Category Archives: Sport

So funktioniert das Zeit sparen im Alltag und im Diabetes-Management…

… meistens und manchmal auch nicht. Zwischen Vollzeit arbeiten (in Festanstellung und freiberuflich), Marathon botschaften, Training, drei Männern (davon zwei Kater ;)), bloggen, Spendenlauf organisieren und DIABETES… 2016 wird ein hartes Jahr, aber das habe ich mir so ausgesucht, also darf ich mich auch nicht beschweren. Erst mal möchte ich mich aber dafür entschuldigen, dass ich vieles um mich herum gar nicht mehr mitbekomme, einige Lauf- und Diabetes-Events zu denen ich eingeladen wurde auch absagen muss, weil sie mit anderen kollidieren oder ich arbeiten muss (auch samstags und sonntags). Gerne wäre ich auch wieder beim T1Day dabei gewesen oder bei der Blood-Sugar-Lounge-Party. KEINE Chance :-(. So gut wie nie ist es mir passiert, dass ich Mails […]

Weiterlesen

Der Diabetes ist unberechenbar!!! Bewusstlos im Schnee am Maschsee…

Ehrlich gesagt, habe ich schon gemütlicher geschlafen. Okay ernsthaft: Das ist nicht lustig, was mir passiert ist. Nein, das war es wirklich nicht. Ich lag vor kurzem bewusstlos und unterzuckert im Schnee am Maschsee Hannover. Seit gefühlten Jahrzehnten ist mir es nicht mehr passiert, dass ich aufgrund einer Unterzuckerung bewusstlos geworden bin. Und noch NIE ist mir das beim Sport passiert. Ich merke es EIGENTLICH rechtzeitig, wenn mein Blutzucker zu tief absinkt. EIGENTLICH, doch diesmal sollte es anders sein… Von vorn: Einer dieser Tage… Wenn du Insulin spritzt und sich der hohe Blutzuckerwert nicht absenken lässt Ich hatte morgens erhöhte Blutzuckerwerte und habe selbstverständlich nur ganz vorsichtig und wenig (da ich […]

Weiterlesen

Wie ich Blutzuckerspitzen nach dem Training und Essen verhindere

Wie ich Blutzuckerspitzen nach dem Training und Essen verhindere? Indem ich auf Kohlenhydrate direkt nach dem Training verzichte und etwa 45 Minuten Spritz-Ess-Abstand einhalte. Das fordert mein Diabetes von mir, denn sonst bestraft er mich mit schlechten Blutzuckerwerten. Aber eins nach dem anderen, heute kurz erklärt (da mich diesbezüglich viele Fragen über meine Facebook-Seite erreichten): Kohlenhydrate direkt nach dem Training, ja gerne, aber besser nicht! Zahlreiche Mythen geistern im Internet rum, warum der Blutzucker nach dem (Lauf-)Training / Sport bei Diabetikern angeblich ansteigt. Häufig werden die Blutzuckerspitzen nach dem Training auf „Stress“ geschoben. Mhh, na ja… Ich kann nachvollziehen und habe es selbst schon des öfteren erlebt, dass ich bei einem sportlichen Wettkampf gestresst/nervös bin. was für einen […]

Weiterlesen

2016 heißt es: „Diabetes läuft.“ – Dafür brauche ich eure Hilfe, mehr denn je!

Ihr Lieben, ich wünsche euch ein glückliches Jahr 2016, nehmt das Schöne aus 2015 mit rüber. Ich hoffe, dass ihr eine mega Silvester-Party hattet, wie sie eben nicht im Buche steht ;). Wäre ja sonst auch langweilig ;-P. Wir haben das Jahr mit dem Silvesterlauf in Hannover „abgeschlossen“, sind für den guten Zweck, die Stiftung „Ein Platz für Kinder“ gelaufen. Hier ein paar Eindrücke vom Silvesterlauf:   Und wie immer habe ich keine Vorsätze für 2016. Ihr? Kommt wie’s kommt, oder? Falls ihr ebenfalls keine Vorsätze habt oder falls doch, und es so etwas wie mehr Bewegung ist, seid ihr bei mir heute genau an der richtigen Adresse ;). Denn ich weiß […]

Weiterlesen

Skandal: Botschafter des HAJ Hannover Marathon 2016 dopt mit Insulin!

Jippiiiie, ich freue mich: Donnerstag erreichte mich die Mail von Eichels-Event, dass ich Botschafter des HAJ Hannover Marathon Hannover im April 2016 sein darf. Ich freue mich riesig darüber. Damit werde ich den Stoffwechsel-gesunden Läufern doch mal zeigen, wie es sich so mit einer Plastik-Pankreas auf AAA-Batterien läuft… Diabetes bleibt (nicht) auf der Strecke Letztes Jahr hat mich während des Marathons leider eine Hypo überrascht. Hatte ich ja hier berichtet: HAJ Marathon 2015: Diabetes bleibt (nicht) auf der Strecke. Schade, dass man den Blutzucker nicht „trainieren“ kann, dieser oft das macht, was er will. Wetter, Emotionen/Stimmung, Stress, Hormone, Schlaf, Tagesstimmung, Kreislauf… zu viel nimmt Einfluss auf die Blutzuckerwerte. Blutzuckertraining ist eben härter als Lauftraining!  Aber mit […]

Weiterlesen

Das Steiner Prinzip: Bitte Matthias, lies uns noch was Schönes vor!

Am 19. November, zwei Tage nach der Absage des Fußball-Länderspiels hier in Hannover aufgrund geplanter Terroranschläge, durfte in der Buchhandlung Hugendubel glücklicherweise wieder die erste Lesung stattfinden. Für die Veranstaltung „Das Steiner Prinzip“, bei der Matthias Steiner aus seinem gleichnamigen Buch vorlas, hatte ich zufällig zwei Tickets ergattern können. Zugegeben, die Terrorwarnung in Hannover hat mir am Dienstag doch ganz schön zugesetzt, da ich quasi mitten im Geschehen alles hautnah miterlebt hatte. Weitere Gedanken dazu möchte ich aber nicht äußern. Auf Facebook und in den Medien wurde schon genug (gutes und weniger gutes) dazu gesagt. Sympathieträger Matthias Steiner Also besser zu Matthias Steiner: Sein Auftritt war grandios. Er ist ein Sympathieträger durch und durch. In […]

Weiterlesen

10 Zutaten, die meine Blutzuckerwerte glätten!

Berichte à la „Zimt senkt den Blutzucker/Zimt gegen Diabetes“ oder „Mit Grapefruit zur Wunschfigur“ oder meinetwegen auch über den Mythos „Fettverbrennungspuls“ bedürfen doch keiner Diskussion mehr, oder? Boah, ich liebe solche Schlagzeilen… NICHT! Wenn mir als Diabetiker mal ein so genannter „Ernährungscoach/Fitnesscoach“ schlaukommt, mit welchen Lebensmittel ich angeblich meinen Blutzuckerwert senken könne, frage ich mich immer, woher er das denn weiß. Blutzuckersenkend hat bei mir jedenfalls noch keines der empfohlenen Lebensmittel gewirkt: Weder Kokosöl, Wakame, Kurkuma noch Ahornsirup (wie „Zentrum der Gesundheit“, die für ihre Utopie bekannt sind) oder sonstiges „Superfood“. Bei euch? Welche Lebensmittel senken die Blutzuckerwerte wirklich? Ich werde es heute keiner dieser Schlagzeilen und Berichte gleichtun, sondern 10 Zutaten nennen, mit denen ich persönlich gute Erfahrungen […]

Weiterlesen

Lauf gegen Depression

Am Sonntag, den 4. Oktober war der „Lauf gegen Depression“ (Teil der Welfare-Laufserie) Programm, welcher jährlich am Maschsee in Hannover stattfindet. Ziel des Laufes ist es, zu zeigen, dass Bewegung ein sehr wichtiges Element in der Prävention, aber auch bei der Behandlung von Depression sein kann. Bei dem Lauf simmer natürlich dabei – eigentlich… aber dazu später mehr. Wie auch beim Diabetes sind im Zusammenhang mit Depression viel zu viele Irrtümer im Umlauf Depression, übrigens eine häufige Begleit- und Folgeerkrankung des Diabetes, braucht mehr Aufmerksamkeit: Meiner Meinung nach ist die Bedeutung einer Depression vielen nicht klar und führt zu mangelndem Verständnis den betroffenen Menschen gegenüber (wie es eben auch beim Diabetes der Fall ist). Eine Depression ist nicht etwa vergleichbar mit einem […]

Weiterlesen

Mein Stoffwechsel dreht durch: Laufen und Pizza essen läuft aufs Gleiche hinaus

Wie viele Einheiten Insulin soll ich für das Lauftraining spritzen? Tatsächlich eine durchaus ernst gemeinte Frage meinerseits. Ich weiß zwar noch nicht so ganz genau was das soll, aber tatsächlich verlangte mein Körper für nen lockeren 10-20 Kilometer Trainingslauf mal eben ein paar zusätzliche Einheiten Insulin. Scheinbar hat er da was nicht ganz richtig verstanden. Laufen ist nämlich nicht das Gleiche wie Pizza essen! Mein Stoffwechsel spinnt! Was meint der Diabetologe? Ich habe das Thema bei meiner Diabetologin (selbst Typ-1-Diabetikerin) angesprochen, ihr gesagt, dass ich, wenn ich Pizza essen gehe, das gleiche tue wie wenn ich trainiere: Insulin spritzen und das nicht gerade wenig. Trainingszeitpunkt und Ort gleichgültig. Jedes Mal […]

Weiterlesen

Dieser Weg wird kein leichter sein: Wanderung Malcesine Monte Baldo

Mir ist es sehr wichtig, euch von unserer Wanderung von Malcesine (Gardasee Italien) auf den Monte Baldo zu berichten, insbesondere, weil es definitiv (wie schon angedeutet) kein Spaß war (na gut, im Nachhinein schon) 😉 und weil wir trotz Zeit-intensiver Recherche dazu keine brauchbaren Erfahrungsberichte im Netz gefunden hatten. Mit Ausnahme eines Berichts, dessen Autor die Wandertour sehr „verharmloste“: Er sei mit seinem 5-jährigen Kind dem Monte Baldo hinunter bis nach Malcesine gewandert. Die Rede war von 12 Kilometern ohne große Hindernisse. Okay, was ein 5jähriges Kind Berg runter schafft, sollten Moppi und ich ja wohl auch Berg rauf schaffen. Einen Tag zuvor sind wir bereits knapp 25 Kilometer von Malcesine aus nach Riva […]

Weiterlesen
1 2 3 4 5 14