Category Archives: Ernährung

Energiebedarf errechnen

Wie war das? Es gibt viele Formeln, die die Welt nicht braucht? Hatte ich das nicht vor einiger Zeit gebloggt? Na ja, nun habe ich mir doch mal wieder ne Formel hervorgekramt, um mir mit dieser meinen ungefähren täglichen Energiebedarf auszurechnen. Der Energiebedarf kann bestimmt werden durch den Grundumsatz (GU), den Leistungsumsatz (LU), die Thermogenese und den zusätzlichen Bedarf (beispeislweise in der Stillzeit). Natürlich gibt es keine allgemeingültige Berechnungsformel des Energiebedarfs auf die 100%ig Verlass ist. Wie denn auch? Muskelmasse, Alter, Klima, Körpertemperatur, Größe, Gewicht, Hormone,… all diese Faktoren wollen bedacht werden. Ein guter Ausgangspunkt sind zum Beispiel die WHO-Formeln (siehe Tabelle) zur Vorhersage des Grundumsatzes (GU) nach Küpper (2000). […]

Weiterlesen

Gute Nerven müsste man haben: Nervennahrung/Brainfood

Wenn Moleküle zur falschen Zeit am falschen Ort sind, bzw. ich abgestresst und gereizt bin (die Nerven blank liegen), dann hilft  mir das „richtige“ Essen, um mich wieder ausgeglichener und wohler in meiner Haut zu fühlen. Einige Nahrungsmittel sind dafür bekannt, dass sie besonders gut für unser Gehirn und unsere Neven sind und dieses „Brainfood“ ist in aller Munde. So wird beispielsweise behauptet, dass Brokkoli (enthält Glucosinolate) schnelles und konzentriertes Lernen fördert, Eier (enthalten Lecithin) ebenso wie Fleisch (enthält Tyrosin, Phenylalanin) und Soja (Lieferant für Neurotransmitter/Glutaminsäure, enthält Lecithin, Cholin) die Nerven stärken. Hafer Enzyme beinhaltet, die mit dem ebenso im Hafer enthaltenen Tyrosin direkt Dopamin bilden können und uns damit […]

Weiterlesen

Low-Carb trifft Ugly-Food-Design

Habe mich in letzter Zeit „Low-Carb“ ernährt, um mal auszutesten, wie mir das bekommt, quasi Saltin-Diät-like (da ja bald wieder Marathon ansteht). Zugegeben meine Blutzuckerwerte haben sich dadurch ein wenig gebessert. Immerhin – aber das wars auch. Meine Laune, mein allgemeines Wohlbefinden und besonders die Leistung im Sport haben sich drastisch verschlechtert. War ständig müde, kraftlos, unmotiviert, unkonzentriert… Abgenommen habe ich dadurch auch kein Stück (nicht, dass ich das erwartet hätte). Hatte irgendwie ständig Hunger, so dass ich eher mehr Energie zugeführt habe als vorher… von wegen Eiweiß macht ja so satt ;). Kann überhaupt nicht verstehen, dass es so viele Befürworter dieser „Diät-Form“ gibt. Habs jedenfalls nach fünf Wochen […]

Weiterlesen

Klarträume: Klare Träume von belegten Broten

Menschen und viele Tiere träumen. Wir leiden körperlich und psychisch wenn wir das nicht tun. Meist können wir während des Träumens nicht zwischen Realität und Traum unterscheiden. Selbst das Absurdeste erscheint real. Es sei denn wir erleben einen Klartraum – auch luizider Traum genannt. Dann ist uns bewusst, dass wir träumen. Und wenn uns das bewusst ist, dann muss es ja auch möglich sein den Traum zu steuern oder nicht? Na ja, ich habe neulich jedenfalls von Käsebroten auf Beinen geträumt, die vor mir weggelaufen sind. Frechheit! Zuvor habe ich über den Gaumenschmaus noch nachgedacht, weil mir ein Hörbuch während des Laufens dieses Bild in den Kopf setzte. (Mein Gott, […]

Weiterlesen

Insulin antwortet Eiweiß – nur wie, das ist hier die Frage…

Gehört ihr auch zu denjenigen, die Insulin nicht nur für kohlenhydratreiche Lebensmittel benötigen/spritzen, sondern auch für („rein“-) Eiweiß – haltige? Nun, nicht jeder Diabetiker benötigt auch dafür nen extra „shot“. Egal, was ich jedenfalls zu mir nehme, sei es Kaffee oder Eiwßeiß in Form von Käse, Fleisch, Ei, …ich muss dafür spritzen, um ner „Katastrophe“ vorzubeugen (nein, nicht nur für riiiiesige Mengen, auch für kleine). Na gut, für Wasser, Tee, Süßstoff wird kein extra Insulin gespritzt. Wäre ja auch noch schöner ;). Ansonsten wandelt mein (der) Körper aber alles irgendwie 😉 in Glucose (Einfachzucker) um. Nicht-Diabetiker sind teils natürlich auch mit völlig unterschiedlichen Insulinantworten auf gleiche Lebensmittel (bei gleichen Bedingungen) […]

Weiterlesen

Du Motivationstonne, du Modell für metabolisches Syndrom, du…

Menschen können so fies sein! Nicht alle Menschen sind dick, weil sie nach dem Kochbuch „This Is Why You’re Fat“ kochen (siehe Foto) und sich kein Stück bewegen! Nein! Und selbst wenn es so wäre, muss man sie deshalb doch nicht gleich als „Fotomodell für eine Broschüre über das metabolische Syndrom“ oder als „Motivationstonne“ (beim Marathon kam mir dieser Ausdruck zu Ohren!) beschimpfen. Frechheit! Im Fitness-Studio habe ich neulich jemand kennengelernt, die unter einer Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion) leidet und dadurch an Gewicht zugelegt hat. Sprüche wie „Pass auf, dass du keinen Diabetes bekommst“ (bei dem Spruch gehe ich richtig an die Decke) sind ihr seit jeher nicht mehr fremd. Sie achtet […]

Weiterlesen

Formeln, die die Welt nicht braucht: BMI!

Formeln = Mathe, Mathe = 0 Punkte und 0 Punkte = trauriger Anblick und mieses Abi.  So siehts aus! Ich leite aus meinen Erfahrungen ab: Formeln haben die Macht dich zu demütigen! Der Beweis ist u. a. die bereits in die Jahre gekommene und heiß diskutierte Formel zur Berechnung des BMI. BMI bringt Zartbesaitete und Bodybuilder zum Weinen Sie bringt beispielsweise nicht nur mich emotional zartbesaitete ;), sondern selbst Bodybuilder zum Weinen. Demnach sind die Hartgesottenen nämlich übel übergewichtig. Wer denkt sich denn bitte so eine Formel und Körper-Kennzahlen für „mittlere“ Menschen aus? Der belgische Mathematiker Adolphe Quetelet wars. Und über eine solche Formel sollen wir uns also unser Optimalgewicht (was ist das […]

Weiterlesen

Eine Dose voller Freudentränen: Lipton Ice Tea ZERO (Sparkling)

In letzter Zeit verfolgt mich dieser Herr „Retro“. Ob der mich wohl ärgern will? Der weiß doch bestimmt, dass ich in nem knappen Monat 30 werde und bereits tief in einer Midlife Crisis stecke. Wo ist die Zeit geblieben? Nun ja, heute hatte er mich nicht geärgert, sondern zu Freudentränen gerührt. Mein Lieblingsgetränk aus den 90ern ist nach jahrelanger Abwesenheit zurück: Lipton Ice Tea Zero Sparkling  (früher hieß es wohl „Light“). Da stand es in 0,33 ml Dosen im Regal. Richtig „stand“. Hab alle Dosen, bis auf eine, in den Einkaufskorb gepackt und meinen Korb dann im EDEKA versteckt. Hab den freundlichen Mitarbeiter dann gefragt, ob sie denn die Dosen noch […]

Weiterlesen

Mahlzeiten-Tuning mit 0-Kalorien-Produkten von Walden Farms

Schon vor geraumer Zeit hat Walden-Farms meine Neugier geweckt. Walden Farms bietet eine Reihe leckerer Saucen, Toppings, Dips, Salat Dressings und Marinaden zur Abrundung Ihres gesunden Essens. Walden Farms kann man sorgenfrei genießen, denn jede Portion enthält weniger als 5 Kalorien und ist arm an Fett, Zucker und Kohlenhydraten. Walden Farms ist ebenfalls Gluten-frei, hergestellt aus natürlichen Zutaten, und enthält keine Konservierungsstoffe, sodass Sie sicher sein können, dass Walden Farms gut für Ihre Gesundheit und gut für Ihre Figur ist! Fügen Sie noch heute Ihrem Ernährungsplan mit Walden Farms Produkten etwas Pepp hinzu… Und genießen Sie das Gefühl… Quelle: Walden-Farms Nun habe ich dort auch mal bestellt, um den Erdnuss- […]

Weiterlesen

Lecker Leaf-Läkerol, Lakritze zuckerfrei

Lecker Leaf-Läkerol-Lakritze zuckerfrei… Zunge gebrochen! Mehr bleibt mir eh nicht zu sagen. Doch „zuckerfrei“ sind die schwedischen, weichen Lakritzwunder von Leaf auch noch UND es gibt sie in den Geschmacksrichtungen… unzählig (Erdbeer, Kaktus, Blaubeere, Passionsfrucht…) UND Kalorien haben sie auch nur sehr wenig. Wer sie noch nicht kennt, auf Lakritze zuckerfrei abfährt sollte: nicht so viele davon essen, wie ich, und sich hinterher über Bauchschmerzen beschweren ;). Gut zu Wissen… Erfinder ist Adolf Ahlgren (1909), aaaaah deshalb das eingedrückte „A“ auf jedem Bonbon. Läkerol kommt vom schwedischen Wort „läka„, was so viel wie „heilen“ bedeutet. Na denn ;). Außerdem schreibt Wikipedia: „Alle Nobelpreisträger erhalten eine komplette Läkerol-Serie… Läkerol zählt zu […]

Weiterlesen
1 6 7 8 9