Category Archives: Marathon/Training

(Benefiz)Ultra-Marathon Hannover: kontinuierliches Blutzuckermessen, kontinuierliches Tempo

Das Datum des siebten Werkheim-Benefiz-Marathons konnte ich mir gut merken, schließlich feierten mein Mann und ich am 29.8.2014 unseren sechsten Hochzeitstag. Trotz der beiden freudigen Anlässe begann der Tag eher unmotiviert: Wer will schon mit Regen geweckt werden?! Dann rebellierte noch mein Magen. Aber es nützt ja alles nichts. Natürlich wird bei jedem Wetter, zu jeder Zeit an jedem Ort gelaufen. Wie alle bisherigen Langstreckenläufe wollte auch dieser gut geplant sein, insbesondere in Bezug auf den Diabetes. Der Diabetes im Gepäck beim Ultra/Benefiz-Marathon Das „Diabetes-Sachen packen“ im Vorfeld, gleichgültig wohin es geht, nervt wohl jeden Diabetiker tierisch. Während Hendrik (der gemeinsam mit mir unseren Hochzeitstag laufend feiern wollte, wenn auch […]

Weiterlesen

Eilenriederennen: mit Wut im Bauch zur neuen Bestzeit

Samstag Nacht war ich wie berichtet beim Electric Run in Hannover. Auch wenn ich die Nacht nur wenig Schlaf bekam, habe ich mich dann morgens mehr oder weniger spontan zum Eilenriederennen in Hannover begeben, um daran teilzunehmen, aber nicht Bestzeit zu laufen ;). Dabei hatte ich mir überlegt, „Laufen gehste heute sowieso in der Eilenriede“. Warum denn nicht mit anderen gemeinsam laufen, nachmelden ist ja bis kurz vor Startschuss möglich. Außerdem wäre meine Hausstrecke aufgrund des Rennens ja eh gesperrt gewesen.“ Ich dachte mir, läufste vorher ein bisschen, machste dann den 10-Kilometer-Lauf mit und hängst danach noch eine Runde dran. Das passierte vor dem Lauf: Stärken, Diabetes-Utensilien-Check und wichtige Gespräche! […]

Weiterlesen

Blutzuckerwerte beim (Tempo-)Laufen: Test mit CGMS

Was nicht passt wird mit CGMS passend gemacht: Blutzucker im Tempolauf… Mit einem CGMS (kontinuierliche Glukosemessung) bin ich schon den ein oder anderen Marathon ohne Probleme und mit durchgehend super Blutzuckerwerten gelaufen. Ohne CGMS erst ein einziges Mal den ganzen Marathon und dabei sollte es auch lieber bleiben ;)! Nun wollte ich aber einmal wissen, wie genau sich mein Blutzucker bei Tempo-Läufen verhält, bzw. bei kurzen knackigen Sporteinheiten von etwa einer Stunde. Das habe ich nie wirklich mit einem CGMS überprüft, sondern nur stichprobenartig mit einem Blutzuckermessgerät gecheckt. Ich konnte dabei feststellen, dass durch die Tempoläufe etwa eine halbe Stunde nach dem Sport meine Blutzuckerwerte extrem hoch ansteigen. Von nun […]

Weiterlesen

Hannover Marathon: Hoher Blutzucker am Morgen und doch keine Sorgen

Hoher Blutzucker am Morgen… Ideale Voraussetzung für einen Marathon. Grrr! Wenn der Tag mit einem zu hohen Blutzuckerwert von 333 mg/dl beginnt ist das schon Käse. Und wenn du dann auf die Uhr blickst und dir klar wird, dass in zwei Stunden der Startschuss beim TUI Marathon Hannover fällt, dann? Was dann? Dann denkst du dir gewiss nicht: „Hey, das wird MEIN Tag“. Tja, genauso begann mein Tag heute und dennoch war er WUNDERSCHÖN :). Blutzuckerwert vorsichtig korrigieren Beim Blick auf den 333er Blutzuckerwert heute Morgen dachte ich mir noch: „Glücklicherweise hast du dich ’nur‘ für den halben Marathon in Hannover angemeldet, mit der alleinigen Absicht, deine bessere Hälfte ins […]

Weiterlesen

(Ultra-)Marathon laufen mit Diabetes: Video-Dreh mit OmniPod

Marathon laufen mit Diabetes? Kein Ding, kann aber zur Herausforderung werden… Ich blicke heute zurück auf meinen ersten „Ultra-Marathon“ im Sommer 2013 in Hamburg, den Billerhuder Inselmarathon, den ich mit (m)einem sehr eigenwilligen Diabetes im Gepäck gelaufen bin. Die Aufregung, das ganze Drumherum mit Video-Dreh, Spontan-Interview vor der Kamera, das für schwankende und hohe Blutzuckerwerte sorgte, lassen mich diesen Tag wohl nie vergessen. (Ultra-)Marathon laufen mit Diabetes ist nichts „Verrücktes“ (Ultra-)Marathon laufen mit Diabetes list längst nichts Ungewöhnliches/Verrücktes mehr (dank moderner Therapiehilfsmittel wie CGMS/OmniPod), dennoch kann es manchmal zur Herausforderung werden. Meine Insulinpumpe der OmniPod hat mich bei meinen ersten Ultra-Marathon jedoch super unterstützt. Das seht ihr auch unten im Film. […]

Weiterlesen

Minimal ist optimal: Diabetes-Utensilien aufs Nötigste reduziert

Getreu dem Motto „sicher ist sicher“ habe ich an Diabetes-Utensilien immer alles doppelt und dreifach bei mir. So gehts, egal wohin, immer mit riesigem Rucksack oder Tasche auf Tour, selbst zur Arbeit, obwohl ich da noch zusätzliche „Ersatz-Materialien“ gebunkert habe. OmniPod + Ersatz-Pods + Ersatz-Batterien, Insulin, Einwegspritzen, Stechhilfe, Blutzuckerteststreifen noch und nöcher, Lanzetten, Diabetiker-Notfallausweis, Traubenzucker bzw. Haribo-Konfekt, und und und… Beim Lauftraining, spätestens beim Marathon, nervt mich dann das ganze „Gepäck“. Hier zählt jede „Entlastung“. So kam es dazu, dass ich mir Gedanken gemacht habe: Was brauche ich wirklich, um sagen wir mal mindestens einen Tag zu „überleben“, bzw. einen Marathon zu laufen? Eine Lanzette, ein paar Teststreifen (die kein […]

Weiterlesen

Billerhuder Insel-Marathon: mein erster Ultramarathon mit Diabetes im Gepäck

War das ein Tag gestern: Mein erster Ultramarathon mit dem eigenwilligen Diabetes im Gepäck und das ganze noch mit Kamerabegleitung und Interview im Vorfeld. Aber dazu darf ich noch nix verraten. Alles zu seiner Zeit. (Update: Link zum Video). Heute nur zum Lauf: Die Aufregung vor dem Billerhuder Inselmarathon brachte meine Blutzuckerwerte schon im Vorfeld völlig durcheinander. Das stand schon mal unter keinem guten Stern! Alles begann jedenfalls damit, dass ich in Begleitung meines Mannes am Freitag nach HH ins 25h-Hotel fuhr. Das Hotel ist der Hammer. Sehr zu empfehlen! Mein Blutzucker war weniger begeistert davon, so dass ich in der Nacht vor dem Lauf mit einem BZ-Wert von 26 […]

Weiterlesen

Nicht-Teilnahme am Eilenriede-Marathon 2013

Samstag, der 16. Februar 2013, 11:00 Uhr, eigentlich Zeit für den Eilenriede-Marathon. Eigentlich… Hatte einen Startplatz gewonnen, worüber ich mich richtig gefreut hatte :/, siehe „Hauptgewinn: k. o im Wald (Eilenriede)„. Hätte auch ein schöner Lauf werden können… hätte… hätte Fahrradkette. „Die Gesundheit geht aber nun mal vor“, sprach zumindest diese einzige winzige verlorene Gehirnzelle in mir, die aus der Dunkelheit hervorkroch, um mir genau das klar zu machen. Na ja, im Prinzip hatte die nicht wirklich den meisten Einfluss auf mein Tun (oder eben Nicht-Tun), sondern es waren eher die Ratschläge erfahrener Sportler, die mich zur Vernunft brachten. Obwohl ich der Gehirnzelle auch mal nen Erfolg gönnen sollte ;). […]

Weiterlesen

Hauptgewinn: K. o. im Wald (Eilenriede)

Eigentlich gewinnt man doch viel zu selten irgendetwas, oder? Na ja, und eigentlich sollte man sich auch nur an Gewinnspielen beteiligen, dessen Gewinn auch wirklich attraktiv für einen erscheint. In diesem einen Moment erschien er das auch für mich. Deshalb habe ich an einem Gewinnspiel teilgenommen, bei dem man einen Startplatz beim Eilenriede-Marathon gewinnen konnte.Was soll ich sagen: gewonnen! Na Mensch, freu dich, Kind! Ja natürlich freu ich mich… irgendwie… irgendwo, aber ich bin eben Katastrophen-Steff und habs geschafft mir zwei Wochen vor dem Lauf ne miese Erkältung mit Mandelentzündung und Fieber einzufangen. Super Bingo! Sowas kommt ja immer unpassend. Ja, ich trainiere zwar schon das ganze Jahr über, aber […]

Weiterlesen

Ricklinger Lauf 2012: AK 1. trotz 300er Blutzuckerwerte

Nein, der 21. Ricklinger Volks – Lauf war kein Spaß für mich. Was weder am Lauf an sich, an den Teilnehmern, noch an der Organisation lag… definitiv nicht, die war wie im letzten Jahr super! Problem war mein Blutzucker, vielmehr mein Katheter. Hab das Theater echt satt! Bin aus Trotz, unvernünftig, schon mit knapp 300 mg/dl gestartet, Ketone Gott sei Dank nicht nachweisbar, denn dann wäre auch ich definitiv nicht angetreten! Hab den Blutzuckerwert allerdings vorher nicht mehr „drücken“ können, selbst nach dreimaligen Katheterwechsel und mindestens 10 Insulineinheiten „intus“ (wer weiß wo die gelandet sind) wollte der sich nicht senken lassen. Auch die zusätzliche Korrektur mit Einwegspritze blieb erfolglos. Während […]

Weiterlesen
1 2 3