Zucchini-Schoko-Kuchen… NomNomNom

Ich habe mir kürzlich einen unwiderstehlich leckeren Zucchini-Schoko-Kuchen gebacken, auf Facebook und Instagram hatte ich dazu auch Bilder gepostet. Scheinbar hat das bei dem ein oder anderen den Appetit angeregt. So erreichten mich zahlreiche Nachfragen, ob ich denn das Rezept verraten könnte. Na gut, weil ihr es seid ;).

Ich finde die Kombi aus Zucchini bzw. Gemüse im Allgemeinen und Schoko schon lange interessant. So esse ich gerne mal Gemüse mit Schokosoße (vorzugsweise 100%ige Schokolade, siehe: Ich muss aufhören weniger Schokolade zu essen…).

Ich hatte hier auch schon mal ein Rezept gepostet, bei dem ich Blumenkohl in Milchreis verwandelt hatte ;). Schmeckt auch wunderbar, wie ich finde. Mein Mann kann sich noch nicht so ganz dafür begeistern, ich denke es liegt aber in erster Linie an der 100 Prozentigen Schokolade, die ihm nicht süß genug ist, oder wie er meint, ihm zu bitter schmeckt. Ich denke es ist eine Sache der Gewohnheit. Ich bin auch erst seit Besuches eines Schokoladen-Gourmet-Festivals auf den Geschmack gekommen.

Bei dem Zucchini-Schoko-Kuchen-Rezept habe ich viel experimentieren müssen, damit es mir so gelingt. Falls ihr die 100 Prozentige Schokolade, vielmehr den Rohkakao nicht mögt, dann könnt ihr diesen auch gegen eure Lieblingssorte austauschen, dann solltet ihr allerdings weniger Xucker verwenden.

Ich bin gespannt, wie es euch mundet. Am besten schmeckt der Kuchen tatsächlich, wenn man ihn noch einen Tag nach der Zubereitung im Kühlschrank aufbewahrt und erst dann verzehrt. In diesem Sinne: Guten Appetit!

Zucchini-Schoko-Kuchen

Zucchini-Schoko-Kuchen

Zutaten

  • 400 g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
  • 80 g Kakaopulver
  • 400 g Zucchini, fein geraspelt, ausgepresst (!)
  • 220 g Xucker light
  • 6 Eier
  • 1 Esslöffel geriebene Vanille

Zubereitung

  1. Gemahlene Mandeln, Kakao und Vanille mischen.
  2. Zucchini fein raspeln, ausdrücken (es sollten dann immer noch 400 Gramm sein).
  3. Eier und Xucker ein paar Minuten in den Mixer geben, gut durchmischen.
  4. Danach die Zucchini untermischen.
  5. Dann die Mandel-Kakao-Vanille-Mischung mit dem Esslöffel unterheben.
  6. Alles in eine beliebige Backform geben. Ich habe eine Kastenform benutzt, die eigentlich für Brote gedacht ist.
  7. Das Ganze dann bei 180 Grad Umluft etwa 40 Minuten backen.

So dann lasst es euch mal schmecken. Urteilt aber nicht gleich nach dem ersten Happen, der zweite, dritte schmeckt besser. Empfehlung meinerseits: den Zucchini-Schoko-Kuchen noch einen Tag im Kühlschrank ziehen zu lassen und erst dann zu verspeisen. Okay, das ist schon eine Herausforderung und ich habe auch gleich genascht ;),

Geteilte Freude ist doppelte Freude!Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest
  • Sonja

    HAMMERMÄßIG GUUUUT! Ich habe es direkt nachgebacken und es ist mir beim zweiten mal zwar erst gelungen, doch bin ich nun sehr begeistert und auch schon der Sucht verfallen. Danke! LG Sonja

    • Stefanie Blockus

      Hey Sonja, das freut mich sehr zu hören. Liebe es auch…