfeld einen bemitleidet, dann finden wir das auch richtig brutal klasse… NICHT! Hier hatte ich meine Regeln bereits für Nicht-Diabetiker zusammengefasst ;-P: http://diabetes-leben.com/2015/06/wie-sich-nicht-diabetiker-gegenueber-diabetikern-verhalten-sollten.html. Auf diesen Blog-Artikel hatte auch das Diabetes Journal verwiesen, danke noch einmal dafür 🙂 (links im Bild).

Aber man kann es ja nicht oft genug wiederholen, scheinbar versteht uns Diabetiker ja eh keiner… (Vorsicht, ich nehme jetzt die Opferrolle ein)! Und bezeichnet mich jetzt, nachdem ihr diesen Artikel gelesen habt, doch ruhig als heulenden Moral-Apostel vom Dienst, ihr TypFler, pffft! Macht mir doch nichts. Los, immer noch einen drauf, ist eh keiner nett zu uns Diabetikern! Man könnte ja fast meinen, ihr hättet alle ne Dauer-Hypo ;-P, so brutal aggro wie ihr uns gegenüber seid! Aber wenn ICH dann mal ne Hypo habe, dann… Okay strukturiert von vorn, die Fakten, lieb und nett erklärt, was ich mir von meinem Typ-F-Umfeld wünsche:
diabetes-blog-woche

Rafft ihr’s nicht, oder was ;)?

  • Ich wünsche mir, dass in den Medien weiterhin Diabetes pauschalisiert wird (Typ 1, 2 und Typ 30.675 ist ja völlig das gleiche)… NICHT!
  • dass weiterhin von realitätsfernen Heilmöglichkeiten zu lesen ist, wie etwa Rohkost statt Insulin… NICHT. NICHT. NICHT. HALLO LEUTE, Eltern (aus Hannover) haben damit ihr Kind getötet!!! Aufwachen!
  • Ich möchte, dass man mich als erstes fragt, wenn ich mal traurig bin: „Blutzucker okay?“… NICHT!
  • Ich möchte, dass mein Arzt meinen HbA1c mit „Was haben Sie denn da gemacht?“ kommentiert… NICHT!
  • Ich wünsche mir, dass man mich während einer Hypo nervt und nicht einfach in Ruhe lässt… NICHT!
  • Ich wünsche mir, dass Typ-F-Diabetiker als erstes auf meinen Blutzuckerwert spähen und diesen kommentieren, bevor ich ihn mir selbst anschaue… NICHT!
  • Ich wünsche mir weiterhin Kommentare wie…:
    • „…wenn du die Insulinpumpe trägst, dann hast du ja den ganz schweren Diabetes, du Arme…“
    • „…das darfst du nicht essen, da ist Zucker drin“
    • „… ich habe hier extra zuckerfreie Kekse für dich gekauft“
    • „… hättest du dir damals den Zucker verkniffen, hättest du heute auch keinen Diabetes“
    • „… meine Oma hatte das auch, daher kenne ich mich gut damit aus“
    • „… bei der Sportübung kommt man ganz schön ins schwitzen, das ist nichts für dich, lass das lieber“
    • „… kannst du das denn überhaupt mit Diabetes?“
    • „…man sieht gar nicht, dass du Diabetes hast“ und last but not least:
    • „… Ayurvedische Massage für Diabetiker streng verboten“

NICHT!

So und jetzt drehe ich euch den Rücken so lange zu und weine (siehe Foto unten), bis ihr euch endlich mal an die ganzen Regeln haltet, damn! Ihr seid alle sehr böse… natürlich NICHT! Jedenfalls nicht alle ;). So, jetzt mal IRONIE AUS!

Manchmal können Aussagen und Verhaltensweisen von den F-lern und anderen Nicht-Diabetikern natürlich schon ein wenig nerven 😉 oder gar verletzen. Ich wünsche mir, dass ihr uns Diabetiker mit Fragen löchert, bevor ihr euch von Vorurteilen vereinnahmen lasst oder gar gefährliches „Halb-“ bzw. Nichtwissen über Diabetes verbreitet. Über (angemessene) Fragen, ernsthaftes Interesse freuen wir uns sehr!

So und jetzt gehe ich mal zum Onkel Doktor meine Opferitis behandeln, ja sicher, „die kommt auch vom vielen Zucker essen und so…“. Ihr wisst schon ;-P

#DBW2015: Opferitis - Uns Diabetiker versteht ja doch keiner

#DBW2015: Opferitis – Uns Diabetiker versteht ja doch keiner ;-P

Geteilte Freude ist doppelte Freude!Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest
  • Juliane

    Staeff, ich liebe deinen Blog und deine Sarkasmus! Dem kann man nichts mehr hinzufügen. Ich habe letze Woche etwas sehr seltsames erlebt, darf ich dir das mal schreiben? Ich kann mir gut vorstellen, dass dir das gefällt und du darfst es auch hier veröffentlichen. mach weiter so wie bisher, deine Juliane

    • Stefanie Blockus

      Danke und na klar, schreib mir einfach :).

  • rebecca

    Persönlich finde ich es schon irgendwie traurig. Vergleiche ich deine aufgeführten Aussagen mit denen Jahrzehnte zuvor, hat sich wirklich nicht viel verändert…Aber irgendwie haben sie sich damals nicht so getraut.

    Geplättet bin ich nur welches katastrophale Wissen manche jungen Leute über Diabetes haben…

    • Stefanie Blockus

      In Sachen „Aussagen und Vorurteile“ hat sich vermutlich wirklich nicht sehr viel getan :/.Da hast du leider recht. Denke auch, dass man heute definitiv mutiger geworden ist.

      Ich muss allerdings auch gestehen, dass ich auch nur sehr wenig über andere Krankheiten weiß, die mich nicht betreffen. Aber ich frage lieber, bevor ich Aussagen treffe/urteile.

  • Car-Sten

    Manches ändert sich halt nie…wenn man sich so die Sprüche von früher und heute so anschaut. 🙁

    Aber, damit Du erstmal ruhiger wirst (nach der ganzen Aufregung oben) bekommste von mir EINEN zuckerfreien Keks. Mehr ist eh nicht gesund…und für Diabetiker gilt das noch viel mehr.
    Ausserdem, weil lange Fußwege (gerade für Dich Untrainierte) zum Arzt so anstrengend und gefährlich sind, steht gleich ein Taxi vor der Tür und fährt Dich schnell zum Doc. Mal ordentlich durchchecken…sonst wird das Ganze bei Dir nachher noch chronisch. 😉

    Sarkasmus, Ironie und Übertreibung sind absolut beabsichtigt und KEIN Fehler. 😀 😀

    PS: Ist von den Mitlesern(-schreibern) hier jemand auch beim Diabetestag am 8.11. in Düsseldorf??
    Bestünde ja die Möglichkeit, daß sich die ganzen Kranken mal live gegenseitig bedauern. 😀

    • Stefanie Blockus

      Haha Carsten, wie lieb, daaanke :-). Taxifahrer hätte aber etwas netter sein und weniger schnell fahren können ;). Trauergemeinde am 8.11? Bin ich sofort dabei. Kenne einige die vor Ort sind, werde es auch versuchen zeitlich hinzubekommen :).

      • Car-Sten

        Biddeschööön. Hauptsache Dir ist bei der Fahrt (und nach dem EINEN Keks) nicht schlecht geworden?! 😉
        Gruppenbedauern wäre doch echt schön…auch um die anderen traurigen Gesichter mal live zu sehen. Ich versuche auch ein paar Leute mitzuschleppen. Könnte sogar sein, daß ich einen Überschuss an Freikarten habe…

  • Pingback: #DBW2015 Foto-Freitag – Sag jetzt nichts: DOCH, ich hab' ja eh schon alle Regeln gebrochen! - Staeffs (er)Leben mit Diabetes()

  • Christine

    Okay, unter dem Gesichtspunkt „Sarkasmus“ kann ich´s gerade so akzeptieren 😀 … ich böser, böser Typ-F-ler. Die müssen ja echt noch schlimmer sein als das normale, ahnungslose Volk. Aber weißt du was: Ihr Diabetiker seid manchmal auch ganz schön kompliziert. Fragt man nach dem BZ, fühlt ihr euch gleich auf Diabetes reduziert! Fragt man nicht, erklärt ihr uns, dass ihr ja nicht wirklich ganz gesund seid und man eure Krankheit verharmlost. Ja woher soll ich denn wissen, wann ich jetzt wie reagieren muss? Manchmal kann man´s als Typ-F-ler auch nur falsch machen … (besonders als Mutter einer 17-jährigen Süßen!). 😉

    • Stefanie Blockus

      Hahahaaa :-), oh je… Das kommt mir SEEEEHR bekannt vor. Meiner Mutter sicher auch ;). Sehr gut gekontert. Ist echt interessant, wenn du aus deiner Perspektive als Mama schreibst. COOOL, danke! Wie lange ist deine Tochter schon im Club der Typ-1-Diabetiker?

      • Christine

        „Wir“ (auch sowas, das ich eigentlich nicht sagen darf :p) sind seit knapp 8 Jahren im Zuckergeschäft dabei. Liebe Grüße an deine Mama …! 😉

  • Pingback: #DBW2015: Diagnose Diabetes: Nicht ins Wasser schubsen, Schwimmen beibringen! - Staeffs (er)Leben mit Diabetes()

  • Pingback: #dbw2015 - Zusammenfassung der Diabetes Blog Woche 2015()