Category Archives: Rezepte

Blutzuckerwerte wie Popcorn: Blumenkohlpopcorn

Meine Blutzuckerwerte erinnern mich manchmal an Popcorn: Aus nem kleinen Maiskorn (niedrigerer Blutzuckerwert), wird in Sekundenschnelle ein riesiges Popcorn (höherer Blutzuckerwert). Von 60 mg/dl bin ich mal ganz schnell auf 180 (auch im übertragenen Sinne kann ich das ganz gut ;-P), dabei bedarf es nicht mal Energie. Beim Zubereiten von Popcorn, dass aus einer speziellen Maissorte hergestellt wird, ist hingegen Hitze erforderlich. Mais poppt also nicht ohne Grund auf, wie eben manchmal mein Blutzucker. Aber egal wie, welche Hormone wieder einmal dafür sorgen, dass dein Blutzuckerwert vor sich hin poppt ;), nicht aufregen, besser wundern und eben tun was in eigener Macht steht: Blutzucker checken, Korrektur spritzen, trinken, ggf. wieder essen… und wieder […]

Weiterlesen

Low-Carb: eine Frage des Stoffwechsels und der Definition!

Bis dato habe ich mich ein bisschen zurückgehalten, was das Thema „Low-Carb“ betrifft. Liegt daran, dass für mich vieles einfach nicht Low-Carb ist, was als Low-Carb aufgetischt/deklariert/beworben/verkauft wird. Während für den einen Möhren und Quark ganz klar Low-Carb-Lebensmittel sind, sind sie das für mich beispielsweise weniger. Auch rote Paprika, Nüsse, einige Fleisch- und Käsesorten und Kohlrabi zähle ich nicht zu Low-Carb-Lebensmitteln. (Gute) Öle, Wasser, Chia-Samen, Gurken, Blattgemüse, Harzer-Käse, Pilze… hingegen schon. Ach so ja und Schnaps auch ;). Liegt daran, dass oben genannte Lebensmittel wie Quark, Nüsse, Möhren (auch roh), Kohlrabi (auch roh) und Co meinen Blutzucker einfach zu „stark“ ansteigen lassen, als dass sie der Bezeichnung „Low-Carb“ gerecht werden. Diabetiker wissen […]

Weiterlesen

Schnelle kunterbunte Küche: Gemüse-Chips süß, salzig, scharf und lecker!

Süßkartoffeln, Pastinaken, Topinambur, Möhren, Rote Beete, Grünkohl, Wirsingkohl, Weißkohl, Rotkohl, Kohlrabi, Broccoli, Rettich, Zwiebeln… geschnippelt, in Öl und Gewürze getaucht und in den Ofen geschoben, fertig ist der Salat, ähh die Chips… So einfach und sooo lecker. Und man kann so viel variieren: Pastinaken mit Zimt, Broccoli mit Kokos-Öl, Süßkartoffeln mit Balsamico-Essig, Wirsing mit Sour Cream, Zwiebeln mit Honig, Topinambur mit Walnussöl, Möhrchen mit Chilli und Rote Beete mit „Schlag mich tot“ ;). Damit dann den Feierabend gemütlich im Park ausklingen lassen – bei dem Wetter! Achso, vorher verrate ich euch noch mein… Rezept für Gemüsechips Alles was du brauchst: Gemüse nach Wahl, hitzebeständiges Öl und Gewürze Zubereitung: Dein auserkorenes […]

Weiterlesen

Dick, dumm, Diabetes und Steckrüben-Pommes

Pommes? Ich liebe Pommes! Und deshalb bin ich dick, dumm und habe Diabetes. Ähm nein, deshalb habe ich natürlich keinen Diabetes, also ich habe schon Diabetes, aber zu viel Fast Food oder Zucker ist nicht der Grund dafür. Ach weißt du was, drehe es dir hin, wie du möchtest, meinetwegen glaub doch, dass „schlechtes“ Essen schuld an allem ist! Mir just mal egal, denn gleich gibt es POMMES!!! Genaugenommen Steckrüben-Pommes. Wer keine Steckrüben mag, kann auch Topinambur (die werden dann RICHTIG knusprig), Pastinaken oder Kohlrabie zu Pommes verarbeiten. Und wer keine Pommes mag (hö? Wer mag die bitte nicht? Na ja es geht ja um die Form), kann auch Nudeln […]

Weiterlesen

Kreativität a la Mousse au Chocotofulat (ohne BE)

Du suchst nach neuen Ideen? Es fehlt dir an Kreativität? Dann schreib dich nicht ab, sondern iss diese ganz spezielle Mousse au chocolat ;)! Das Rezept verrate ich euch heute. Gerade kürzlich auf meiner Facebook-Seite berichtet, dass ich um Weihnachten rum mal wieder ein bisschen Zeit zum Nähen gefunden hatte. Dazu folgendes Foto mit folgendem Text gepostet: Just fragte mich jemand, woher ich die Kreativität denn immer nehme, die ich so an den Tag lege. Na die kommt von ganz spezieller Mousse au chocolat. Hätte ich mal nix gesagt, denn jetzt „muss“ 😉 ich natürlich auch mein „Geheimrezept“ 😉 verraten. Ich bereite Mousse au chocolat aufgrund meiner vielen Lebensmittelunverträglichkeiten / […]

Weiterlesen

Auch ein Diabetiker-Keks will gemocht werden!

Der Sinn eines Kekses ist es doch gemocht, begierig schmatzend geliebt und dann wie wild verschlungen zu werden! Doch nicht jeder Keks darf dieses Glück erfahren, wie etwa meine selbst gebackenen „Diabetiker-Kekse“ oder vielmehr Diabetes-Kekse. Von vorn: So, endlich Urlaub dachte ich noch, mal runterkommen (damit meine ich den Blutzucker und mich)! Erstmal entspannt ne Runde Kekse backen, die neuen Ausstechformen ausprobieren. Moment… Finde den Fehler! Ich kann nicht gut backen und verliere regelrecht meine Geduld dabei. Also nix mit ENTSPANNT Kekse backen. Tja und da ich mir auch aufgrund einiger meiner Lebensmittel-Unverträglichkeiten, sehr spezielle Rezepte zum Nachbacken raussuchen muss, war eigentlich schon von vornherein abzusehen, dass mein Gebacke nur […]

Weiterlesen

Kacki-Kekse, wenn mal wieder alles Scheiße is(s)t!

Blutzucker/Diabetes Scheiße, alles Scheiße. Man kann aufstehen und spontan ALLES Scheiße finden! Muss man aber nicht ;). Aber am Ende ist doch sowieso alles Scheiße ;)! Stopp! Natürlich ist manchmal alles Murks. Und dann wird gejammert, was das Zeug hält. Nun ja, so lange es nicht ausufert, kann das Gejammere und Geklage ja sogar ganz nützlich sein: Wir bedienen uns dabei alle unterschiedlichen Jammer- und Klagetechniken und verschlüsseln darin unterschiedliche Botschaften. Das entlastet und lässt Wünsche und Grenzen erkennen. Dann wird weiter überlegt, wie wir das Problem lösen könnten, beispielsweise mit „Ist doch alles-Kacki-Keksen“ 😉 (gleich das Rezept). Aber jetzt noch mal ernsthaft: Wenn irgendetwas schief läuft, neigen wir dazu […]

Weiterlesen

Bei Hypo-Rausch Panis mellitus und Sushi!

Zittern, Schweißausbrüche, wackelig auf den Beinen, schlapp, weiche Knie, Zuckungen, Krämpfe, taube Lippen, Laberflash… Richtig geraten: Betrunken, ääääh Unterzuckerung! Hypo! Doch woher sollen die Leute in der City um dich herum wissen, dass du Diabetes hast, geschweige denn eine Unterzuckerung? Meist denken sie, du seist besoffen. Nun gut, meinem Verhalten nach zu urteilen und wenn ich mich dabei mal selbst beobachten könnte, würde ich das vermutlich auch annehmen. Und dann war da noch dieser Weinstand neben mir ;). Muss sehr verdächtig ausgesehen haben. Oh Mann. Ich habe keine Ahnung, was ich für wirres Zeug von mir gegeben habe, aber es hat scheinbar die Leute um mich herum gut unterhalten. Na […]

Weiterlesen

Ich bin 3-4 Personen: Das Very-Mmmh-Low-Carb-Kokosbrot

Schnell, schnell, schnell, schnell noch ein Foto… sonst ist’s komplett aufgeputzt. Ich muss hier etwas posten, das wohl leckerste Rezept der Welt: Low-Carb-Kokosbrot!!! Very Mmmmh und very simple! Ich habe beim Backen, bzw. beim Verzehr leider nur feststellen müssen, dass ich drei bis vier Personen bin :/. Verdammt, es schmeckt halt so gut. Ich kann euch dieses Rezept auf keinen Fall vorenthalten. Für alle Low-Carb- (scheint ja wieder mal oder immer noch (?) in Mode zu sein ;)) und Kokos-Fans ist dieses Rezept ein absolutes MUSS! Krass schnelle Bluzuckerwertanstiege bleiben euch damit also auch noch erspart. Aber fragt jetzt bitte nicht, wie viel BE das Brot hat. Einige Diabetiker (wie […]

Weiterlesen

Der Hypo einen Riegel vorschieben

Unterzuckerungen/Hypos während eines Laufes kommen gar nicht gut, okay, auch sonst nicht. Aber bei einem sportlichen Wettkampf bleibt einem dann häufig keine andere Wahl, als diesen abzubrechen. Bis der Traubenzucker nämlich wirkt, während man noch gleichzeitig läuft, ist schon Weihnachten… vorbei. Zumal es „laufend“ auch nur ziemlich schleppend bis gar nicht voran geht, wenn der Blutzucker zu niedrig ist ;). Nehmt ihr wirklich Traubenzucker bei einer Hypo? Aber Moment, Traubenzucker? Nehmt ihr wirklich Traubenzucker bei einer Hypo/Unterzuckerung? Traubenzucker mögen wir Diabetiker ja bekanntlich alle nicht. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. Den wenigen Ausnahmen gehöre ich allerdings nicht an. Was geht aber mindestens genauso schnell ins Blut wie Traubenzucker? Sicherlich Traubenzuckerlösung, […]

Weiterlesen
1 2 3