Author Archives: Steff

Mein Blutzuckermessgerät kann lächeln…

Beispiel einer typischen alltäglichen Situation: Moppi: „Miss mal bitte deinen Zucker“.Ich: „Der ist okay“.Moppi: „Miss mal bitte deinen Zucker, der ist zu niedrig.“Ich: „Der ist okay, aber ich messe mal.“Ich messe meinen Blutzuckerwert und stelle fest, er ist tatsächlich zu niedrig…Mhh ;/Moppi: „Ich hole dir mal Traubenzucker.“Ich: „Danke!“Traubenzucker gegessen und es geht mir natürlich deutlich besser. Ein weiteres Beispiel einer typischen alltäglichen Situation: Ich: „Na was schätzt du, wo liegt der Zuckerwert?“Moppi: „137“Ich: „Ich schätze bei 200“.Ich messe meinen Blutzuckerwert und stelle fest, dass Moppi mal wieder FAST 😉 richtig getippt hat.Ich: „Das Gerät misst genau 138….wie machst du das?“ Da fragt man sich doch täglich, was man ohne sein […]

Weiterlesen

Teamarbeit – Musik muss zur Bewegung passen

Nun habe ich mir spaßeshalber meine erste eigene Spinningstunde überlegt. Bin auf mein Bike gestiegen und hab meinen Musikproduzenten 😉 erst mal gebeten die richtige Musik anzuschalten. Mhh, dabei musste ich leider feststellen, dass seine Musik einfach zu schnell ist. Nun ja, nun hat er damit wohl eine neue Herausforderung erhalten: Eine komplette Spinning class mit angemessener Musik zu versorgen 🙂. Das Ergebnis wird hier natürlich auch veröffentlicht, hoffentlich schon sehr bald ;)…okay, nun aber erst mal ab zur Hochzeit;)…

Weiterlesen

Disziplin zwingend erforderlich! Aus einer Blutzuckerwertlaune heraus…

Diabetes Typ 1 ist eine Krankheit, die sehr viel Disziplin und Kontrolle erfordert, hohe Anforderungen stellt und die immer da ist. Sie ist ein Teil von dir. Jeden Tag MUSST du dich aufs neue motivieren und kann die Krankheit nicht einfach verdrängen, vor ihr weglaufen oder sie wegsperren. Sie ist da, 24 Stunden, und sie kann sehr lästig sein…oh ja das kann sie. Und deswegen wird jetzt mal gemotzt! Nur wegen des Blutzuckerwertes mal wieder essen zu müssen, obwohl man keinen Hunger hat…oder nicht essen zu dürfen, obwohl man Hunger hat. Ganz spontan Sport treiben? Nein, nicht mit einem Blutzuckerwert unter 100 mg/dl. Überhaupt in den blödesten Situationen den Blutzucker […]

Weiterlesen

Wunschzettel ;): eSpinner von Star Trac

Kürzlich habe ich im Internet gelesen, dass eine bestimmte „Möchtegern-Fitnesszeitschrift“ Spinning als „Strampeln auf der Stelle“ definiert hat…Pah! Mit dem folgenden Gerät können die Redakteure das „Strampeln auf der Stelle“ ja mal für 5000-6000 Euro testen, dann hätten sie Spinning wohl eher als eine Reise durchs Weltall mit Lichtgeschwindigkeit beschrieben.

Weiterlesen

Sorge um volltrunkene Katze…

Gestern sind wir mit unserer Maus Miaule zum Tierarzt gegangen und haben sie kastrieren lassen. Ich bin echt erstaunt, wie große Sorgen man sich um das freche Ding 😉 machen kann. Nun ja, ich wusste, es ist ein Routine-Eingriff…aber trotzdem. Sie ist doch so zierlich…selbst die Tierärztin wiederholte bereits das dritte Mal, dass sie so zart und sanft ist (hehe, da kennen wir sie aber auch anders ;)) und konnte nicht glauben, dass sie bereits acht Monate wird. Na ja, als wir sie dann wieder abgeholt haben, sah sie so groggy aus, war so schläfrig und unbeweglich. Auf dem Fußmarsch nach Hause, brachte sie, eingehüllt in ihrer Chihuahua-Tache ;), nicht […]

Weiterlesen

20 Jahre Hannover Marathon und mein erster Halbmarathon

Nun sollte es soweit sein. Mein erster Halbmarathon steht unmittelbar vor der Tür… Meine Emotionen dabei, verrate ich euch heute: Freitag – Hinein ins Marathon-Feeling… Arbeiten, Einkaufen, kurz nach Hause: frisch machen, schnell wieder los: Startunterlagen abholen, Marathon-T-Shirt im Messezelt gekauft, zur Geburtstags-/Einweihungsfeier – dort etwas abgelenkt…nach Hause: schlafen. Samstag – Der Tag vor dem Marathon… Wirklich alles eingepackt, nix vergessen? Noch mal Sporttasche gecheckt: Traubenzucker, doppelt und dreifach dabei? Messgerät funktioniert? Ersatzgerät einpacken. Nofallspritzen, Teststreifen, Stechhilfe + Lanzetten, Katheter, Schlauch, Insulin, …alles bereits eingepackt – noch mal absichern…Gedankenchaos sortieren. Startnummer an T-Shirt befestigt – Championchip an Laufschuh geklemmt…alles vorbereitet. Hoffentlich ;). Haushalt, Spazieren gehen, relaxen + Sonne genießen, lange mit […]

Weiterlesen

Tipps für Marathonis…

Die Woche vor dem Marathon – nur noch weinige Tage…die Aufregung steigt und steigt und steigt…Gut vorbereitet muss man spätestens jetzt sein und auch kurz vorher sollte man noch einige Tipps beherzigen: In der letzten Woche vor dem Marathon das Training ruhig angehen, nicht übertreiben und etwas mehr Trinken als sonst. Nicht mit Speisen experimentieren, am besten auf Lebensmittel verzichten, die den Magen schneller Probleme bereiten können (beispielsweise Fisch, Meeresfrüchte, …). Auch blähende Speisen wie Hülsenfrüchte meiden. Checkliste verfassen, was muss mit? Tasche mit Hilfe der Checkliste schon ein paar Tage vorher packen, so kann man immer wieder prüfen, ob man auch wirklich alles eingepackt hat: Handtuch, Pflaster, Traubenzucker, Ersatzkleidung, […]

Weiterlesen

Den Muskel in die Länge ziehen…

Das Thema „Dehnen“ ist immer noch sehr umstritten und ehrlich gesagt, hab auch ich es bis vor kurzem weder vor noch nach dem Training oder auch zwischendurch für nötig gehalten, Dehnübungen durchzuführen, weil es ja auch die Leistung im Training mindern soll. „Pah: Zeitverschwendung, Leistungsminderung und Muskelkater verhindert es auch nicht – Dehnen braucht kein Mensch“, so dachte ich mir. Doch nun machen sich die verkürzten Muskeln (oder man spricht wohl korrekter Weise eher von Unbeweglichkeit der Muskeln als von Verkürzung) deutlich durch den Zug auf die Bänder und die Sehnen bemerkbar: Rücken, Schulter, Nacken, Hüfte und Knie schmerzen. Jawohl, all diese Bereiche können durch Unterlassen des Dehnens in Mitleidenschaft […]

Weiterlesen
1 91 92 93 94 95