Tag Archives: Insulinpumpe

Pump it up/ab: Störenfried Insulinpumpe?

Da hat mich wieder mal jemand im Sportstudio gefragt, ob mich das Teil da am Arm nicht stört, nachdem ich natürlich erst mal erklärt hatte, was das denn für ein „Teil“ ist, das sich da an meinem Oberarm ankuschelt. Nämlich eine Insulinpumpe! Also ich muss sagen, das „Teil“, sprich meine Insulinpumpe stört mich eigentlich(!) nicht, FAST in keiner Situation. Man gewöhnt sich an (fast) alles. Allerdings bestätigen auch hier Ausnahmen die Regel. Es kommt schon mal vor, dass man sich den Pod an eine blöde Stelle gesetzt hat, beispielsweise am unteren Rücken/Nierenbereich, wenn man einen schwer beladenen Rucksack trägt. Der drückt dann auf den Pod und dies kann Schmerzen verursachen. […]

Weiterlesen

Schreihals OmniPod im Osternest

So, nun ist es passiert. Die ganze letzte Woche hat mir echt Nerven geraubt. Ich weiß nicht, woran es liegt, es hat doch alles so schön begonnen. Ich war richtig zufrieden mit meiner neuen Pumpe, dem OmniPod. Ich hatte bis dato nur einen Defekt am (Omni)Pod zu melden. Nach Anbruch der zweiten Packung Pods kamen nun die ersten Probleme auf. Alarmmeldung noch und nöcher, zunächst nach eins/zwei Tagen „Verschluss festgestellt“, dann oft nach dem Sport „Verschluss festgestellt“ oder nachts eben auch „Verschluss festgestellt“. Nachts nervt es dann besonders wenn der OmniPod Alarm schlägt. Oder auch die Aktion gestern, gleich zwei Pods hintereinander nach etwa 6 Stunden Tragedauer defekt gewesen ALARM… […]

Weiterlesen

Hauptgewinn: K. o. im Wald (Eilenriede)

Eigentlich gewinnt man doch viel zu selten irgendetwas, oder? Na ja, und eigentlich sollte man sich auch nur an Gewinnspielen beteiligen, dessen Gewinn auch wirklich attraktiv für einen erscheint. In diesem einen Moment erschien er das auch für mich. Deshalb habe ich an einem Gewinnspiel teilgenommen, bei dem man einen Startplatz beim Eilenriede-Marathon gewinnen konnte.Was soll ich sagen: gewonnen! Na Mensch, freu dich, Kind! Ja natürlich freu ich mich… irgendwie… irgendwo, aber ich bin eben Katastrophen-Steff und habs geschafft mir zwei Wochen vor dem Lauf ne miese Erkältung mit Mandelentzündung und Fieber einzufangen. Super Bingo! Sowas kommt ja immer unpassend. Ja, ich trainiere zwar schon das ganze Jahr über, aber […]

Weiterlesen

Erfahrungsbericht Teil 2: OmniPod schockgefroren

Hier gehts zum ersten Teil: „Mäuschen, du piepst!“ – Meine Erfahrungen mit dem OmniPod“. Uaaaah meine Ohren. Der OmniPod kann wirklich fiesen Alarm schlagen, wenn er defekt ist oder außerplanmäßig deaktiviert wird. Das Dauerpiepsen lässt sich dann aber einfach und schnell wieder über den PDM (Personal Diabetes Manager – siehe Foto unten) abschalten. ABER wehe dir und gnade dir Gott, du hast den PDM vergessen. Was dann tun? Den Pod bekommst du nicht kaputt geschlagen, getreten, gewürgt, erhängt, geschlachtet, … Nein, der ist ein unbesiegbarer Gegner. Du hast nur eine Chance: friere ihn ein! Aber lass ihn bloß nicht wieder auftauen, dann wird er wieder erweckt und da ist es […]

Weiterlesen

„Mäuschen, du piepst“ – Meine Erfahrungen mit dem OmniPod

„Mäuschen, du piepst!“, uaaah… gääähn…  mit diesen Worten weckte mich mein Mann mitten in der Nacht, als der OmniPod, der nun zu meinem ständigen Wegbegleiter geworden ist, das erste Mal gewechselt werden wollte. Ich muss mich noch an die neuen Geräusche gewöhnen, weshalb ich das erste Pod-Piep-Geräusch wohl überhört hatte (zumal die piepende „Fernbedienung“ PDM im Nebenzimmer lag). Auch diese „Freiheit“ ohne Schlauch ist erstmal „gewöhnungsbedürftig“. So habe ich bei meiner Ex-Pumpe beim Schlafen immer darauf achten müssen, dass ich mich nicht ins Pumpenkabel eindrehe, irgendwo hängen bleibe, die Insulinpumpe runterschmeiße (bin ein nächtliches Wühltier) oder Miaule den Schlauch durchbeißt. Außerdem musste ich sie zum Duschen abkoppeln, nun wird die […]

Weiterlesen

Super süß, dennoch blutzuckersenkend: Daily Dose Minispritzen

Seit einigen Tagen bin ich nun (noch ;)?) stolzer Besitzer des OmniPods zweiter Generation. Spinning, Ultra-Marathon, Duschen, Schwimmen, Podwechsel, Sauna, Therme,  TBR-Einstellungen, Bolusrechner… habe ich alles schon getestet und was soll ich sagen, es hat bisher (fast, dazu später mehr) alles super geklappt. Es läuft verdächtig (!) gut. DiaExpert  hat mir „Daily Dose“ von mylife zum Pod dazugeliefert. Die Einmal-Insulinpritzen im Miniformat kannte ich zwar schon vom Hören-sagen, allerdings müssen mir manche Dinge erst direkt in die Hand gelegt werden, bevor ich sie auch nutze. Jedenfalls sind die Daily Dose Spritzen wohl die wahrscheinlich längsten Pralinen… äääh kleinsten Insulin-Einmalspritzen der Welt, verdammt süß, dennoch blutzuckersenkend 😉 und vor allem sehr […]

Weiterlesen

Weihnachten noch verkabelt und dann „WLAN“- Insulinpumpe

Staeff goes WLAN. Nach Weihnachten wird die Accu-Chek Spirit abgekabelt und dann gibt es die WLAN – Insulinpumpe :)… So aber erst mal, aktuell nach dem Kirchenbesuch wünsche ich euch noch mal „Frohe Weihnachten, ihr Süßen.“ Ja „Süßen“, denke die meisten sind Weihnachten „süß“ unterwegs. Wer kann schon den ganzen Leckereien wiederstehen? Naaa ihr Stoffwechselgesunden, ich messe auch gern mal euren Blutzuckerwert und decke eure Sünden auf ;). Nach der Schmauserei hat Moppi nämlich auch schon mal nen 150er (mg/dl)-Wert ;), der allerdings ohne externe Insulinzufuhr „automatisch“ reguliert wird und sich nicht in schwindelige Höhen begeben oder in „beängstigende“ Tiefen stürzen kann. Dieses Jahr Weihnachten wird nun nach über vier Jahren […]

Weiterlesen

Aus Versehen zwei Insulinpumpen angekoppelt oder warum doppelt besser hält!

Hier ist Advent, sag ich euch und mein Blutzucker, der ja bekanntlich das Chaos liebt, genießt den auf meine Kosten. Ja ja so ist er: Biest! Und er hat jetzt auch eine verbündete, meine Insulinpumpe. Unfaires Spiel! Bin machtlos. Die Pumpe hatte ich sonst meist noch auf meiner Seite. Bin derzeit allerdings mit einer Leihpumpe „unterwegs“, weil die Sache mit dem OmniPod noch nicht durch ist. Das dauert natürlich auch seine Zeit. Ja ja, Geduld muss man haben. Nicht unbedingt meine Stärke. Nun gut zum Thema: Habe derzeit echt einen Döskopf. Verwirrt verirrt unterwegs. So kam meine Leihpumpe vor zwei/drei Tagen bei mir an und ich habe sie gleich ausgepackt […]

Weiterlesen

Pods im Postkasten: Patch-Pumpe genehmigt?

Wie bereits berichtet, hoffe ich derzeit noch auf die Zusage meiner Krankenkasse für einen OmniPod („WLAN“-Pumpe ;)), weil meine Accu-Chek Spirit nach vier Jahren Laufzeit sehnlichst in den wohlverdienten Ruhestand geschickt werden möchte. Die Stunden sind gezählt, doch es ist mal wieder Eile mit Weile angesagt und vieles läuft quer… Die Geschichte: Als ich am Samstag nach dem Deutschen Diabetiker Tag Hannover wieder zu Hause eingetrudelt bin, erwartete mich eine „Überraschung“: 3 Pakete Pods (Insulin-Reservoirs) „im Postkasten“. Wie kann das sein? Drei Tage zuvor hatte die Krankenkasse mir in einem Schreiben doch gerade erst mitgeteilt, dass ich mich mit einem Leistungserbringer meiner Wahl in Verbindung setzen und die Verordnung (welche […]

Weiterlesen

„All-in-one“-Smartphone für Diabetiker

Jepp wir Diabetiker warten doch alle drauf: Auf das „All-in-one“-Smartphone für Diabetiker! Was Stoffwechselgesunde im Körper tragen, tragen CSII-Typ-1er außen dran. Insulinpumpen werden deshalb gern als externe Bauchspeicheldrüsen bezeichnet, auch wenn sie deren Funktion nur „halbherzig“ nachahmen können. Na ja… immerhin! Oft werde ich gefragt, ob mich die Insulinpumpe nicht stört. Nein, eigentlich nicht. Ich habe mich in den letzten vier Jahren sehr an sie gewöhnt und würde sie auch nie irgendwo „vergessen“. Ich lege sie selten ab und wenn, dann wird sie fix wieder angekoppelt. Das Zubehör der Insulinpumpe, bzw. andere „Gerätschaften“, die man als Diabetiker auch immer dabei haben sollte (z. B. Blutzuckermessgerät, Teststreifen oder Insulinpumpenkatheter), bleiben da […]

Weiterlesen
1 2 3 4 5 7