Einzelgänger oder Teamplayer?

Kürzlich hatte Miaule Katzenbesuch von „So Vieh“ 😉 oder „Sophie“ oder wie sie heißt. Eine 15-jährige, sehr freundliche Katzendame. So wollten wir doch mal schauen wie unser Katzentier auf andere Katzen reagiert. Miaule gefiel das ganze überhaupt nicht. So habe ich sie das erste Mal fauchen und knurren gehört. Sie hat unser Revier damit sehr gut verteidigt, zu gut :/. Wichtig: An das Zopfgummi, ihr Lieblingsspielzeug, durfte sich „der Eindringling“ keinen Schritt nähren. Die Wohnung wurde noch Stunden danach ausgiebig unter das Näschen genommen. Ich denke ihr Blicke sprechen Bände:

Geteilte Freude ist doppelte Freude!Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest
  • Hehe, Sunny würde auch niemanden neben sich dulden :-)) es ist ja IHRE Wohnung, IHR Spielzeug und vor allem: IHRE Katzenmama!! :-))
    Liebe Grüße!

  • Ja und ich dachte immer Miaule kann gar nicht fauchen. Aber da hab ich mich getäuscht. Bin halt generell am Überlegen, ob ihr das alleine nicht manchmal zu langweilig wird. Sie folgt mir auf Schritt und Tritt, wenn ich zu Hause bin. Irgendwie ja auch niedlich ;). Aber ich denke auch ein Tier genügt und haart schon genug ;). Sauge eh schon täglich/mehrmals täglich. Hätte auch etwas Bedenken, dass sie sehr eifersüchtig auf eine zweite Katze reagiert. Man will ja nur das Beste…
    War mal ein Experiment ;).
    LG Steffi

  • Hehe, jaa jaa. Meine kann auch nur Papa anfauchen! Der große böse Mann 🙂
    Hab mir eben nochmal die Bilder angeguckt, sehr glücklich sieht Eure Miaule wirklich nicht aus 😉 Und wenn der böse Feind dann auch noch ans Lieblingsspielzeug will… böse böse 🙂
    Mit dem Haaren sagst du was, sauge auch jeden Tag und momentan kann ich n Pulli stricken, wenn ich Sunny nur einmal von Kopf bis Stetz streichel. Und meine dreht gerad völlig am Rad, muss wohl der Frühling sein, anders is das nicht zu erklären. Eure auch?
    Liebe und sonnige Grüße!
    Mila