Author Archives: Steff

Gedanken sind frei? Son Schmarrn! Gedanken über Gedanken…

Unsere Gedanken sind nicht frei. Den freien Willen gibt es nicht! Denn unsere Gedanken sind „ein Resultat tausender kleiner Ursachen, die sich überlagern“. Erfahrungen in der Kindheit, im Beruf, im kulturellem Umfeld,…vermittelt durch andere Menschen und Massenmedien und unterbewusste Prozesse beeinflussen/steuern unsere Gedanken. Wir haben äußere Zwänge verinnerlicht. Der Mensch kann zwar tun was er will, aber nicht wollen was er will – so ist das.

Weiterlesen

Der Gaumenschmaus über den Wolken: Tomatensaft

Gesten Abend habe ich in einer Reportage endlich eine plausible Antwort auf die Frage: „Warum bekommt man eigentlich gern und häufig Tomatensaft im Flugzeug angeboten und warum schmeckt uns dieser über den Wolken besonders gut?“ erhalten: Der niedrige Luftdruck ist des Rätsels Lösung. Denn dadurch riechen und schmecken wir Getränke als hätten wir Schnupfen. Salz, Kräuter, Zucker und Gewürze müssten höher dosiert werden, damit wir diese nach irdischen Maßstäben wahrnehmen. Die Wahrnehmung fruchtiger Aromen bleibt hingegen stabiler. Kaffee wird an Bord bitterer wahrgenommen und Riesling schmeckt saurer. Die Geschmacks- und Geruchswelle steigt also bei niedrigem Luftdruck. Fluggesellschaften dient der niedrige Luftdruck bei Beschwerden über das Bordessen wohl häufiger als Ausrede. […]

Weiterlesen

Flow – und alles geht wie von selbst

Man vergisst die Zeit, die Sorgen, ist nicht über- und nicht unterfordert, erlebt Momente reinen Glücks. Handlung und Bewusstsein verschmelzen…Man widmet sich nur der Aufgabe zu und nichts kann einen ablenken. Im Flow denkt man nie. Flow ist ein wahnsinniges Glücksgefühl. Jeder hat dieses schon erlebt, bei Dingen, die einen Spaß bereiten. Nun nur noch genau diese Dinge finden, ausführen und den inneren Dialog stoppen…einfach, oder?

Weiterlesen

Dopamin versus Gewohnheit

Dopamin motiviert und belohnt uns immer wieder aufs Neue. Bei Erfolgserlebnissen beispielsweise, wird vermehrt Dopamin ausgeschüttet: Wahrnehmung/Gefühle verändern sich zum Positiven, Glücksgefühle stellen sich ein. Diese merken wir uns und somit steigt die Motivation weiter zu machen und wiederum Erfolg zu haben… Wir dürfen allerdings, wenn uns etwas Spaß macht, dieses nicht zur Gewohnheit werden lassen, denn dann werden mit der Zeit nicht mehr die gleichen Glücksgefühle ausgelöst, wie beim ersten Mal. Gewohnheit ist sozusagen der Feind der Dopaminausschüttung. Die Dopaminausschüttung können wir schlussfolgernd mit der richtigen Lebensstrategie und Interesse an Neuem stimulieren. Nun frage ich mich aber noch, warum wir alle so sehr nach diesem Gefühl streben und nicht […]

Weiterlesen
1 90 91 92 93 94 96