Tag Archives: Closed Loop

#WeAreNotWaiting: Hybrid Closed Loop – wenn Diabetiker ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen

Ich habe mich mit baembel getroffen. Wer das ist? Mhhh in jedem Fall ein cooler Typ ;). Ein Typ-1-Diabetiker, der etwas bewegen will, ein Bastler, Technik-Nerd und jemand, der nicht mehr warten will. #WeAreNotWaiting – Nicht mehr warten darauf, bis die künstliche Bauchspeicheldrüse auf dem Markt ist. Nicht mehr warten auf die medizinisch-technischen Fortschritte, die uns Diabetikern versprochen werden und uns doch nicht erreichen. #WeAreNotWaiting … DIY-Bewegung in der Diabeteswelt Deshalb hat sich baembel der DIY (Do It Yourself)-Bewegung der Diabeteswelt angeschlossen. Die Pharma, die Krankenkassen, Gesetze/Wirtschaft erfreuen sich an der DIY-Bewegung eher weniger. Dennoch gibt es immer mehr Anhänger und aktive Mitgestalter. Kein Wunder! Denn welcher Diabetiker möchte schon auf […]

Weiterlesen

„Hoffnung wecken“ nervt oft mehr als der Diabetes selbst!

Falsche Hoffnung wecken… es nervt! Folgende Schlagzeilen zum Thema Diabetes nerven: „Erstmals ist es Forschern gelungen, defekte Betazellen zu ersetzen“… „Insulinspritzen werden für Typ-1-Diabetiker bald überflüssig“… „Zuckermessen nun durchs Auge möglich“… „Bald erhältlich: eine Hightechnadel, die wie ein Moskito sticht“… Stopp! Wie schön, das freut uns, was Forschern alles so gelingt. Aber gesehen habe ich von den Forschungsergebnissen noch nicht wirklich viel, geschweige denn angewendet. Hauptsache aber erst mal groß in den Medien ankündigen, was uns BALD alles erwartet und schön falsche Hoffnungen wecken. Diabetes-Revolutionen: ja unbedingt, falsche Hoffnung wecken: nein! Zu den „Diabetes-Revolutionen“ zähle ich bis dato die Entdeckung des Insulins, die Insulinanaloga, die Blutzuckermessgeräte, die Einwegspritzen, die Pens, […]

Weiterlesen

Diabetiker Leberzellen „einfach“ umprogrammieren

Ich bin für eine Umprogrammierung der Diabetiker Leberzellen! JETZT! Kennt ihr das eigentlich auch? Wenn der Diabetes mal wieder einen seiner besonders schlechten Tage hat und die Lebensqualität in den Keller schickt, wurmt einen doch die Frage, warum der Übeltäter eigentlich immer noch nicht heilbar ist! Genau deswegen habe ich in letzter Zeit wieder recherchiert, was denn in Sachen Forschung so getan wird, bzw. aussortiert, was denn nun wirklich ein intelligenter Lösungsansatz sein könnte, um den Diabetes „auszuschalten“. Die „technische Heilung“ wollte ich mal außen vor lassen, falls man denn überhaupt von so einer sprechen kann, denn woher weiß denn so ein Apparat, was ich gleich Essen oder wie lange […]

Weiterlesen

Denken wie eine Bauchspeicheldrüse: Smart-Insulin und die Hoffnung darauf

Ich hätte gerne einen Wunsch frei. Dann würde ich mir als erstes natürlich keine Heilung des Diabetes wünschen, sondern dass ich ganz viele Wünsche frei hätte ;). Als nächstes wird der Diabetes und dessen Folgeschäden weggewünscht und dann… Nun gut durchatmen, wir sind hier nicht bei „Wünsch dir was“, sondern bei „So isses“. Ich habe mich mal wieder ein wenig informiert, was denn die Diabetes-Forschung derzeit so treibt:  Typ-2er…wünschen sich Tabletten, die den Blutzucker und Blutdruck senken, keine Unterzuckerungen hervorufen und gleichzeitig die Gewichtsabnahme vorantreiben. Angeblich ist in etwa drei Jahren schon damit zu rechnen: SGLT-2-Hemmer. Schön wären natürlich auch Mittelchen, die die Insulinresistenz „wegzaubern“ könnten. Nun gut zumindest mindern. Glukokinase-Aktivatoren […]

Weiterlesen

DDT Teil 3: Der Erfahrungsaustausch und die Hoffnung auf ein vollautomatisiertes geschlossenes Multi-Hormon-System

Vom Diabetiker Tag in Nürnberg habe ich eine ganze Menge an Diabetes-Wissen mit nach Hause „geschleppt“. Die zahlreichen Vorträge waren sehr informativ und die meisten davon endeten im regen Erfahrungsaustausch. Dieser lehrt bekanntlich ja auch am meisten. Ich habe mich, wie bereits mehrfach berichtet, sehr gefreut einige der „Facebook-Diabetiker“ in Nürnberg anzutreffen. Schade, dass mit Anne + Fabi, Heidrun, Iris, Kai, Katharina, Margot,  Richard und v. m. nicht so viel Zeit zum Quatschen blieb. Sehr gerührt war ich, als mich eine Blog-Leserin, Rebecca, fragte: „Bist du Steffi von www.diabetes-leben.com?“.  Hui, dass sie meinen kleinen bescheidenen Blog im Internet gefunden hat, erstaunte mich schon. Und schön, dass sie mich gleich erkannt und angesprochen hat :). So haben wir gemeinsam […]

Weiterlesen

Auto checkt Blutzucker

Soeben erreichte mich eine Nachricht (Danke Bene) mit folgendem Inhalt: „Auto checkt Blutzucker„. Ich bin etwas skeptisch und mir unsicher, was ich davon halten soll. Klingt jedenfalls erst mal vielversprechend, irgendwie auch verrückt, wenn der Board-Computer des Autos Auskunft über meinen Gesundheitszustand geben kann. Für Viel-Fahrer kann dies sicherlich eine immense Erleichterung sein, nicht ständig auf langer Autofahrt anhalten und den Blutzucker messen zu müssen. Der Board-Computer ist mit einem drahtlosen medizinischen Gerät (wie etwa einem Blutzuckermessgerät, CGMS, künftig vielleicht sogar mit einem Closed-loop-System) und Gesundheitsdiensten (wie WellDoc) verbunden. Insbesondere beim Auto fahren kann so die Gefahr einer Unterzuckerung durch rechtzeitige Warnung oder gar durch automatisches Ausschalten der Insulinpumpe  gebannt […]

Weiterlesen

R.I.P. Bauchspeicheldrüse Pänkri

Dieses Bild widme ich meiner 1997 „verstorbenen“ Bauchschpeicheldrüse /Pankreas, genauer genommen, eher meinen Langerhans-Inseln. Letztere machen gerade mal 1-2 % Masse der Bauchspeicheldrüse aus… nun gut sind halt klein aber oho. Strenger genommen beziehe ich mich sogar nur auf 0,2-0,5 mm (im Durchmesser) winzige Inselzellen der Langerhans-Inseln. Insbesondere auf die ß-Zellen, die widerum nur 65-80% der Inselzellen ausmachen. Jedenfalls konnten diese bei mir einst noch Insulin synthetisieren und bereitstellen, den Blutzucker registrieren und entspechend Insulin ausschütten. Faszinierend, was solche kleinen „Teile“ unseres Körpers Großes leisten können. Na ja seit fast 15 Jahren bei mir allerdings nicht mehr. Dafür hab ich Blutzuckermessgerät (im Rahmen einer Studie derzeit sogar CGMS) und Insulinpumpe. […]

Weiterlesen

Medtronic Veo mit kontinuierlicher Glucosemessung (CGM)…

…that’s live. Aber keine reguläre Leistung der Krankenkasse. Damit nähren wir uns aber schon erheblich dem „Closed Loop“ (geschlossenes System) – das nicht nur rund um die Uhr den Blutzucker überwachen, sondern auch automatisch die richtige Insulinmenge über eine Insulinpumpe abgeben soll. Die Hoffnung dieses System noch einsetzen zu können, stirbt zuletzt ;).

Weiterlesen

Und wieder ein Jahr ohne künstliche Pankreas

Ich hatte ja bereits angekündigt einen Post über den medizinischen Fortschritt zu veröffentlichen. Nun, hier ist er, pünktlich zum Osterfest: Da gibt es doch für Typ-1-Diabetiker seit einiger Zeit den kontinuierlich messenden Glucosesensor . Automatisch wird damit 24 Stunden der Blutzucker ermittelt. Die Blutzuckerwerte können dann an eine Insulinpumpe übermittelt werden, welche daraufhin entsprechend die Insulindosis regulieren kann. Bei zu niedrigen Blutzuckerwerten stellt sich die Pumpe auch automatisch aus, so dass kein Insulin mehr abgegeben wird; bei zu hohem Blutzucker wird entsprechend mehr Insulin gepumpt. Damit ist die Gefahr der Akutkomplikationen gebannt. Damit wäre sie erschaffen, die künstliche Pankreas und uns Typ-1-Diabetikern ist somit ein längeres, schöneres Leben gewährt ohne […]

Weiterlesen