Author Archives: Steff

„Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“

Das funktioniert so nicht! Es ist doch sehr viel einfacher einen anderen Menschen zu lieben als sich selbst. Also wäre ich in meinem Körper nicht gefesselt, dann wäre ich schon längst geflüchtet. Aber wahrscheinlich interpretiere ich da was falsch, „deinen Nächsten wie sich selbst lieben“ bedeutet wahrscheinlich eher sich selbst UND seinen Nächsten zu lieben oder ist man vielleicht selbst auch der „Nächste“? Ach, das lässt einfach zu viel Interpretierspielraum ;).

Weiterlesen

An alle Raucher dieser Welt…

…bitte weiter rauchen. Das Gesundheitssystem braucht euch sehr dringend: Ihr zahlt statisch gesehen sehr lange ein (etwas 65 Jahre) und die Pflegejahre schenkt ihr dann meistens der Gemeinschaft. Überlegung: Vielleicht sollte man generell eher positive Formulierungen auf die Zigarettenpackungen schreiben. Bei unserer Miaule sehe ich oft, dass sie bei Verboten doch erst richtig neugierig wird, macht die Sache ja auch viiiiel interessanter.

Weiterlesen

Die häufigste Krankheit ist die Diagnose…

und Arztbesuche nerven sowieso und überhaupt. …Das musste ich mal wieder feststellen. Vor allem wenn man jede Woche nen anderen Arzt besuchen darf und jeder dieser Ärzte andere bzw. neue Diagnosen aufstellt. Und überhaupt ist die Medizin wohl eher (doch, zumindest in der Hinsicht,) viel zu weit fortgeschritten, so dass niemand mehr gesund ist, es sei denn man lässt sich erst gar nicht untersuchen, aber wohl auch keine gute Idee. Aber man darf das alles nicht so engstirnig sehen. Diagnosen sind ja auch nur Codewörter für Krankenkassen oder die dem Arzt vielleicht noch etwas helfen, die hoffentlich richtige Therapie einzuleiten. Na dann: Gute Besserung!

Weiterlesen

Refreshment time…

…it’s great to be thirsty when you know the answer! Wie bereits angekündigt folgen ein paar Information über Andy Warhols verlässlichsten Freund, DEN Fetisch überhaupt und mein absolutes Lieblingsgetränk. Mach mal Pause: Coca-Cola Geschichtliches, wichtige Eckdaten: 1886 (im selben Jahr wurde auch die Freiheitsstatue eingeweiht) erfand Drogerist John Pemberton CC als Medizin gegen Kopfschmerzen und Ermüdung. 1892 kauft Asa G. Candler die Rechte an CC für 2300 Dollar. Dieser investiert 50.00 Dollar in den Softdrink. Er führt die besondere Flaschenform ein und baut das Konzessionärsystem auf. Außerdem gründet Candler die CC-Company und lässt sich CC als Marke schützen. Am Ende der Candler-Ära ist die CC-Company eines der erfolgreichsten Geschäftsunternehemen Amerikas. […]

Weiterlesen
1 87 88 89 90 91 96