Tag Archives: Diabetes Community

#DBW2015: Gemeinsam auf die Schnauze fliegen (unverhohlene Worte zur Diabetes-Interessenvertretung)

Siebter und letzer Tag der Diabetes Blog Woche #DBW2015: Wie sieht es in deinem Land aus? Gibt es Vereine und Organisationen? Bist du Mitglied? Fühlt ihr euch durch sie gut vertreten und beraten? Was läuft gut, wo besteht Verbesserungsbedarf? Vereine, Organisationen, gibt es hier in Deutschland schon so einige. Mitglied bin ich nicht mehr. Gut vertreten, gut beraten… fühl(t)e ich mich, na ja, eher weniger. Verbesserungsbedarf gibt es immer. Mal weniger und mal richtig viel. Am liebsten würde ich an dieser Stelle aufhören zu schreiben. Meine unverhohlene Kritik an der Diabetes-Interessenvertretung Ich war selbst für eine Diabetes-Interessenvertretung aktiv, weiß also, wie es funktioniert bzw. nicht funktioniert, warum leider vieles auch querläuft. Komplizierte Verbandsstrukturen, fragwürdige Prinzipien gemischt […]

Weiterlesen

Diabetes Community: Sind wir wirklich together stronger ;)?

Seid ihr eher Teamplayer oder Einzelgänger? Fühlt ihr euch in der Diabetes Community gut aufgehoben? Ich weiß noch nicht so ganz… Unsicherheit von mir als Blogger? Ausgerechnet? Dabei bin ich doch „von Anfang an“ mit dabei, war eine der ersten, die sich damals bei StudiVZ angemeldet und dort die erste „Diabetes-Gruppe“ („Jaaaa ich esse Zucker und jaaa ich habe Diabetes“) gegründet hat. Seit fast 6 Jahren blogge ich über Diabetes und aktuell bin ich (natürlich 😉 vorzugsweise auf Facebook) in der Diabetes Community immer noch sehr gerne aktiv. Aber… in der Online-Community, auf die ich mich mit diesem Beitrag beziehe, läuft halt bei Weitem nicht immer alles tutti! Klare Vorteile der Diabetes Community Zu den klaren Vorteilen der Diabetes-Online-Community […]

Weiterlesen

T1DAY: „Ich bin ein Typ-1-Diabetiker – Holt mich hier raus!“

… höre ich Olympia-Sieger und Typ-1-Diabetiker Matthias Steiner beim T1DAY äääh… aus dem Dschungelcamp rufen ;). Okay, bleibt wohl nur eine Vorstellung und ein Wunsch vieler Typ-1er, die Matthias Steiner gerne im Dschungelcamp im RTL-Fernsehen Känguru-Hoden essen oder badend in Maden sehen wollen. Okay Spaß beiseite: das alles natürlich „nur“, um der Öffentlichkeit zu zeigen, wie sich das Leben eines Typ-1-Diabetikers tatsächlich gestaltet, damit endlich viele Vorurteile aus dem Weg geschaffen werden können, die über Typ-1-Diabetes immer noch in den Medien grassieren! Wäre jedenfalls ne medienwirksame Aktion, bei der Einschaltquote… Schlagzeilen wie etwa „Tod durch Unterzuckerung“, „Heilung des Typ-1-Diabetes durch xxx jetzt/bald möglich“ (beispielsweise durch Smoothies ;)), „Von zu viel […]

Weiterlesen

Alter, machst du meine Insulinpumpe an, oder was?

Huiuiui… in der Diabetes-Community ist manchmal was los. Was ich meine? Wie so oft ist die eigene Insulinpumpe natürlich die bessere Wahl. Wenn dann einer kommt und meint „die Animas“ oder „die Medtronic“ oder „die Accu-Chek“ sind Mist oder wie sich kürzlich jemand in einer Facebook-Gruppe äußerte, „Der OmniPod ist hässlich“ dann ist so richtig „Partystimmung“ angesagt. Manch einer fühlt sich sogar persönlich angegriffen… Nun gut über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Diskussionen in Foren über die bessere Insulinpumpe Meistens beginnt die Diskussion, sei es in Foren oder in Facebook-Gruppen ganz harmlos „Welches ist die beste/bessere Insulinpumpe?“ „Und was hast du für eine Insulinpumpe?“… bis zum großen Knall „also diese […]

Weiterlesen

Diabetes-Blog-Woche: „And the Oscar goes to…“ – Scheiße, ihr seid alle gut!

Tja, nun soll ich entscheiden: Wer ist die Diabetes-Blogperle? Wer hat den besten Diabetes-Blog? Mhhh, lasst mich kurz überlegen: Was macht einen guten Blog aus? Vor allem die inhaltliche und sprachliche Qualität sowie die Regelmäßigkeit der Beiträge, die entweder durch einen Lerneffekt und/oder durch einen gewissen Unterhaltungswert brillieren sollten. Ehrlichkeit versteht sich dabei von selbst, eine heile Diabetes-Welt vorzugaukeln, bringt niemanden weiter. Die regelmäßige Kommunikation mit den Lesern sorgt für zusätzliche Sympathiepunkte, ein übertriebenes Selbstmarketing hingegen wirkt abschreckend. Wenn dann als i-Tüpfelchen noch das Design stimmt, ist der Blog eine wirklich Runde Sache. Also? The Diabetes-Blog-Oscar goes to…? Den einen Oscar gibt es nicht. Wie auch bei den Ehrungen in […]

Weiterlesen

Diabetes-Blog-Woche: Tag X – der Tag an dem der Diabetes kam (presented by Schwester gnadenlos)

Februar 1997, Diagnose: „Diabetes Typ 1„. Was das nun bedeutete, erklärte mir eine SEHR „freundliche“ Krankenschwester in der Diabetesklink ungefähr folgendermaßen: 7x Blutzucker messen, 4+Insulin Sritzen, kein Zucker, kein Sport, … „Sieben Mal am Tag den Blutzucker messen, vier Mal Insulin spritzen, einen Diätplan einhalten und Tagebuch darüber führen. Sport und Haushaltszucker sind ab jetzt tabu. Du willst doch nicht erblinden, wie diese Patientin da drüben, oder? Deswegen ist es wichtig, immer den Blutzucker zu kontrollieren und wie gesagt auf keinen Fall Haushaltszucker essen. Aber es gibt ja Alternativen wie Fruchtzucker. Der ist erlaubt. Dieses Blutzuckermessgerät, diese Einwegspritze und diese beidem Insuline hier musst du jetzt immer bei dir führen. […]

Weiterlesen

Diabetes-Blog-Woche: „Geschichten, die das Leben schrieb“ – Mein Körper ist der bessere Arzt!

Heutiges Thema der Diabetes-Blog-Woche: „Geschichten, die das Leben schrieb“. Wie soll ich nur all das Erlebte mit Diabetes in einen Beitrag quetschen? Funktioniert natürlich nicht. Also habe ich eifnach mal spontan in mich hineingehört und alles niedergeschrieben, was mir als erstes in den Sinn kam: Schönes sowie weniger Schönes, ja sogar schon sehr Krasses habe ich mit dem Diabetes erlebt… Zuerst die schönen Dinge, die ich mit Diabetes erlebt habe… Du glaubst, die gibt es nicht? Oh doch! Im Backstage-Bereich bei Robbie Williams Insulin gespritzt Nun ja, dank Diabetes durfte ich in den Backstage-Bereich bei einem Robbie Williams Konzert. Na was willste denn auch machen? Ich musste DRINGEND Insulin spritzen. […]

Weiterlesen

Diabetes-Blog-Woche: Oma, ich treffe mich mit Typ-1-Diabetikern zum Hashtag #dedoc

Weiter gehts mit der Diabetes-Blog-Woche… Heutiges Thema: #dedoc. Versetzen wir uns mal zurück in die Steinzeit, als es noch „studiVZ“ gab ;). Nee ernsthaft, damals zu Studienzeiten habe ich meinen Diabetes das erste Mal bei studiVZ öffentlich gemacht. Als ich „damals“ (2006) studiVZ mehr oder weniger zufällig entdeckt hatte, waren noch ganz wenige Studenten auf dieser Social-Media-Plattform unterwegs, von Facebook ganz zu schweigen. Irgendwann kamen immer mehr dazu… und längst nicht mehr „nur“ Studenten. So wurde aus „studiVZ“ dann irgendwann „meinVZ“. Ich habe im VZ (noch als Stefanie Schmidt ;)) die Gruppe „Jaaa, ich esse Zucker und jaaa, ich habe Diabetes“ gegründet, um andere Diabetiker kennenzulernen. Ich kannte nicht einen […]

Weiterlesen