Tag Archives: OmniPod

Gesund und stärkend ist das Ei: OmniPod im Hasenkostüm

„Ei, Ei, Ei, was seh‘ ich da?“ Etwa ein Insulin-befülltes Hasen-Ei? Schmeckt zwar nicht, aber sorgt dafür, dass ich es mir Ostern schmecken lassen kann ;): Mein OmniPod. Bin jedenfalls schon gespannt, wie die Leute auf diese Variante meiner am Oberarm klebenden „Gerätschaft“ reagieren, wenn ich damit durch die Wälder hüpfe. Neugierde könnte ich in diesem Fall voll verstehen, schließlich bekommt der OmniPod nicht alle Tage so ein „schmuckes“ Outfit verpasst. Okay, okay… es wird Zeit fürs verlängerte Oster-Wochenende, die letzten Wochen waren recht arbeitsintensiv und haben eindeutig ihre Spuren hinterlassen. Aber ich verabschiede mich definitiv nicht ins Wochenende ohne euch hasige Ostern zu wünschen: macht euch kunterbunte Ostertage! Fröhliche […]

Weiterlesen

„Hoffnung wecken“ nervt oft mehr als der Diabetes selbst!

Falsche Hoffnung wecken… es nervt! Folgende Schlagzeilen zum Thema Diabetes nerven: „Erstmals ist es Forschern gelungen, defekte Betazellen zu ersetzen“… „Insulinspritzen werden für Typ-1-Diabetiker bald überflüssig“… „Zuckermessen nun durchs Auge möglich“… „Bald erhältlich: eine Hightechnadel, die wie ein Moskito sticht“… Stopp! Wie schön, das freut uns, was Forschern alles so gelingt. Aber gesehen habe ich von den Forschungsergebnissen noch nicht wirklich viel, geschweige denn angewendet. Hauptsache aber erst mal groß in den Medien ankündigen, was uns BALD alles erwartet und schön falsche Hoffnungen wecken. Diabetes-Revolutionen: ja unbedingt, falsche Hoffnung wecken: nein! Zu den „Diabetes-Revolutionen“ zähle ich bis dato die Entdeckung des Insulins, die Insulinanaloga, die Blutzuckermessgeräte, die Einwegspritzen, die Pens, […]

Weiterlesen

(Ultra-)Marathon laufen mit Diabetes: Video-Dreh mit OmniPod

Marathon laufen mit Diabetes? Kein Ding, kann aber zur Herausforderung werden… Ich blicke heute zurück auf meinen ersten „Ultra-Marathon“ im Sommer 2013 in Hamburg, den Billerhuder Inselmarathon, den ich mit (m)einem sehr eigenwilligen Diabetes im Gepäck gelaufen bin. Die Aufregung, das ganze Drumherum mit Video-Dreh, Spontan-Interview vor der Kamera, das für schwankende und hohe Blutzuckerwerte sorgte, lassen mich diesen Tag wohl nie vergessen. (Ultra-)Marathon laufen mit Diabetes ist nichts „Verrücktes“ (Ultra-)Marathon laufen mit Diabetes list längst nichts Ungewöhnliches/Verrücktes mehr (dank moderner Therapiehilfsmittel wie CGMS/OmniPod), dennoch kann es manchmal zur Herausforderung werden. Meine Insulinpumpe der OmniPod hat mich bei meinen ersten Ultra-Marathon jedoch super unterstützt. Das seht ihr auch unten im Film. […]

Weiterlesen

Hilfe gesucht: Wenn das OmniPod-Pflaster die Haut reizt

„Wäre es eventuell möglich, dass du in deinem Blog das Thema ‚Hautprobleme durch OmniPod-Pflaster‘ ansprichst? Meine Diabetesberaterin weiß jetzt auch nicht mehr weiter und hat mir geraten, dich einfach mal zu fragen.“Na klar kann ich das thematisieren, meine treue Blog-Leserin ;). Ich selbst habe glücklicherweise keine Hautreizungen, Hautrötungen oder dergleichen durch das OmniPod-Pflaster und hatte auch mit den Kathetern meiner ehemaligen Schlauchpumpe diesbezüglich keinerlei Probleme. Deshalb lasse ich meine Blog-Leserin auch selbst ihre Erfahrungen schildern und hoffe, dass ihr jemand Tipps geben kann… „Der OmniPod ist super, wäre da nicht das Pflaster…“ „Seit etwa drei Monaten bin ich Trägerin der Mylife-OmniPod-Insulinpumpe. Eigentlich gab es auch keine Alternative mehr bei den […]

Weiterlesen

Nähkurs in der Notaufnahme und warum Hack-Daumen für Diabetiker nicht geeignet sind…

Notaufnahme… ich komme. Tja, ich wollte halt auch mal Kochen. Sowas wie Butterkürbis. Aber Butterkürbis an Hack-Daumen mit Tomatensoße wollte es letztendlich werden. Scheinbar hat Hack-Daumen aber zu viele BE: Blutzucker und Kreislauf hat der jedenfalls gar nicht geschmeckt… Kochen bis der Arzt kommt! Kürbis- und Daumenfarbe sind nun mal recht ähnlich. So schnitt ich beim Kochen mit dem Messer zwischen Daumen und Zeigefinger 1,5 cm (!) tief in mich selbst statt in den Kürbis. Mhh… Tomatensoße und blutiges Fleisch war eigentlich nicht als Beilage geplant. Nee, aber Spaß bei Seite: ich habe habe selten sowas Widerliches gesehen. Ein Daumen von innen sieht nicht gerade appetitlich aus. So kam es, […]

Weiterlesen

Der OmniPod-Piep zum Beat im Wasser

Jetzt verstehe ich, warum der OmniPod so verdammt laut Alarm schlagen muss. Mit dem OmniPod bin ich, wie mehrfach berichtet, mehr als zufrieden. Allerdings gibt es da zwei/drei Dinge, die noch überarbeitet werden müssten (meiner Meinung nach und jetzt mal von den „utopischen“ abgesehen): OmniPod optimieren: Einstellungen am Pod Zum einen wäre es cool, wenn man Insulinzufuhr-Einstellungen direkt am Pod vornehmen könnte, sprich der PDM zwar weiterhin Blutzuckermessgerät und Fernsteuergerät für die Insulinabgabe bleibt, allerdings eine Insulinsteuerung auch direkt über den Pod möglich wäre. OmiPod optimieren: Piepen abstellen/leiser stellen Zum Anderen wäre da noch das lauthalse Piepen bei „Unterbrechung der Insulinzufuhr/Katheterverschluss„, das nahezu Verwechslungsgefahr mit einem Feueralarm birgt und das […]

Weiterlesen

Verhaltenskodex von Diabetikern: Aus Zeitmangel nicht befolgt?

Verhaltenskodex… oder sprechen wir lieber von den Verhaltensregeln, an die sich alle Diabetiker halten sollten, um keine Zeit mehr für die schönen Dinge im Leben zu haben… ähh um ihr Therapieziele erfolgreich zu verwirklichen meine ich natürlich. Mich hat vor kurzem eine Diabetikerin angeschrieben und gefragt, welches Infektionsmittel ich denn verwende. Ganz ehrlich? Ich benutze keines :-0, zumindest nicht jedes –  na ja, eigentlich fast gar kein – Mal, bevor ich einen neuen OmniPod/Katheter setze. Spätestens jetzt mache ich mich wohl unbeliebt? Aber jeder hat wohl seine „Laster“… Neulich fragte auch ein Diabetiker-Neuling in der Arztpraxis nach, wie oft er denn die Lanzette seiner Stechhilfe wechseln solle. Jeder Diabetiker hat […]

Weiterlesen

Blutzucker wie Wetter: Grad Celsius lässt auf mg/dl oder mmol/l schließen?

Blutzucker wie Wetter: Ist es nicht so? Staeff verpeilt unterwegs, passiert schon mal ;): Da sitze ich an meinem Schreibtisch, in die Arbeit vertieft und will meinen Blutzucker messen. Ich greife mir die StechhilfeMordwaffe, hau’ mir die, so wie ich bin, halt irgendwo in den Finger rein. Hauptsache da kommt Blut raus. Nebenbei nehme ich mir schon den Blutzuckerteststreifen zur Hand, blicke dabei allerdings weiterhin auf meinen Bildschirm, schnappe mir meine Blutzuckermessgerät (in meinem Fall den PDM meines OmniPods), drücke wie gewohnt ohne hinzusehen die entsprechende Taste, stecke den Teststreifen „halb-blind“ hinein, und lasse ein bisschen Blut drauf träufeln… Teststreifen steckt im Handy, Blutzuckerwert = ? MOOOOMENT!  Der PDM fühlt […]

Weiterlesen

OmniPod auf der Piste: mit Ypsomed und Kids in der Skihalle Neuss

So da bin ich wieder zurück aus Neuss. Ypsomed hatte in die Skihalle eingeladen, gefragt ob ich dort den Diabetes-Kids von meinen Erfahrungen mit dem OmniPod berichten könne. Aus dem bitterkalten weißen Hannover (-10 Grad) reiste ich also ins mit +7 Grad recht milde, nicht mit Schnee bedeckte Neuss, um dort wiederum in der Skihalle bei -4 Grad im Schnee zu rodeln. Mhh… Aber es hat sich definitiv gelohnt. Ski-Profi werde ich in meinem Leben wohl nicht mehr werden, aber vielleicht ja Deutsche Meisterin im Schlittensturz? Kids waren schwer begeistert vom OmniPod Egal wie, die Kids standen im Mittelpunkt, löcherten mich mit Fragen und waren schwer begeistert vom OmniPod, den […]

Weiterlesen

Braucht Diabetiker einen persönlichen Crashtest-Dummy?

Letzte Woche (etwas spät, denn das Problem ist schon seit Ende 2013 bekannt) schickte mir/Diabetiker MEDIQ Direkt per Post eine wichtige Sicherheitsinformation zu meinen FreeStyle- bzw. FreeStyle lite-Blutzuckerteststreifen von Abott Diabetes Care. MEDIQ Direkt machte mich darauf aufmerksam, dass bestimmte Chargen dieser Blutzuckerteststreifen bei Verwendung mit dem FreeStyle Navigator 1.0 und 1.5 (CGMS) sowie dem FreeStyle-Messgerät im OmniPod (erste Generation) „unter Umständen“ falsch-niedrige Blutzuckermesswerte generieren und zu Kontrolllösungsergebnissen führen, die außerhalb der festgelegten Bereiche liegen. Very unschön. Zu den betroffenen Blutzuckerteststreifen-Chargen gehören folgende: 1281310 1355751 1372550 1284924 1365062 1372652 1284962 1366208 1373413 Wie ich feststellen musste, bin ich im Besitz von mindestens vier Blutzuckerteststreifen-Döschen der oben genannten betroffenen Chargen. Nun […]

Weiterlesen
1 2 3 4 5 6