Tag Archives: Low-Carb

Essen ist tödlich und noch viel mehr!

Bevor ich mich gleich unbeliebt mache, gestehe ich vorab „Ich weiß, dass ich nix weiß“. Insbesondere, was das Thema „Ernährung“ betrifft, sollten sich das auch viele weitere Personen mal eingestehen! Zugegeben: Ich reagiere auf das Thema „Gesunde“ (was ist das denn überhaupt?) Ernährung sehr sensibel ;). Kenne einige Diabetiker (Typ-1er), denen das Thema auch „sauer aufstößt“. Vielleicht liegt es unter anderem auch daran, dass man uns vor geraumer Zeit noch einen strengen Diätplan vorgelegt hat, der mit (Zucker-)Verboten einherging? Ein Diätplan, von dem heute „Experten“ dringend abraten würden. Damals habe ich diesen schon in Frage gestellt, weil ich dadurch enorm an Gewicht verloren hatte und keine Kraft mehr für die […]

Weiterlesen

Low-Carb trifft Ugly-Food-Design

Habe mich in letzter Zeit „Low-Carb“ ernährt, um mal auszutesten, wie mir das bekommt, quasi Saltin-Diät-like (da ja bald wieder Marathon ansteht). Zugegeben meine Blutzuckerwerte haben sich dadurch ein wenig gebessert. Immerhin – aber das wars auch. Meine Laune, mein allgemeines Wohlbefinden und besonders die Leistung im Sport haben sich drastisch verschlechtert. War ständig müde, kraftlos, unmotiviert, unkonzentriert… Abgenommen habe ich dadurch auch kein Stück (nicht, dass ich das erwartet hätte). Hatte irgendwie ständig Hunger, so dass ich eher mehr Energie zugeführt habe als vorher… von wegen Eiweiß macht ja so satt ;). Kann überhaupt nicht verstehen, dass es so viele Befürworter dieser „Diät-Form“ gibt. Habs jedenfalls nach fünf Wochen […]

Weiterlesen

Insulin antwortet Eiweiß – nur wie, das ist hier die Frage…

Gehört ihr auch zu denjenigen, die Insulin nicht nur für kohlenhydratreiche Lebensmittel benötigen/spritzen, sondern auch für („rein“-) Eiweiß – haltige? Nun, nicht jeder Diabetiker benötigt auch dafür nen extra „shot“. Egal, was ich jedenfalls zu mir nehme, sei es Kaffee oder Eiwßeiß in Form von Käse, Fleisch, Ei, …ich muss dafür spritzen, um ner „Katastrophe“ vorzubeugen (nein, nicht nur für riiiiesige Mengen, auch für kleine). Na gut, für Wasser, Tee, Süßstoff wird kein extra Insulin gespritzt. Wäre ja auch noch schöner ;). Ansonsten wandelt mein (der) Körper aber alles irgendwie 😉 in Glucose (Einfachzucker) um. Nicht-Diabetiker sind teils natürlich auch mit völlig unterschiedlichen Insulinantworten auf gleiche Lebensmittel (bei gleichen Bedingungen) […]

Weiterlesen

Mahlzeiten-Tuning mit 0-Kalorien-Produkten von Walden Farms

Schon vor geraumer Zeit hat Walden-Farms meine Neugier geweckt. Walden Farms bietet eine Reihe leckerer Saucen, Toppings, Dips, Salat Dressings und Marinaden zur Abrundung Ihres gesunden Essens. Walden Farms kann man sorgenfrei genießen, denn jede Portion enthält weniger als 5 Kalorien und ist arm an Fett, Zucker und Kohlenhydraten. Walden Farms ist ebenfalls Gluten-frei, hergestellt aus natürlichen Zutaten, und enthält keine Konservierungsstoffe, sodass Sie sicher sein können, dass Walden Farms gut für Ihre Gesundheit und gut für Ihre Figur ist! Fügen Sie noch heute Ihrem Ernährungsplan mit Walden Farms Produkten etwas Pepp hinzu… Und genießen Sie das Gefühl… Quelle: Walden-Farms Nun habe ich dort auch mal bestellt, um den Erdnuss- […]

Weiterlesen

Lecker Leaf-Läkerol, Lakritze zuckerfrei

Lecker Leaf-Läkerol-Lakritze zuckerfrei… Zunge gebrochen! Mehr bleibt mir eh nicht zu sagen. Doch „zuckerfrei“ sind die schwedischen, weichen Lakritzwunder von Leaf auch noch UND es gibt sie in den Geschmacksrichtungen… unzählig (Erdbeer, Kaktus, Blaubeere, Passionsfrucht…) UND Kalorien haben sie auch nur sehr wenig. Wer sie noch nicht kennt, auf Lakritze zuckerfrei abfährt sollte: nicht so viele davon essen, wie ich, und sich hinterher über Bauchschmerzen beschweren ;). Gut zu Wissen… Erfinder ist Adolf Ahlgren (1909), aaaaah deshalb das eingedrückte „A“ auf jedem Bonbon. Läkerol kommt vom schwedischen Wort „läka„, was so viel wie „heilen“ bedeutet. Na denn ;). Außerdem schreibt Wikipedia: „Alle Nobelpreisträger erhalten eine komplette Läkerol-Serie… Läkerol zählt zu […]

Weiterlesen

Rivella light, die sportliche Erfrischung mit Schweizer Akzent

Mhh LactoSerum, was ist das nun wieder, habe ich mich gefragt, als ich Rivella light das erste Mal entdeckte. Denn das ist die besondere Rezeptur dieses Getränks: 35% sind davon darin enthalten. LactoSerum sind „wertvolle Bestandteile“ aus der Milch, welche aber kein Fett und Eiweiß beinhalten. Genau genommen also Wasser, Milchzucker, Milchmineralien. Aha! Was es nicht alles gibt und was nicht alles gut für uns ist. Na ja, Hauptsache es schmeckt, dachte ich mir. Im Vergleich zu herkömmlichen Erfrischungsgetränken beinhaltet es natürliche Aromen aus Früchten und Kräutern, zudem keine Konservierungsstoffe, keine Farbstoffe. Also mal wieder so ein „Ohne-Ohne-Ohne-Getränk„? Schauen wir doch mal auf die Zutaten: Wasser, MilchSerum (35%), Kohlensäure, Säuerungsmittel, […]

Weiterlesen

Broterbe Gaues und die Blutzuckerwerte glänzen ;)?

Ich finde es immer praktisch, dass mir mein Blutzucker ja irgendwie auch ein wenig verrät, was „gut“ für mich ist. Beispielsweise beim Sport: Für lange ausdauernde Läufe kann ich die temporäre Basalatate meiner Insulinpumpe deutlich herabsetzen. Für einen Tempolauf  benötige ich manchmal einen extra „Schuss“ 😉 Insulin. Oder bei der Ernährung: Weißbrot lässt meinen Blutzucker ins Unermessliche steigen, wenn ich nicht reichlich Insulin dafür spritze. Nun aber zu Broterbe Gaues. Dieser besondere Bäcker steht für mich derzeit ganz oben auf der „Gut-tu-Liste“. Esse ich abends Brot, beispielsweise das leckere Tomaten-Ciabatta-Brot dieses Bäckers, brauche ich dafür deutlich weniger Insulin zu spritzen/pumpen, trotz des riesigen Geschmacks. Vor allem das Tomate Ciabatta ist […]

Weiterlesen
1 2