Tag Archives: Insulin

Love is in the air: ein Liebesgedicht ans Insulin

Ich habe noch nie in meinem Leben ein Liebesgedicht geschrieben. Nun ist es soweit: die Gefühle müssen einfach raus. Also mein liebes Insulin… „Love is in the air“… Obwohl wir uns täglich sehen, muss ich es heute schriftlich gestehen: du bist der wichtigste Mensch Stoff in meinem Leben. Bereits beim ersten Blick hat sich alles gedreht, meine Sorgen waren wie weggeweht.  Mein Herz schlug plötzlich schneller, mein Mut Blutzucker sank in den Keller. Ein kurzer Blick Schuss hat für mich gereicht, der Alltag fiel mir wieder leicht.  Du willst niemals nehmen, sondern immer geben, dein Herz Inhalt ist wirklich blütenrein, ich kann ohne dich einfach nicht mehr sein. Unsere Liebe […]

Weiterlesen

Party on: Insulin feiert Weltdiabetestag!

Weltdiabetestag: Happy Birthday to you, Happy Birthday to you… Krawall und Remmi Demmi! Hier ist was los, sag ich euch. BIG PARTY! Jedes Jahr am 14.11. feiert mein Insulin 😉 den Geburtstag von Sir Frederick Banting. Denn Frederick Banting hat gemeinsam mit Charles Best 1921 das Insulin entdeckt. 1991 wurde der Weltdiabetestag von der IDF und der WHO dann als weltweiter Aktionstag eingeführt. Also auch Grund für uns Diabetiker heute mal so richtig „die Sau rauszulassen“: Party on! Denn hätten wir in den 20ern gelebt, wären wir noch an unserer Erkrankung gestorben, siehe Geschichte der Diabetologie. Ohne Insulin läuft nix. Also ab gehts… Mischt euch unters Partyvolk, auf gehts nach […]

Weiterlesen

Diabetes und Dyskalkulie (Rechenschwäche, Zahlenblindheit, Arithmasthenie)

Diabetes uns Dyskalkulie, keine gute Kombi… Dyskalkulie ist eine Beeinträchtigung des arithmetischen Denkens: grundlegende Rechenfertigkeiten wie Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division können Betroffene nicht erwerben. Zahlen sind für sie nur leere Symbole, bzw. eine Position auf einem Zahlenstrahl, jedoch keine Stellvertreter von Mengen. Tjaaa man könnte meinen, ich hätte auch Dyskalkulie, denn in Mathe war ich schon in der Schule eine absolute Null-Nummer. Menschen mit Dyskalkulie sind aber oft überdurchschnittlich intelligent, weshalb ich mir keine weiteren Sorgen machen muss, dass ich davon betroffen bin ;). Aber „Spaß“ beiseite, ich habe glücklicherweise keine Dyskalkulie und zu spaßen ist damit auch nicht! Denn um am Leben in der Gesellschaft teilzunehmen ist Rechnen […]

Weiterlesen

Gefährlicher Trip: Hypo-Kick

Einer meiner Blog-Leser berichtete mir kürzlich von seltsamen und nicht gerade ungefährlichen Verhaltensweisen bei Diabetikern. So hat er in Diabetiker-Foren, -Guppen und -Blogs davon gelesen, dass einige Diabetiker Unterzuckerungen absichtlich herbeiführen, um sich dadurch einen „Kick“ zu verschaffen. Auch habe er sogar persönlich einen Diabetiker in einer Schulung kennengelernt, der davon berichtete, sich absichtlich in Unterzuckerungen zu spritzen, um hinterher das wohlige Gefühl der Entspannung zu genießen. Die Gefahr des Trips sei ihm bewusst, aber die nehme er für den „klaren Kopf“ danach in Kauf. Einige Leute nehmen Drogen um sich zu berauschen und einige Diabetiker bevorzugen Hypos, um sich einen Kick zu verschaffen? Oder wie darf ich das verstehen? […]

Weiterlesen

Die Funktion (m)einer Bauchspeicheldrüse: Wärmen und Kühlen

Die Bauchspeicheldrüse, auch Pankreas genannt, ist ein Organ, das im Oberbauch liegt, irgendwo im Gewurschtel zwischen Magen, Milz und Leber. Sie ist 15 cm- 20 cm groß. Sie hat nen Pankreaskopf, nen Pankreaskörper und nen Pankreasschwanz. Ihre Form zeigt mein genähtes Exemplar auf dem Foto ;). Dass die Bauchspeicheldrüse EIGENTLICH Insulin produziert, ist vor allem Diabetikern nicht unbekannt. Aber deswegen sollte man nicht den gleichen Fehler wie ich machen, denken sie sei für Typ-1-Diabetiker ja eh nur ein unnützes, platzverschwendes Ding im Oberbauch und die Gute deshalb gleich mit Kirschkernen ausstopfen. Nun gut, ich dachte halt, so könne sie sich wieder ein wenig nützlich machen und wenigstens meinen Temperaturhaushalt regeln […]

Weiterlesen

Wenn dein Diabetologe auch Diabetes hat…

Wenn dein Diabetologe auch Diabetes hat… kann das Vor- und Nachteile haben. Ein Beispiel gefällig? Vorteil, wenn dein Diabetologe selbst Diabetiker ist: Er versteht dich besser. Nachteil, wenn dein Diabetologe selbst Diabetiker ist: Er ist nicht unbefangen und du bekommst nicht so einfach eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ;). Spaß beiseite. Aber mir kam folgende Geschichte zu Ohren, die eigentlich nicht so spaßig ist, je länger man darüber nachdenkt: Dumm gelaufen… Eine Diabetikerin geht zum Arzt und „bettelt“ um eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU). Der Arzt gibt ihr diese nicht. Daraufhin beschwert sich die Diabetikerin und sagt ihrem Arzt, er habe überhaupt kein Verständnis für ihren Diabetes und wüsste nicht wie sie sich mit schlechten […]

Weiterlesen

Humalog, die Insulinrennschnecke

Aktuell verwende ich das Insulinanaloga Humalog. Die kurzwirksamen Insulinanaloga fluten rascher an und haben eine kürzere Wirkdauer als Humaninsuline. Hat den Vorteil, dass das Essen nicht 30 Minuten im Voraus geplant werden muss und Zwischenmahlzeiten entfallen können, ohne dass es mehrere Stunden nach einer Hauptmahlzeit zu einer Unterzuckerung kommt. Wirkeintritt, Wirkmaximum und Wirkdauer von Humalog Meinen OmniPod befülle ich mit Humalog. Humalog ist (eigentlich) eines dier schnellwirksamen Analoginsuline, dessen Wirkung bei mir persönlich, Pi mal Daumen, nach etwa zehn Minuten einsetzt und nach etwa 150 Minuten endet. Wirkeintritt, Wirkmaximum und Wirkdauer sind von Person zu Person verschieden, abhängig von Größe, Gewicht, Gechlecht, Insulindosis, Aufnahme im Unterhautfettgewebe… und tausend anderen Faktoren. […]

Weiterlesen

Billerhuder Insel-Marathon: mein erster Ultramarathon mit Diabetes im Gepäck

War das ein Tag gestern: Mein erster Ultramarathon mit dem eigenwilligen Diabetes im Gepäck und das ganze noch mit Kamerabegleitung und Interview im Vorfeld. Aber dazu darf ich noch nix verraten. Alles zu seiner Zeit. (Update: Link zum Video). Heute nur zum Lauf: Die Aufregung vor dem Billerhuder Inselmarathon brachte meine Blutzuckerwerte schon im Vorfeld völlig durcheinander. Das stand schon mal unter keinem guten Stern! Alles begann jedenfalls damit, dass ich in Begleitung meines Mannes am Freitag nach HH ins 25h-Hotel fuhr. Das Hotel ist der Hammer. Sehr zu empfehlen! Mein Blutzucker war weniger begeistert davon, so dass ich in der Nacht vor dem Lauf mit einem BZ-Wert von 26 […]

Weiterlesen

Jetzt neu: Insulin mit Vanille-Duft

Nein, nicht wirklich, aber jetzt habe ich sicherlich eure Aufmerksamkeit, oder ;)? Hier schreibt übrigens nicht Steff, sondern Hendrik, ihr Mann und Zuckerwächter. Insulin ist heute auch nicht wirklich Thema ;). Heute habe ich mich mal in eigener Sache in den Blog eingeschlichen – normalerweise rücke ich hier ja nur ab und zu Steffs Kommas zurecht ;). Ich möchte an dieser Stelle mal ein wenig „Werbung“ machen. Ich mache nämlich seit geraumer Zeit (elektronische) Musik und habe es nach Jahren des Darbens endlich geschafft, ein paar meiner Lieder über ein Label zu veröffentlichen :). Das freut mich sehr, aber noch fröhlicher wäre ich, wenn dem ein oder anderen diese Musik […]

Weiterlesen

Ein Hobby des Körpers: Insulin sammeln?

Sammeln ist ein blödes Hobby! Mein Katze sammelt meine Blutzuckerteststreifen und Zopfgummis, mein Mann sammelt Computerspiele-Kartons, Hollo (Sauce Hollandaise) und Kaffeebohnen und mein Körper scheinbar manchmal Insulin und ich muss dann das Chaos beseitigen ;). Ihr kennt das vielleicht auch: An manchen Tagen spritzt ihr euch Insulin noch und nöcher und der Blutzucker will sich einfach nicht absenken lassen? Korrekturspritzen, Korrekturspritzen, Korrekturspritzen… ist angesagt und es tut sich nichts. Gar nichts! Insulin wirkt nicht. Manchmal steigt der Blutzuckerwert sogar trotz des vielen Insulins, das du verabreicht hast, noch weiter an. Den Tag verbringst du also mit erhöhten Blutzuckerwerten und erfolglosen Korrekturspritzen. Die Wende dann am nächsten Tag: du stehst mit […]

Weiterlesen
1 2 3 4 5 8