Tour de Diabetes: 12 Diabetiker, 9 Tage, 1001 Kilometer… Radle mit uns!

Vor gar nicht all‘ zu langer Zeit bekam ich einen Anruf mit der Anfrage: „Hast du Lust in einem Team aus sechs Typ1ern und sechs Typ2ern vom Timmendorfer Strand bis zur Zugspitze zu radeln?“ Die Frage kam spontan, aber echt gelegen, hatte ich doch gerade das Mountainbiking als perfekte Alternative zum Laufen und Schwimmen entdeckt:

Außerdem hatten mein Mann Moppi und ich dieses Jahr noch keinen Urlaub und das macht sich so langsam auch bemerkbar: überlastet, gestresst, gereizt… und da dieses Jahr sowieso ein Mountainbike-Urlaub angedacht war, konnte ich gar nicht anders als zuzusagen, in der Hoffnung, endlich mal wieder den Alltag zu durchbrechen, rauszukommen, Spaß zu haben, Gleichgesinnte zu treffen…

Bewirb auch du dich für die Tour de Diabetes

Ich habe mich natürlich RIESIG gefreut, dass sie ausgerechnet mich auserkoren hatten. Außerdem teilte man mir mit, das auch Sascha (vom Blog nebenan) dabei sein wird, jippiiiie jay…  Uuuund, jetzt pass‘ gut auf: Noch weitere Diabetiker werden gesucht! Also bewirb auch du dich noch schnell! Spaß, Wissensaustausch unter Gleichgesinnten, Sport und Action sind garantiert. Überzeuge mit deiner Bewerbung und du bist dabei. Und bedenke: die Startplätze sind limitiert. Also gib Gas, denn es lohnt sich…

Das erwartet dich auf der Tour de Diabetes

Sattelfest das Ziel im BlickWir werden jeden Tag rund um 120 Kilometer auf E-Bikes fahren. Start: Timmendofer Strand, Ziel: Zugspitze, Gesamtstrecke: 1001 Kilometer (siehe Foto der Route unten). Die Hartgesottenen müssen den Motor des Bikes natürlich nicht nutzen. Dabei sollte man aber bedenken, dass das Fahren eines E-Bikes mit ausgeschalteten Motor deutlich anstrengender ist, als das Fahren eines „normalen“ Fahrrades, da das E-Bike in der Regel deutlich mehr Gewicht hat. Du entscheidest selbst, jeder individuell für sich, was er sich „zumuten“ möchte/kann. Und der Diabetes hat da ja auch immer noch ein Wörtchen mitzureden ;).

Ausgestattet wirst du mit einen Abbott FreeStyle Libre, außerdem werden wir von Medizinern, Ernährungsberatern begleitet, somit gut betreut und verpflegt, um nicht zu sagen, verwöhnt ;). Es soll ja schließlich keine Tortour de Diabetes, sondern eine Tour de Diabetes werden ;)!

Täglich starten wir unsere Etappen um 9:00 Uhr und um etwa 16:00 Uhr ist Ankunft in den Städten/Zwischenzielen geplant. Dort werden wir hoffentlich gebührend gefeiert ;), hehe, zumindest in Form kleinerer Events wohl „feierlich“ empfangen.

Lagerfeuer-Stimmung garantiert

Abends ist dann in den Hostels Lagerfeuer-Stimmung Programm: gemütliches Zusammensein, Quatschen, über den Diabetes lästern, etwa darüber, wie sehr die Blutzuckerwerte, der Diabetes (natürlich nicht, niemals) genervt haben. Außerdem wird gemeinsam gegrillt, lecker gegessen/getrunken…

Ich freue mich wie wahnsinnig darauf, verspreche mir mit der Tour de Diabetes auch ein bisschen Urlaub vom Diabetes, da wir echt gut versorgt sein werden, etwa FGM-Sensoren gestellt bekommen und immer einen Mediziner, Gleichgesinnten unterstützend an unserer Seite radelnd haben werden. Sicher wird mich der Erfahrungsaustausch weiter bringen und ich werde bestimmt hier einiges zu berichten haben. Wäre doch MEGA cool, wenn du auch dabei bist und uns auf der Tour de Diabetes begleitest, sei es aktiv (hier kannst du dich bewerben) oder um uns in den jeweiligen Städten in Deutschland in Empfang zu nehmen. Wäre echt super, euch, „ihr meine lieben Blog-Leser seid“ ;), persönlich zu treffen :)… Hier schon mal die Route:

Route Tour de Diabetes

Informationen, Route und Bewerbungen:

tourdediabetes

WIR SEHEN UNS?! :). ich halte euch an dieser Stelle und über meine Facebook-Seite auf dem Laufenden!

Geteilte Freude ist doppelte Freude!Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest
  • Snacky

    So viel Zeit habe ich im August leider nicht. Ich werde trotzdem versuchen an einem der Tage mitzufahren – wenn ihr durch mein Städtchen kommt. Ein Fahrrad und irgendwas Blutzucker-testfähiges werde ich schon auftreiben. 🙂

    • Stefanie Blockus

      Würde mich riesig freuen, dich persönlich zu treffen :)))

  • Rainer Stichweh

    Hi Steffi,
    das klingt ja interessant. Urlaub habe ich da auch und habe mich gleich mal angemeldet. Mal sehen, ob es klappt. Wenn nicht, dann sag mir zumindest, wo und wie ihr in Hannover einrollt. Dann komme ich da auf jeden Fall dazu und rolle ggf die letzten km mit.
    VG
    Rainer

    • Stefanie Blockus

      Woah!!!! Das wäre ja klasse, wenn du dabeibisr :). *Daumendrück*