Category Archives: Blog

#DBW2015: Warum mich die Zukunft in Sachen Diabetes JETZT nicht interessiert!

Heute, Tag 2 der Diabetes Blog Woche: „Zukunftsmusik – Diabetes im Jahr 2025“. Ehrlich gesagt gefällt mir das Thema nicht ;-). Warum? Weil ich im JETZT lebe. Ich möchte heute nicht an gestern und auch nicht an morgen denken. Ich bin JETZT dankbar dafür, dass ich einen OmniPod und ein FreeStyle Libre nutzen und damit gut leben kann. Klar ist es durchaus sinnvoll, sich Gedanken über die Zukunft zu machen, dennoch sieht diese meistens doch ganz anders aus als erwartet. Häufig liest man in Presseberichten von wahnsinnig coolen technischen Innovationen in Sachen Diabetes oder von möglicher Heilung durch Transplantation ganz ohne Immunsuppressiva. Damit werden oft nur falsche Hoffnungen geweckt. Wenn ich überlege, wie lange es gedauert […]

Weiterlesen

Diabetes Blog Woche #DBW2015: Mein Diabetes-Moment 2015 aus 25.228.800 Sekunden

Heute beginnt die Diabetes Blog Woche #DBW2015 mit dem Thema „Dein Diabetes-Moment 2015“. Ist nicht jeder Moment für Diabetiker ein Diabetes-Moment? Egal wie, mein Diabetes-Moment im Jahr 2015? Mhh… Gar nicht so einfach, diesen einen Moment innerhalb der bisher vergangenen 292 Tage des Jahres (hey, das sind immerhin 420.480 Minuten bzw. 25.228.800 Sekunden) auszumachen   ;). Man, die Diabetes Blog Woche stellt mich aber vor große Herausforderungen, ausgerechnet in der Nacht von Sonntag auf Montag. Diabetiker haben geheime Superkräfte Aber wir Diabetiker sind Herausforderungen gewohnt, können über erfolgreiche Manager nur müde lächeln ;). Was die leisten, läuft bei uns zusätzlich als zweiter Vollzeitjob und das sieben Tage die Woche ohne Pause mal […]

Weiterlesen

Diabetes Community: Sind wir wirklich together stronger ;)?

Seid ihr eher Teamplayer oder Einzelgänger? Fühlt ihr euch in der Diabetes Community gut aufgehoben? Ich weiß noch nicht so ganz… Unsicherheit von mir als Blogger? Ausgerechnet? Dabei bin ich doch „von Anfang an“ mit dabei, war eine der ersten, die sich damals bei StudiVZ angemeldet und dort die erste „Diabetes-Gruppe“ („Jaaaa ich esse Zucker und jaaa ich habe Diabetes“) gegründet hat. Seit fast 6 Jahren blogge ich über Diabetes und aktuell bin ich (natürlich 😉 vorzugsweise auf Facebook) in der Diabetes Community immer noch sehr gerne aktiv. Aber… in der Online-Community, auf die ich mich mit diesem Beitrag beziehe, läuft halt bei Weitem nicht immer alles tutti! Klare Vorteile der Diabetes Community Zu den klaren Vorteilen der Diabetes-Online-Community […]

Weiterlesen

Blick hinter die Diabetes-Blog-Kulissen

Heute gewähre ich euch mal einen Blick in meine Kreativecke, lasse euch mal hinter die Diabetes-Blog-Kulissen schauen. Sollt ihr doch mal sehen, was hier für ein kreatives Chaos herrscht… Dürft auch gerne zum Aufräumen vorbeikommen ;). Okay, das klären wir dann später. Erst mal erzähle ich euch, wie und warum meine Ideen entstehen… Ideen für Diabetes-Blog-Beiträge Die Ideen für neue Diabetes-Blog-Beiträge entstehen meist aus dem Alltag heraus, durch eigene Erlebnisse, Sport(veranstaltungen), Gespräche mit anderen Menschen. Ich gehe mit offenen Augen, Ohren, neugierig 😉 durchs Leben, wenn ich nicht gerade im Lauftunnel feststecke ;). Oft seid ihr auch diejenigen, die mich auf dumme Ideen bringen 😉 (siehe aktuell Facebook-Seite) oder die eigene […]

Weiterlesen

ROCK THE (Diabetes-)BLOG: Über mein digitales Zuhause

Im Rahmen der CeBIT Global Conferences in Hannover trafen am Freitag „kreative Bloggerköpfe auf Marketing-Spezialisten, SEO-Experten auf das Herz hinter dem Content und neue Medien auf alte Methoden.“ Ich war auch mittendrin bei ROCK THE BLOG und durfte in stylischem Ambiente inspirierende Vorträge erleben: Was treibt Blogger an und wieso ist ihr Content so wichtig und authentisch? Was können Unternehmen von erfolgreichen Bloggern lernen? Und wie arbeitet man als Blogger mit Unternehmen zusammen? Das war für mich beruflich als auch privat (hier für meinen Diabetes-Blog) sehr interessant. Die Antworten, die ich gleich zusammenfassen werde, interessieren Nicht-(Diabetes-)Blogger im ersten Moment vielleicht erst mal weniger, ABER ich möchte in diesem Zusammenhang verdeutlichen, […]

Weiterlesen

Diabetes-Blog-Woche: „And the Oscar goes to…“ – Scheiße, ihr seid alle gut!

Tja, nun soll ich entscheiden: Wer ist die Diabetes-Blogperle? Wer hat den besten Diabetes-Blog? Mhhh, lasst mich kurz überlegen: Was macht einen guten Blog aus? Vor allem die inhaltliche und sprachliche Qualität sowie die Regelmäßigkeit der Beiträge, die entweder durch einen Lerneffekt und/oder durch einen gewissen Unterhaltungswert brillieren sollten. Ehrlichkeit versteht sich dabei von selbst, eine heile Diabetes-Welt vorzugaukeln, bringt niemanden weiter. Die regelmäßige Kommunikation mit den Lesern sorgt für zusätzliche Sympathiepunkte, ein übertriebenes Selbstmarketing hingegen wirkt abschreckend. Wenn dann als i-Tüpfelchen noch das Design stimmt, ist der Blog eine wirklich Runde Sache. Also? The Diabetes-Blog-Oscar goes to…? Den einen Oscar gibt es nicht. Wie auch bei den Ehrungen in […]

Weiterlesen

Diabetes-Blog-Woche: Tag X – der Tag an dem der Diabetes kam (presented by Schwester gnadenlos)

Februar 1997, Diagnose: „Diabetes Typ 1„. Was das nun bedeutete, erklärte mir eine SEHR „freundliche“ Krankenschwester in der Diabetesklink ungefähr folgendermaßen: 7x Blutzucker messen, 4+Insulin Sritzen, kein Zucker, kein Sport, … „Sieben Mal am Tag den Blutzucker messen, vier Mal Insulin spritzen, einen Diätplan einhalten und Tagebuch darüber führen. Sport und Haushaltszucker sind ab jetzt tabu. Du willst doch nicht erblinden, wie diese Patientin da drüben, oder? Deswegen ist es wichtig, immer den Blutzucker zu kontrollieren und wie gesagt auf keinen Fall Haushaltszucker essen. Aber es gibt ja Alternativen wie Fruchtzucker. Der ist erlaubt. Dieses Blutzuckermessgerät, diese Einwegspritze und diese beidem Insuline hier musst du jetzt immer bei dir führen. […]

Weiterlesen

Diabetes-Blog-Woche: „Geschichten, die das Leben schrieb“ – Mein Körper ist der bessere Arzt!

Heutiges Thema der Diabetes-Blog-Woche: „Geschichten, die das Leben schrieb“. Wie soll ich nur all das Erlebte mit Diabetes in einen Beitrag quetschen? Funktioniert natürlich nicht. Also habe ich eifnach mal spontan in mich hineingehört und alles niedergeschrieben, was mir als erstes in den Sinn kam: Schönes sowie weniger Schönes, ja sogar schon sehr Krasses habe ich mit dem Diabetes erlebt… Zuerst die schönen Dinge, die ich mit Diabetes erlebt habe… Du glaubst, die gibt es nicht? Oh doch! Im Backstage-Bereich bei Robbie Williams Insulin gespritzt Nun ja, dank Diabetes durfte ich in den Backstage-Bereich bei einem Robbie Williams Konzert. Na was willste denn auch machen? Ich musste DRINGEND Insulin spritzen. […]

Weiterlesen

Diabetes-Blog-Woche: Technik, die begeistert? „Technik“, die heilt!

Diabetes-Technik, die begeistert… Also, ich bin ja schon echt mega glücklich über mein CGMS und meinen OmniPod, die ein richtig gutes Team sind. Noch besser wäre das Teamwork aber, wenn ich meinen Pod und den Sensor meines CGMS über mein Smartphone/sprich über EINE „Fernbedienung“ steuern könnte. Dann müsste ich nämlich nicht mehrere Fernbedienungen organisieren und hätte auch weniger zu schleppen 😉 (was mich insbesondere bei Laufwettkämpfen nervt). Smartphone= Datensammelstelle für  Blutzuckerwerte und Fernsteuerung zur Insulinabgabe Das Smartphone sollte dann gleichzeitig als „Datensammelstelle“ für Blutzuckerwerte und als Fernsteuerung zur Insulinabgabe dienen. Natürlich müsste man dann noch eine entsprechende App haben, über die sich alle Daten verwalten lassen und die einen automatisch […]

Weiterlesen

Diabetes-Blog-Woche: Oma, ich treffe mich mit Typ-1-Diabetikern zum Hashtag #dedoc

Weiter gehts mit der Diabetes-Blog-Woche… Heutiges Thema: #dedoc. Versetzen wir uns mal zurück in die Steinzeit, als es noch „studiVZ“ gab ;). Nee ernsthaft, damals zu Studienzeiten habe ich meinen Diabetes das erste Mal bei studiVZ öffentlich gemacht. Als ich „damals“ (2006) studiVZ mehr oder weniger zufällig entdeckt hatte, waren noch ganz wenige Studenten auf dieser Social-Media-Plattform unterwegs, von Facebook ganz zu schweigen. Irgendwann kamen immer mehr dazu… und längst nicht mehr „nur“ Studenten. So wurde aus „studiVZ“ dann irgendwann „meinVZ“. Ich habe im VZ (noch als Stefanie Schmidt ;)) die Gruppe „Jaaa, ich esse Zucker und jaaa, ich habe Diabetes“ gegründet, um andere Diabetiker kennenzulernen. Ich kannte nicht einen […]

Weiterlesen
1 2 3