„Diabetes läuft.“: Sport, Spaß, Spannung und Schokolade und Spenden und…. du!?!

Jeden Tag ein Stückchen weiter… Die Vorbereitungen für „Diabetes läuft.“ beschäftigen mich seit fast einem Jahr. Angefangen bei der Idee, dem Konzept, Erstellung des Logos und der Webseite, Genehmigung der Stadt, Sponsoren-Akquise, Versicherung, Feuerwehr, Polizei, ASB, Sicherheitmaßnahmen, Toiletten, Strom, Technik (Mikro und Verstärker) über Anmeldungen, Kontoverwaltung, Mail-Verkehr bis hin zum Aufbau, Aktionen vor Ort, Getränke, Müll etc. pp. Es gibt immer was zu tun und natürlich gilt es auch Hindernisse und Hürden zu bewältigen.

diabetes-laeuft-startnummer

Umso dankbarer bin ich für jegliche Hilfe. Insbesondere gilt mein Dank Hendrik, meiner Familie, Steffi (Organisation: Sucht-Hilfe-Lauf), Insa (Organisation: Mukoviszidose-Lauf), Jens (Feuerwehr)… UUUND last but not least allen Bereitwilligen, die sich bei mir gemeldet haben, sei es privat, als Organisation oder Unternehmen, um freiwillig mit anzupacken, um mit Sachspenden oder finanziell zu unterstützen. Denn mit nur wenig Budget,  fällt es nicht ganz so leicht eine solche Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Das Startgeld wandert nicht in die eigene Tasche, sondern geht an das Forschungsprojekt „künstliche Bauchspeicheldrüse„.

Ich habe viel in Sachen Eventmanagement, Sponsorenakquise, Projektplanung, etc. pp. dazu gelernt. Oft werde ich gefragt, etwa gerade kürzlich von einem Toilettenanbieter: „An welches Unternehmen geht unser Angebot und die Rechnung“? Ähm an mich ;), an Steff Blockus, kein Unternehmen… Die Reaktionen sind fantastisch ;), so wie ich sie auch hier aus dem Blog kenne, wenn ich mitteile, dass dieser Blog kein Unternehmen ist und ich nichts verkaufe, weder einen OmniPod noch einen FreeStyle libre oder Traubenzucker. Aber es macht mich auch ein wenig stolz, es freut mich, dass sich die viele Arbeit lohnt und es gibt mir das Gefühl, doch etwas richtig gemacht zu haben ;). Aber zurück zum Lauf, zu dem was ihr noch tun könnt und was euch erwartet:

Helfer gesucht

Ich habe mir überlegt, vor Ort am 6. November Helfer-Teams zu gründen. So wird es etwa

  • Team „Aufbau“
  • Team „Streckenposten“
  • Team „Nachmeldungen (Kasse)“
  • Team „Startunterlagen-Ausgabe“
  • Team „Getränke“

geben. Jedem Team werde ich im Vorfeld eine kleine Anleitung an die Hand geben, Team Aufbau etwa „wo was stehen solle“, Team Streckenposten „in welche Richtung sie die Läufer zu weisen haben“, … etc. pp.

Diese Helfer weiß ich natürlich sehr zu schätzen (ihr dürft euch in Kürze auf eine E-Mail freuen ;)) und davon kann ich nicht genug bekommen. Es haben sich schon sehr viele gemeldet, falls ihr auch noch Lust habt vor Ort freiwillig auszuhelfen, dann gerne einfach hier über das Kontaktformular melden.

Unternehmen gesucht

Ich freue mich auch, wenn sich noch Unternehmen, die in einem Zusammenhang mit Diabetes oder/und Sport oder/und Ernährung stehen, Interesse zeigen. Damit habt ihr die Chance bis zu 1000 Menschen (größtenteils Diabetiker) zu erreichen. Ihr könnt Produkte oder Gutscheine spenden, die ich bei der Verlosung verkünde und unter die Leute bringe. Auch finanzielle Unterstützung ist gern gesehen, damit ich mehr Aktionen für den Lauf organisieren kann.

Ich bin (NOCH) für vieles offen. Also meldet euch, wenn Ihr einen Beitrag leisten wollt, für den guten Zweck! Hier entlang…

Hier findet ihr eine Übersicht der Unterstützer…

Was erwartet euch vor Ort, was macht den Lauf so individuell?

Aber kommen wir zu dem, was euch vor Ort erwartet. Ich versuche, wie oben beschrieben, mit wenig Budget, euch möglichst viel zu bieten. Natürlich sind meinen Ideen und Wünschen nicht nur durch das Budget, sondern auch durch die Stadt Grenzen gesetzt. So kann ich euch kein warmes Mittagessen oder laute Musik und große Shows 😉 bieten oder gar etwas verkaufen. Der Maschsee ist ein öffentlicher Platz, der aber sehr zentral gelegen ist. So haben sich schon einige Diabetiker zusammengefunden, um nach dem Lauf gemeinsam ein Mittagessen zu genießen, denen ihr euch dann anschließen könnt.

Trotz Auflagen der Stadt wird dieser Lauf ein ganz besonderer, individueller sein… Dazu tragt ihr bei und dürft euch auf folgendes freuen:

  • schweißband diabetes laeuftAustausch mit Diabetikern, Sportlern, Diabetes-„Experten“, …
  • Auf Laufshirts, die zwar kleiner, aber dennoch größer ausfallen: Schweißband mit Reißverschluss-Tasche… Hier finden Traubenzucker, der Haustürschlüssel und/oder Geld Platz. Wer auf Facebook der Veranstaltungsseite folgt, hat schon einen Entwurf gesehen (Foto rechts).
  • Dextro Energy ist mit am Start… Der Helfer in der Hypo, darf natürlich nicht fehlen, wenn Diabetiker Sport betreibt.
  • Die Zeit, interessiert nicht, sondern lediglich der gute Zweck! Bitte bedenkt das dieser Lauf einen Spendenlauf ist. Ihr dürft aber gerne für euch selbst eure Uhren einschalten ;). Die schnellsten drei Läufer werde ich mir aber „rauspicken“ und sie werden auch einen besonderen Preis bekommen.
  • Die Startnummern, sind sehr eigen gestaltet ;). Doch Diabetiker werden sie deuten können…

Startnummer "Diabetes läuft."

  • Chocolats de Luxe informiert euch über Schokolade vor Ort und hat auch bestimmt ein paar Proben (vom feinsten) und Gewinne für euch… Von wegen Diabetes kommt von zu viel Schokolade essen
  • Nach dem Lauf wird es eine spezielle Verlosung geben, Wellness-, Fitness-, Schwimm-Gutscheine, Xucker, Schokolade, Kaffee der besonderen Art und vieles mehr wartet auf euch.
  • Die Presse setzt euch in Szene und leistet Aufklärungsarbeit.
  • Mehr verrate ich nicht, kommt einfach vorbei.

Tipp: Schaut regelmäßig unter Sponsoren und Unterstützer vorbei, dann könnt ihr vielleicht schon ein paar Gewinne erahnen ;). Hier auch schon mal eine kleine Bilder-Galerie dazu, weitere folgen:

 

Weiterhin halte ich euch über die Facebook-Veranstaltung auf dem Laufenden. Wichtige Änderungen, Nachrichten, Hinweise verkünde ich auch direkt auf www.diabetes-laeuft.de.

Ich freue mich in jedem Fall sehr auf den 6. November und hoffe, dass ihr zahlreich erscheint, Freunde mitbringt, denn damit spendet ihr für die Diabetes-Forschung, für das Projekt „künstliche Bauchspeicheldrüse“. Weitere Infos dazu auf DiabetesDE, welche die Schirmherrschaft für „Diabetes läuft.“ übernommen haben.

Geteilte Freude ist doppelte Freude!Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest
  • Heike

    Alle Achtung. Dein Engagement in Ehren. Schön, dass du eine solche Aktion ganz alleine auf die Beine stellst. Ich hoffe, dass sich noch sehr viele Unterstützer finden werden. Meinen Chef habe ich auch schon darauf Aufmerksam gemacht. Auf jeden Fall laufen wir mit.