2016 heißt es: „Diabetes läuft.“ – Dafür brauche ich eure Hilfe, mehr denn je!

Ihr Lieben, ich wünsche euch ein glückliches Jahr 2016, nehmt das Schöne aus 2015 mit rüber. Ich hoffe, dass ihr eine mega Silvester-Party hattet, wie sie eben nicht im Buche steht ;). Wäre ja sonst auch langweilig ;-P. Wir haben das Jahr mit dem Silvesterlauf in Hannover „abgeschlossen“, sind für den guten Zweck, die Stiftung „Ein Platz für Kinder“ gelaufen. Hier ein paar Eindrücke vom Silvesterlauf:

 

Und wie immer habe ich keine Vorsätze für 2016. Ihr? Kommt wie’s kommt, oder?

Falls ihr ebenfalls keine Vorsätze habt oder falls doch, und es so etwas wie mehr Bewegung ist, seid ihr bei mir heute genau an der richtigen Adresse ;). Denn ich weiß zwar nicht, was das neue Jahr für uns so mit sich bringt, nur eine Sache ganz sicher, die ich heute pünktlich zum neuen Jahr 2016 ein klein wenig stolz verkünden darf:

"Diabetes läuft." Am 6.11.2016 am Maschsee Hannover

„Diabetes läuft.“ Am 6.11.2016 am Maschsee Hannover

Der 1. Diabetes-Spendenlauf in Hannover „Diabetes läuft.“

http://diabetes-laeuft.de/ 

Ich organisiere einen Diabetes-Spenden-Lauf in Hannover am Maschsee. Dieser Lauf reiht sich als neues Familienmitglied in die Welfare-Laufserie Hannover ein: Ab 2016 heißt es erstmals in Hannover: „Diabetes läuft.“. Und zwar alle gemeinsam am 6. November um den Maschsee (etwa 5,8 Kilometer) unter der Schirmherrschaft von „wird in Kürze verraten ;)“.

Ob Typ-1-Diabetiker, Typ-2-Diabetiker oder Nicht-Diabetiker, ob laufend, im Pferdegallopp, mit dem Fahrrad, mit Inlinern, mit Walking-Stöcken oder auf dem Hover-Board, wir rocken den Maschsee alle zusammen und zeigen dem Diabetes, wer bestimmt, wo es im Leben langgeht.

Raus aus der Komfortzone: Mach‘ mit, sei es um des Laufens willen, um den Blutzucker zu bändigen, „wird in Kürze verraten ;)“ zu treffen, Spaß zu haben oder mit 10 Euro Startgeld „wird in Kürze verraten ;)“ zu unterstützen…  Denn der gesamte Spendenerlös geht an „wird in Kürze verraten ;)“.

Richtig gehört: Reiner Spendenlauf, Non-Profit für mich, trotz der vielen Arbeit, die ich in den Lauf stecke. Was tut man nicht alles ;-P. Aber nicht ohne euch, denn ihr wollt sicher auch, dass der Diabetes in der Öffentlichkeit mehr Aufklärung erfährt, dass mehr Gelder in die Forschung investiert werden, dass wir uns gemeinsam austauschen und aneinander aushelfen…

Ja und wie ihr sicher bemerkt habe, sind hier noch so einige „wird in Kürze verraten ;)“-Lücken vorhanden. Tatsächlich habe ich noch einiges in petto, was ich erst in Kürze veröffentlichen werde, wenn es tatsächlich auch spruchreif ist. Mir fehlt es aber noch an Unterstützung. Absperrungen, Sanitäter, Sicherheitskräfte, Zelte/Pavillons, ggf. Bühne, Stoppuhr/Timer, Verpflegung, Versicherung, Müllentsorgung, … UND UND UND wollen organisiert werden.

Ich brauch euch besonders als Diabetes-Meister und/oder Sport-Profis und/oder Eventmanager/Organisationstalente und/oder…:

ICH BRAUCHE EUCH FÜR DIESES PROJEKT! EUCH ALLE!

Hilf mit, ob als Privatperson oder Unternehmen!

„Diabetes läuft.“ ist eine reine Benefiz- sprich eine Non-Profit-Veranstaltung, mit der ich keinen Cent Gewinn mache. Aber dennoch wird es sich auszahlen, für uns alle und jeden einzelnen!

Ich freue mich riesig über Sachspenden, Organisationshilfen oder finanzielle Unterstützung. Auch Helfer, die sich vor Ort beispielsweise als Streckenposten positionieren, kassieren, Startunterlagen ausgeben oder anderweitig an dem Spendenprojekt beteiligen möchten, dürfen sich gerne an mich wenden.

Blutzuckermessungen vor Ort wären auch Klasse, ich könnte mir vorstellen, dass vor Ort neue Hilfsmittel, Produkte jeglicher Art, die einen Bezug zu Diabetes und/oder Sport haben, vorgestellt werden. Meldet euch, das ist eure Chance euer Produkt unter die Leute zu bringen!

Außerdem: Sponsoren, die mit finanziellen Mitteln, Sachspenden oder in welcher Form auch immer, diesen Lauf ermöglichen, werden als Unterstützer unter „Sponsoren“ genannt und verlinkt. Presseberichte gibt es im Nachhinein inklusive. 

Tu was Gutes, fertig, los: Gestalte das Programm mit

Bitte kommentiert, macht Vorschläge, äußert eure Ideen hier im Blog oder per Mail, Nachricht, Facebook, was bei diesem Lauf nicht fehlen darf. Seid kreativ, bringt euch selbst mit ein, kommt vorbei:

  1. Schaut auf die Webseite: http://diabetes-laeuft.de, habt ihr beispielsweise Änderungswünsche an der Definition von Diabetes. Ich möchte die RICHTIGE Definition von Diabetes und die Unterschiede der verschiedenen Diabetes-Typen richtig an die Öffentlichkeit tragen!
  2. Wie möchtest du das Programm mitgestalten? Den Lauf unterstützen? Beispielsweise als Streckenposten, Fotograf, Flyern, Vermarktung, mit einer Ansprache, mit Aufwärmübungen vor Ort, …
  3. Woran darf es vor Ort beim Lauf nicht fehlen?
  4. Wohin würdest du gern dein Startgeld spenden?
  5. Wen würdest du vor Ort gerne sehen/Treffen ;). Eins vorweg: Halle Berry ist zu teuer ;).

Ich setze so sehr auf eure Hilfe, eure Unterstützung, eure weiteren Ideen, damit dieser Lauf (an dem auch Nicht-Diabetiker teilnehmen werden) über Diabetes aufklärt, erfolgreich wird und genügend Spendengelder fließen, die Diabetiker in aller Welt und auch uns hier in Deutschland voranbringt. DANKE, eure Steff.

Geteilte Freude ist doppelte Freude!Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest
  • Car-Sten

    Hallo Steff,
    da haste Dir ja mal richtig was ans Bein gebunden. 😉
    Aber erstmal ein

    Frohes Neues!

    Soviel Zeit muss sein.

    Ich lass mal meinen Gedanken/Fragen dazu freien Lauf ( <- Achtung Wortspiel 😉 ).
    – in welcher Größenordnung ist das Event geplant?
    – soll von den Sponsoren ein Betrag pro absolvierter Runde, oder pro Starter gezahlt werden?
    – festgelegte Distanz (wenn ja, welche?) mit Rangliste nach bester Zeit (je Disziplin und Altersgruppe versteht sich)
    – oder vorgegebene Zeit und somit Rangliste nach Runden/Kilometern <- dann könnte man sich unter Umständen die Sache mit den Timing-Chips sparen und nur eine Strichliste führen. Kommt dabei natürlich auch wieder auf die Anzahl der Teilnehmer an.
    – ist bei der Startgebühr schon das T-Shirt mit Startnummer inklusive?
    – Strecke um den Maschsee asphaltiert? Wäre sonst für Inliner und Radler anstrengend.*gg*
    – Höhenprofil? <- habt ihr da überhaupt Hügel?? 😉 😉 <- könntest evtl. nen GPS-Track für Google-Earth bereitstellen…samt Höhenprofil. <- Falls dazu Fragen sind, darfste die mir auch gerne stellen
    – zu den sinnvollen Sponsoren fallen mir ein: – lokale Supermarktkette für Bananen, Schwämmchen,…
    – lokaler Mineralwasser-Abfüller, weil man immer Durst hat
    – Haribo (oder andere Anbieter) als Hypohelfer
    – Cocal-Cola (oder Pepsi, bzw. andere Marken) als Hypohelfer
    – Dextro als Hypohelfer
    – Compeed als Helfer bei unerwünschten Blasen
    – wie sollen die Sponsoren gewürdigt werden? Plakate, Aufdruck aufs Shirt,…. <- nen laufender Goldbär wäre sehr cool 😀 😀

    – Video vom Lauf, oder nur Fotos?

    – Urkunden, Pokale,… ?
    – Stände von Versandhändlern, Apotheken, Pharma-Firmen…? <- Wieviel Platz ist für sowas vorhanden?

    – Lauf schon angemeldet/genehmigt? <- Falls notwendig

    So, ich denke, DAS wäre es fürs Erste.

    Mehr fällt mir gerade nicht ein. Aber wir wollen das neue Jahr auch nicht gleich mit Stress beginnen.

    PS: Wenns schon nicht mit Halle Berry klappt, dann könnteste doch George Lucas (mit Deinem R2-D2-Pod) locken 😀 😀

    • Stefanie Blockus

      Hi Carsten, danke dito, glückliches Neues. Danke, ich antworte (sorry nur)kurz auf deine Anmerkungen.
      Danke für die Orga-Liste/Erinnerung, frag nicht wie lang meine noch ist ;). Versicherung, Lebensmittelkontrollen, Müll, Anmeldeformular,… Ich kann unbedingt „Hilfe“ gebrauchen. Nur her damit ;).

      – in welcher Größenordnung ist das Event geplant?
      Kommt wies kommt, etwa 700 waren es beim Lauf gegen Depressionen, glaub ich. Hab schon ne obere Grenze im Kopf. Mit 3000 Leuten ist der Maschsee in jedem Fall voll besetzt, wie ich beim Silvesterlauf bemerkt habe ;).

      – soll von den Sponsoren ein Betrag pro absolvierter Runde, oder pro Starter gezahlt werden?
      Nichts von beiden. Festbetrag. Aber gerne auch pro Runde/Starter wenn gewünscht. Hast du noch jemanden an der Hand?

      – festgelegte Distanz (wenn ja, welche?) mit Rangliste nach bester Zeit (je Disziplin und Altersgruppe versteht sich)
      5,8 Kilometer, einmal um den Maschsee, findest du auf der Seite
      http://diabetes-laeuft.de/

      Die ersten drei werden geehrt, ohne Chip

      – ist bei der Startgebühr schon das T-Shirt mit Startnummer inklusive?
      Sponsor-abhängig. Voraussichtlich Alternative zum T-Shirt ;). Wird noch nicht verraten ;).

      – Strecke um den Maschsee asphaltiert? Wäre sonst für Inliner und Radler anstrengend.*gg*
      Beides, ist möglich. Werbe ja auch damit :).

      – Höhenprofil? <- habt ihr da überhaupt Hügel?? 😉 😉 <- könntest evtl. nen GPS-Track für Google-Earth bereitstellen…samt Höhenprofil. <- Falls dazu Fragen sind, darfste die mir auch gerne stellen
      Ohne Hügel, Strecke ist abgemessen.

      – zu den sinnvollen Sponsoren fallen mir ein: – lokale Supermarktkette für Bananen, Schwämmchen,…
      – lokaler Mineralwasser-Abfüller, weil man immer Durst hat
      – Haribo (oder andere Anbieter) als Hypohelfer
      – Cocal-Cola (oder Pepsi, bzw. andere Marken) als Hypohelfer
      – Dextro als Hypohelfer
      – Compeed als Helfer bei unerwünschten Blasen

      Dextro ist unter anderem Sponsor. Mit zwei drei anderen muss ich noch weiteres klären.

      – wie sollen die Sponsoren gewürdigt werden? Plakate, Aufdruck aufs Shirt,…. <- nen laufender Goldbär wäre sehr cool 😀 😀

      Das habe ich mit einigen schon geklärt, mach ich individuell.

      – Video vom Lauf, oder nur Fotos?

      Beides, hier habe ich zwei/drei potentielle Fotografen. Muss ich aber erst noch anfragen.

      – Urkunden, Pokale,… ?
      Man muss bedenken, dass es ein Spendenlauf ist. Wird es aber geben.

      – Stände von Versandhändlern, Apotheken, Pharma-Firmen…? <- Wieviel Platz ist für sowas vorhanden?
      In klärung

      – Lauf schon angemeldet/genehmigt? <- Falls notwendig

      Jepp. Sicherheitskräfte, Toletten, Polizei, Absperrungen und Zelte muss ich noch konkret organisieren.

      • Car-Sten

        Ich hätte mir tatsächlich erst die extra Seite durchlesen sollen. *gg*
        Fallen ja dann doch automatisch ein paar Sachen raus.
        Schwämmchen und Blasenpflaster dürften bei 5,8km nicht sooo notwendig sein.

        Gern geschehen. War mir ja eh klar, daß Du schon ne irre lange Liste hast,

        Uuups, OK…rechnest also doch schon mit einigen Teilnehmern. Aber wenn die Laufserie bei euch so gut angenommen wird, dann umso besser. Hatte schon gedacht, daß mit max. 500 kalkuliert würde.

        Nächste Woche ist hier wieder eine kleine Messe in der Ecke und da kann ich dann evtl. den einen oder anderen Aussendienst mal anquatschen. Einfach nur, um zu checken, wie es bei den Unternehmen überhaupt in Sachen Sponsoring ausschaut.

        Hab´s jetzt auch gesehen, daß es nur 5,8km sind.

        Gut, spart (ohne Zeit-Chip) schonmal einiges an Technik.

        Da habe ich dann doch glatt richtig geraten mit Dextro. 😀
        Hatte vorher ernsthaft nicht auf der Seite geschaut.

        Sprudel, Cola und Süßkram sollte sich auch kostenfrei besorgen lassen. Für ein bisschen Werbung und den guten Zweck muss sowas einfach im Werbebudget drin sein.

        Zu Foto/Video: falls ein paar Gopros bei Teilnehmern vorhanden sind, dann einfach filmen lassen und ums Material bitten. Lässt sich bestimmt nen schicker Clip draus basteln. Aber vorher (mit Anmeldung) klären, daß Foto- und Videomaterial erstellt wird. Sicher ist sicher.

        Urkunde sollte sich relativ schnell am Rechner basteln lassen und als Preis hätte ich da auch was cooles im Hinterkopf. Kostet nur kleines Geld (vom Material her). Schreibe ich Dir aber sicherheitshalber per Mail.

        Zu den Sicherheitskräften, Toiletten, Polizei,… frag doch mal bei den Organisatoren vom Lauf gegen Depressionen. Evtl. haben die ein paar gute Tipps und können auch mal nen Pavillion/Zelt ausleihen.

        Was mir noch so einfällt (auch wenn es sicher auf Deiner Liste steht):
        – Presse (vorher für die Werbung und nachher als Bericht)…sowohl von der richtigen Zeitung, als auch vom wöchentlichen Werbeblatt
        – falls vorhanden lokalen Fernsehsender…und wenn es nur nen 5 Minuten Bericht wird
        – und schön damit werben (bei Praxen)…ist schliesslich zeitlich verdammt nah am Weltdiabetestag 2016!!
        – idealerweise mach bei der Anmeldung schon klar, daß es keine Rückerstattung des Startgeldes bei Nicht-Teilnahme gibt…ist doch für nen guten Zweck.

        So, sorry für den erneut langen Text, aber ich starte damit das Jahr wenigstens schön produktiv 😀 😀

  • Thomas

    … schade, Halle Berry wollte ich gerade vorschlagen. Die würde ich gerne mal kennenlernen. Ich hab mir Deinen Aufruf jetzt erst durchgelesen, denn ich war im Urlaub. Also, als Erstes habe ich mal Deinen Beitrag zu mir auf die Seite geteilt, dann dann weiter ein paar FB Diabetes (Sport) Gruppen.

    Ich selbst habe von Organisation keine Ahnung. Aber so Dinge, wie Streckenposten, Blutzuckermessen, Startnummernausgabe, oder die Zeit nehmen, bekomme ich schon hin. Wenn Du vor Ort Leute brauchst, kann ich schauen, ob ich hinkomme (Ich habe jetzt eine Bahn Card, die muss sich ja lohnen). Gerne kann ich Dir meine Unterstützung für Texten, Dokumentation anbieten. Sag einfach Bescheid.

    Mal ganz nebenbei gefragt, ein T-Shirt als Startnummer ist doch recht aufwendig, oder? Mir fallen spontan eher Startnummern und Sicherheitsnadeln ein.

    Viele Grüße Thomas

    P.S. Gutes neues Jahr 2016 noch.

    • Stefanie Blockus

      Vielen vielen Dank Thomas, ich bin jetzt auch wieder ein großes Stückchen weiter mit meinen Vorbereitungen (heute hat sich da was ergeben :))))). Nach und nach werden diese auch auf der Webseite sichtbar gemacht ;). Würde mich natürlich riesig freuen, wenn du den Lauf unterstützt. Streckenposten und Startnummerausgabe wäre super :). Ich würde dich dann auf die Hellfer-Liste setzen, ja? Klasse!!! Und dir natürlich auch noch ein glückliches Jahr 2016.

      • Thomas

        Ja, tue das. Ich freu‘ mich darauf, mal neben der Strecke eine Veranstalltung zu unterstützen =)