Jetzt gibt’s Shileo und was gibt’s für euch Nudeln? 10 Prozent Rabatt!

Ich war schon immer ein großer Nudelfan, mein Diabetes fand das nie witzig. Blutzuckeranstieg war quasi schon beim Anblick der Nudeln zu erwarten ;). Nun habe ich aber eine gute Lösung für mich gefunden: Shileo! Ich hatte vor geraumer Zeit ja schon auf meiner Facebook-Seite berichtet, dass ich unter die Shileoaner gegangen bin. Heute habe ich aber auch damit eine Überraschung für euch :). Aber von vorn…

Von eingelegten Shirataki über Eigenkreationen zu Shileo

Als die Shirataki-Nudeln als Alternative zu Nudeln in „Mode“ kamen, war ich gespannt und voller Freude und konnte es kaum glauben, dass es jetzt Nudeln gibt, die ich nicht berechnen muss, die keine Auswirkungen auf den Blutzucker haben sollten. Aber ehrlich gesagt, hatte ich mit deren Geruch wenig Spaß. Jedes Mal wenn ich die Packung öffnete und sich der Fischgeruch entfaltete, war mein Appetit damit erstmal verdorben. Na und die Konsistenz der eingelegten Nudeln erinnerte mich an Gummibänder, ich konnte die irgendwie nicht richtig genießen. Ein bisschen erinnern sie auch an Tintenfisch, mag ich nicht ;).

Ich habe viele Rezepte mit den Shirataki-Gummis ausprobiert. Irgendwie war das aber nix Halbes und nix Ganzes. Beim Abwaschen der Nudeln vorab, um diese vom Fischgeruch zu befreien, hatte ich eine Wäscheklammer auf der Nase sitzen, bzw. habe versucht, nicht einzuatmen ;). Wenn mir das Zubereiten meines Essens schon keinen Spaß macht, bzw. den Appetit verdirbt, dann verzichte ich lieber ganz.

Also habe ich angefangen eigene Nudeln (aus Quark und Guarkernmehl) herzustellen. Ist natürlich schon ein mega Aufwand und die Zeit kann ich nicht oft dafür aufbringen. Ich bin dann aber mehr oder weniger zufällig auf Shileo gestoßen. Zuvor wusste ich nicht, dass es die Kalorien- und Kohlenhydrat-armen Shirataki-Nudeln auch „trocken“ und ohne Fischgeruch gibt.

Über Shileo und was ich damit anstelle…

Ich habe mich dann weiter über Shileo informiert. So konnte ich herausfinden, dass Shileo kalorienreduziert (70% weniger Kalorien als herkömmliche Nudeln & Reis), low carb, glutenfrei, laktosefrei, vegan, ballaststoffreich, sättigend, lecker, ohne künstliche Aromen und Farbstoffe und ohne Geschmacksverstärker sind. Shileo-Nudeln und -Reis sind in wenigen Minuten zubereitet und vielfältig kombinierbar. Seit geraumer Zeit experimentiere ich nun mit den Nüdelchen und zudem auch mit dem Reis. Es kamen bereits Milchreis mit Kokos und Zimt, Risotto, Nudelsalat, Nudelpfannen mit verschiedenen Gemüsesorten, Asia-Nudeln, Zimtnudeln… auf den Tisch. Selbst meinem Mann schmeckt es. Mein absoluter Favorit ist Shileo-Milchreis mit Kokos und mein Mann mag am liebsten die Shileo-Nudeln mit Bolognese-Soße.

Netter Nebeneffekt: Mit den Shileo-Nudeln lassen sich nicht nur die Blutzuckerwerte in Schach halten, sondern auch Kalorien sparen und das macht sie auch für Abnehmwillige interessant.

10 Prozent Rabatt für euch bis 31. Dezember!

Bevor ich euch jetzt weiter den Mund wässrig rede, komme ich besser zu den guten Nachrichten: Ich habe für euch einen 10 Prozent-Rabatt-Gutschein aushandeln können. Folgt dem Link, wählt eure Produkte aus und gebt den Gutscheincode happydia10 ein. Dieser ist bis Ende Dezember gültig.

10 Prozent Rabatt auf Shileo-Produkte

Shileo Nudeln

So und damit ihr auch schon die erste Rezeptidee habt, poste ich hier zu guter Letzt mein absolutes Lieblingsrezept mit den Shileo-Produkten:

Rezept: Shileo-(Kokos-)Milchreis

Shileo Diabetes Rezept

 

Zutaten:

  • 250 ml Kokosmilch – wer Kokos nicht mag, kann auch normale Milch nehmen und den Milchreis mit Zimt oder sonstewas 😉 toppen
  • 1 Prise Salz
  • Mehrere Spritzer hitzebeständiger Süßstoff
  • 1 Packung Shileo Reis (70g)
  • Optional: gemahlene Vanille oder eine halbe ausgekratzte Vanilleschote
  • Optional: zum Binden etwas Guarkernmehloder Johannisbrotkernmehl
  • Optional, aber sehr empfehlenswert: 1 Eiklar

Zubereitung:

  1. Die (Kokos-)Milch unter Rühren mit einer Prise Salz und ein paar Spritzern hitzebeständigem Süßstoff (oder anderen Zuckeralternativen), etwas Vanille zum Kochen bringen. Wer den Milchreis fester mag, gibt noch einen halben Teelöffel Guarkernmehl dazu.
  2. Alles einmal zum Kochen bringen. Dann bei niedriger Hitze und gelegentlichem Rühren alles knapp 10 Minuten einkochen lassen.
  3. Fülle den Milchreis in eine Schüssel um.
  4. Schlage ein Eiklar zu Eischnee.
  5. Hebe den Eischnee unter den Milchreis.
  6. Jetzt kannst du deinen Milchreis noch mit einem Topping deiner Wahl aufpeppen.

Guten Hunger! Mir schmeckt der Milchreis warm und kalt. Auch lecker als Nachspeise!

Und hier könnt ihr euch den Rabatt sichern :): 10 Prozent Rabatt auf Shileo-Produkte bis 31. Dezember 2018

Geteilte Freude ist doppelte Freude!Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest