Tag Archives: Gesundheit

Volljährig! 18 Jahre mit Schramme im Lack unterwegs

„Heute“ ist so ein Tag, den ich nicht einzuschätzen weiß. Soll ich mich freuen, gar stolz darauf sein, dass ich fleißig 18 Jahre lang, 24 Stunden täglich Ausdauersport in Sachen Diabetesmanagement betrieben habe? Ist ja schon eine Leistung… Oder soll ich heulen, dass ich es 18 Jahre lang betreiben musste? Beides wäre wohl nicht richtig. In jedem Fall habe ich meinen Diabetes heute zum Geburtstag mal Kacki-Kekse gebacken! Ohne Diabetes wäre ich ganz sicher nicht der Mensch geworden, der ich heute bin Diabetes braucht ganz sicher kein Lebewesen, so wie alle anderen Krankheiten auch, dennoch muss man das Beste draus machen. Und ohne Diabetes wäre ich ganz sicher nicht der […]

Weiterlesen

Muffensausen vor/beim Marathon, aber Insulin spritzen kein Problem?

„Schmerzt das nicht? Hast du keine Angst vorm Insulin spritzen? Oder vor der Stechhilfe/Waffe, mit der du dir da ständig in die Finger schießt?“ Fragte mich mal ein Läufer während eines Marathons. Ich musste lachen. Ein Marathon, ja der bereitet mir schon Muffensausen und oft auch Schmerzen, aber doch keine Spritze oder eine Stechhilfe. Eigenartig: Das Spritzen und Blut aus dem Finger oder Handballen zapfen muss ich machen, um zu überleben, aber Laufwettkämpfe, die mir Leid bereiten, tue ich mir freiwillig an ;). Vielleicht bin ich ja auch Masochist? Irgendwas stimmt da nicht. Kürzlich habe ich Christian Hottas gerfragt, ob er denn noch „aufgeregt“ vor einem Marathon sei. Da er […]

Weiterlesen

Äskulapstab = DAS Symbol für Gesundheit?

Ich suche nach DEM Symbol für Gesundheit. Was mir dazu einfällt, ist jedenfalls noch (!) nicht viel: Die sich häutende und regenerierende Schlange ist in der griechischen Mythologie die Bedeutung des gesunden Lebens und der Heilkunst zuzuschreiben. Äskulap (Aklepios) ist als Gott der Heilkunde bekannt, bzw. sollte uns bekannt sein ;). Er wird oft mit dem von einer Schlange „bewohnten“ Äskulapstab dargestellt, der zum Symbol der ärztlichen Kunst geworden ist. Eine Tochter von Äskulap heißt Hygieia. Sie ist die Göttin der Gesundheit, die oft mit der Schlange und einem Gefäß mit Nahrung (Füllhorn) gezeigt wird. Viele Berufszweige, Einrichtungen, Betriebe im Gesundheitswesen symbolisieren sich mit dem Äskulastab, welche meiner Meinung nach […]

Weiterlesen

Rätsel Mensch / Diabetiker will gelöst werden

Vor geraumer Zeit habe ich aus Neugier den Blutzucker nach einem Stück Kuchen bei einer Freundin gemessen, ihr Wert lag bei fast 190 mg/dl. Nach dem Händewachschen und erneutem Messergebnis: 182 mg/dl waren wir beide doch etwas besorgt um ihre Gesundheit. Doch es stellte sich glücklicherweise heraus, dass sie kein Diabetes hat. Trotzdem irgendwie wundersam, warum der Blutzucker bei ihr so hoch angestiegen ist. Frage mich auch, inwiefern ein Nicht – Diabetiker unterzuckern kann? Denn eine andere (stoffwechselgesunde) Freundin erzählte mir mal, dass sie andauernd unterzuckere. Ihre Hände fangen an zu zittern, sie schwitzt unerwartet, ihr Herz rast und sie bekommt Heißhunger auf Süßes. Ist das eine Unterzuckerung (mehr über […]

Weiterlesen

Nicht-Teilnahme am Eilenriede-Marathon 2013

Samstag, der 16. Februar 2013, 11:00 Uhr, eigentlich Zeit für den Eilenriede-Marathon. Eigentlich… Hatte einen Startplatz gewonnen, worüber ich mich richtig gefreut hatte :/, siehe „Hauptgewinn: k. o im Wald (Eilenriede)„. Hätte auch ein schöner Lauf werden können… hätte… hätte Fahrradkette. „Die Gesundheit geht aber nun mal vor“, sprach zumindest diese einzige winzige verlorene Gehirnzelle in mir, die aus der Dunkelheit hervorkroch, um mir genau das klar zu machen. Na ja, im Prinzip hatte die nicht wirklich den meisten Einfluss auf mein Tun (oder eben Nicht-Tun), sondern es waren eher die Ratschläge erfahrener Sportler, die mich zur Vernunft brachten. Obwohl ich der Gehirnzelle auch mal nen Erfolg gönnen sollte ;). […]

Weiterlesen

Hauptgewinn: K. o. im Wald (Eilenriede)

Eigentlich gewinnt man doch viel zu selten irgendetwas, oder? Na ja, und eigentlich sollte man sich auch nur an Gewinnspielen beteiligen, dessen Gewinn auch wirklich attraktiv für einen erscheint. In diesem einen Moment erschien er das auch für mich. Deshalb habe ich an einem Gewinnspiel teilgenommen, bei dem man einen Startplatz beim Eilenriede-Marathon gewinnen konnte.Was soll ich sagen: gewonnen! Na Mensch, freu dich, Kind! Ja natürlich freu ich mich… irgendwie… irgendwo, aber ich bin eben Katastrophen-Steff und habs geschafft mir zwei Wochen vor dem Lauf ne miese Erkältung mit Mandelentzündung und Fieber einzufangen. Super Bingo! Sowas kommt ja immer unpassend. Ja, ich trainiere zwar schon das ganze Jahr über, aber […]

Weiterlesen

Diabetes Müll

Gestern habe ich auf meiner Seite auf Facebook eine Mülltonne „aufgestellt“. Mein Kommentar dazu lautete: „Ich finde da gehört der Diabetes hin, besonders heute würde ich den Diabetes gern in den Müll kloppen. Wer macht mit?…“ Und welch Wunder ;), es schlossen sich so einige Diabetiker an. Das Problem ist, dass wir die Tonne zum Überlaufen gebracht haben. Und nun? Da passt nichts mehr rein. Und sicher möchte noch so manch anderer Diabetiker, seinen Diabetes-Müll darin loswerden. „Um Platz zu sparen könnten wir ja nur die schlechten Gedanken über den Diabetes in die Tonne werfen“, schlug jemand vor. Ein sehr gute Idee, wie ich finde. Einige haben auch noch mal […]

Weiterlesen

Die Krankheit öffentlich machen, dabei aber Selbsthilfe nicht mit Selbstmitleid verwechseln

Gleichgültig welche Krankheit (oder sonstige Probleme) du hast: Darüber zu schreiben, entlastet die Seele. Das ist nix Neues! Dabei spielt es erstmal keine Rolle, ob man den Text hinterher im Netz veröffentlicht, nur den Liebsten zu lesen gibt oder streng geheim hält. Ersteres hat den Vorteil, dass du das Gefühl bekommst, nicht mehr allein zu sein. Dabei geht es nicht darum, nur den eigenen „Seelenmüll“ loszuwerden, sondern zu informieren, aufzuklären, eigene Erfahrungen aufzuzeichnen und weiterzugeben, ja anderen sogar Mut zuzusprechen… Was man selbst davon hat? Eine ganze Menge: Man lernt andere Betroffene kennen, tauscht sich aus und hilft einander, erhält selbst zahlreiche Tipps, Unterstützung und es können sich sogar wahre […]

Weiterlesen

Warum von Gesunden abgeleitete Therapiekonzepte nicht einfach auf Diabetiker anwendbar sind

Es mag für den einen oder anderen vielleicht etwas seltsam klingen, aber ich bin (auch noch oder gerade nach 16jähriger Diabetes-Karriere) schon ab und zu mal ein wenig „neidisch“ auf gesunde Mitmenschen. „Neidisch auf Gesunde“ ist vielleicht  nicht ganz richtig ausgedrückt, es ist eher ein „Diabetes-Genervtsein“, nach dem Motto „Unterzuckerung passt jetzt mal gar nicht, will ich jetzt nicht, nervt, danke ausgerechnet jetzt hast du blöder Blutzucker mir das hier versaut…“ Insbesondere beim Sport bin ich entäuscht, wenn der Blutzucker mich ausbremst, auch wenn es glücklicherweise nur sehr selten vorkommt. Aber der Diabetes hat mir eben doch schon mal nen sportlichen Wettkampf gewaltig vermasselt. Naja dafür darf nun statt der […]

Weiterlesen

Mein Wunschzettel passt auf einen Post-it: Gesundheit

Hmm dieses Jahr steht gar nicht viel drauf auf meinem Wunschzettel, ABER dieser eine Wunsch, der da drauf steht kann mir der Weihnachtsmann nicht so leicht erfüllen. Erwarte da wohl etwas zu viel: Gesundheit ist auf dem Zettel dick und fett notiert. Damit meine ich nicht explizit den Diabetes, der aber auch gern geheilt werden darf (haha), sondern auch andere Erkrankungen, die mich so heimsuchten und sesshaft blieben. Frechheit! Natürlich wünsche ich mir für uns alle Gesundheit, Wohlbefinden, Liebe, Frieden, Glück und so. Oh Gott wie sentimental ich zur Weihnachtszeit, die ich eigentlich überhaupt nicht mag, doch werden kann. In diesem Sinne euch auch eine besinnliche! Nun gut, aber egoistisch […]

Weiterlesen
1 2 3 8