Tag Archives: Blutzucker

Gejammer: MÜSSEN…., NICHT DÜRFEN…, NICHT KÖNNEN…nervt!

Ich glaube ich habe heute meinen emotionalen Tag ;/. Verfolgt wohl jeden Diabetiker – äääh, jeder Person mit Diabetes (wollen hier ja keinen diskriminieren, siehe Post „Du Diabetiker du“) – alle paar Monate aufs Neue…die Diabetes-Depri. Vor nun schon genau 13 Jahren und 4 Monaten hat man mir folgendes in der Klinik ins Gehirn gebrannt: Als Diabetiker Typ 1……MUSST du etwa 7x täglich deinen Blutzucker messen, 4x täglich spritzen (all diese Gerätschaften dafür immer bei dir haben – ja nicht vergessen), dich genau an diesen BE (Kohlenhydrate)-Plan halten, Lebensmittel abwiegen, Tagebuch über Blutzuckerwerte, Aktivitäten und Essen führen, alle 3 Monate zum Arzt gehen, jedes halbe Jahr zum Augenarzt rennen und […]

Weiterlesen

Energiezone: Wochenende

Dieses um einen Tag verlängerte Wochenende :), habe ich sehr genossen und überwiegend auf dem Bike verbracht. Ob im Studio beim Spinning oder draußen bei strahlendem Sonnenschein auf dem birdy. Habe mich mal ganz auf Fahrtechnik und Körperhaltung konzentriert, dabei meine Herzfrequenz genau beobachtet und die Energiezonen studiert. Zu Letzteren mal etwas mehr…. Beim Spinning gibt es verschiedene Energiezonen (energy zones), in denen der Körper ganz unterschiedlich belastet wird und welche auch die Inhalte des Trainings bestimmen. Dazu an dieser Stelle eine Übersicht. Die fünf Energiezonen, an maximaler Herzfrequenz gemessen Recovery 50 – 65% – Training nur im Flachland, sehr geringe Intensität. Entspannung, Erholung, leichtes Treten in sitzender Position. Ruhige […]

Weiterlesen

Schwankende Zuckerwerte –Schilddrüsenunterfunktion?

Die maximal 25 Gramm leichte Schilddrüse des Mensches schmiegt sich unterhalb des Kehlkopfes wie ein Schild um die Luftröhre. Sie ist der „Motor“ des Stoffwechsels, denn ihre Hormone beschleunigen beispielsweise den Herzschlag, aktivieren den Fettstoffwechsel, regen die Darmtätigkeit an und beeinflussen auch die Insulinempfindlichkeit der Zellen. Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Frieren, Verstopfung, Gewichtszunahme, trockene/schuppende/kühle Haut, heisere und tiefe Stimme, dünnerwerdendes Haar, depressive Stimmung… können Symptome einer Unterfunktion der Schilddrüse (Hypothyrose) sein. Bei Diabetikern Typ 1 macht sich diese zusätzlich durch schwankende Blutzuckerwerte bemerkbar. Kurz hintereinander folgende Unterzuckerungen KÖNNEN beispielsweise Anzeichen einer Schilddrüsenunterfunktion sein. Denn Mangel der Schilddrüsenhormone lassen die Zellen stärker auf Insulin reagieren => Unterzuckerung. Wie ich kürzlich erfahren habe, sind […]

Weiterlesen

Mal was übers Insulin gepostet…Zielgruppe: Jedermann ;)

Insulin ist ein Hormon (Eiweiß), das in der Bauchspeicheldrüse (BSD) von Inselzellen – diese sitzen auf der Außenwand der BSD und sehen aus wie kleine Inseln – produziert wird. Die Hauptaufgabe des Insulins ist es den Zucker (mit Zucker meine ich hier Glucose = kleinstes Zuckermolekül) aus dem Blut in die Zellen (das sind die kleinen Bausteine aus denen Muskeln und Organe bestehen ;)) zu schleusen (damit senkt es den Blutzuckerwert). Das passiert wie folgt: Das Blut ist der persönliche Chauffeur des nahrhaften Zuckers und fährt diesen zu allen Bereichen des Körpers. Insulin ist der Schlüssel, der die Türen zu den Zellen öffnet und den Zucker aus dem Blut in […]

Weiterlesen

Blutspende eines Diabetikers? Nein, danke!

Zum Thema „Blut als Diabetiker spenden – ja oder nein?“ stellt sich mal wieder die Frage, ob man Diabetes Typ1 oder Typ 2 hat, bzw. genauer formuliert, ob man Insulin spritzt oder nicht. Denn nicht-insulinpflichtige Typ-2-er dürfen spenden, wenn sie keine diabetesbedingten Folgeerkrankungen haben und der Blutzucker gut eingestellt ist. Diabetiker die Insulin spritzen dürfen kein Blut spenden. Aber warum? Weil das mit künstlichem Insulin angereicherte Blut vielleicht niemand haben möchte? Oder vielleicht liegt es auch darin begründet, dass es sich bei Diabetes Typ 1 um eine Autoimmunkrankheit handelt, sprich eine „Fehlsteuerung im Körper, die eigene Organe zerstört“ und dies würde dann automatisch auf den Empfänger übergehen und dort Unheil […]

Weiterlesen

Mein Blutzuckermessgerät kann lächeln…

Beispiel einer typischen alltäglichen Situation: Moppi: „Miss mal bitte deinen Zucker“.Ich: „Der ist okay“.Moppi: „Miss mal bitte deinen Zucker, der ist zu niedrig.“Ich: „Der ist okay, aber ich messe mal.“Ich messe meinen Blutzuckerwert und stelle fest, er ist tatsächlich zu niedrig…Mhh ;/Moppi: „Ich hole dir mal Traubenzucker.“Ich: „Danke!“Traubenzucker gegessen und es geht mir natürlich deutlich besser. Ein weiteres Beispiel einer typischen alltäglichen Situation: Ich: „Na was schätzt du, wo liegt der Zuckerwert?“Moppi: „137“Ich: „Ich schätze bei 200“.Ich messe meinen Blutzuckerwert und stelle fest, dass Moppi mal wieder FAST 😉 richtig getippt hat.Ich: „Das Gerät misst genau 138….wie machst du das?“ Da fragt man sich doch täglich, was man ohne sein […]

Weiterlesen

Sorge um volltrunkene Katze…

Gestern sind wir mit unserer Maus Miaule zum Tierarzt gegangen und haben sie kastrieren lassen. Ich bin echt erstaunt, wie große Sorgen man sich um das freche Ding 😉 machen kann. Nun ja, ich wusste, es ist ein Routine-Eingriff…aber trotzdem. Sie ist doch so zierlich…selbst die Tierärztin wiederholte bereits das dritte Mal, dass sie so zart und sanft ist (hehe, da kennen wir sie aber auch anders ;)) und konnte nicht glauben, dass sie bereits acht Monate wird. Na ja, als wir sie dann wieder abgeholt haben, sah sie so groggy aus, war so schläfrig und unbeweglich. Auf dem Fußmarsch nach Hause, brachte sie, eingehüllt in ihrer Chihuahua-Tache ;), nicht […]

Weiterlesen

20 Jahre Hannover Marathon und mein erster Halbmarathon

Nun sollte es soweit sein. Mein erster Halbmarathon steht unmittelbar vor der Tür… Meine Emotionen dabei, verrate ich euch heute: Freitag – Hinein ins Marathon-Feeling… Arbeiten, Einkaufen, kurz nach Hause: frisch machen, schnell wieder los: Startunterlagen abholen, Marathon-T-Shirt im Messezelt gekauft, zur Geburtstags-/Einweihungsfeier – dort etwas abgelenkt…nach Hause: schlafen. Samstag – Der Tag vor dem Marathon… Wirklich alles eingepackt, nix vergessen? Noch mal Sporttasche gecheckt: Traubenzucker, doppelt und dreifach dabei? Messgerät funktioniert? Ersatzgerät einpacken. Nofallspritzen, Teststreifen, Stechhilfe + Lanzetten, Katheter, Schlauch, Insulin, …alles bereits eingepackt – noch mal absichern…Gedankenchaos sortieren. Startnummer an T-Shirt befestigt – Championchip an Laufschuh geklemmt…alles vorbereitet. Hoffentlich ;). Haushalt, Spazieren gehen, relaxen + Sonne genießen, lange mit […]

Weiterlesen

Und wieder ein Jahr ohne künstliche Pankreas

Ich hatte ja bereits angekündigt einen Post über den medizinischen Fortschritt zu veröffentlichen. Nun, hier ist er, pünktlich zum Osterfest: Da gibt es doch für Typ-1-Diabetiker seit einiger Zeit den kontinuierlich messenden Glucosesensor . Automatisch wird damit 24 Stunden der Blutzucker ermittelt. Die Blutzuckerwerte können dann an eine Insulinpumpe übermittelt werden, welche daraufhin entsprechend die Insulindosis regulieren kann. Bei zu niedrigen Blutzuckerwerten stellt sich die Pumpe auch automatisch aus, so dass kein Insulin mehr abgegeben wird; bei zu hohem Blutzucker wird entsprechend mehr Insulin gepumpt. Damit ist die Gefahr der Akutkomplikationen gebannt. Damit wäre sie erschaffen, die künstliche Pankreas und uns Typ-1-Diabetikern ist somit ein längeres, schöneres Leben gewährt ohne […]

Weiterlesen
1 16 17 18