Essen ist fertig! Heute gibt es Lizza, RohTella und Xucker Bärchis

Essen? Sehr gutes Thema, machen wir ja alle gern. Wenn meine Mutter/mein Vater mich damals mit den Worten „Essen ist fertig“ gerufen hat, dann saß ich keine Sekunde später am Tisch, kannste glauben ;). Ansonsten habe ich nicht so gut gehört ;-P. Tja, nur irgendwann musste man dann ja auch mal selbst „kochen“… blöd! Hatte ich nie Lust, Nerv und Geduld zu. Dennoch achte ich auf eine für mich „gesunde“ Ernährung (sofern das heutzutage noch möglich ist). Heute dreht sich hier alles um Lizza, Pancakes (mit RohTella-Geschmack) und Xucker-Gummibären. Wie die Namen schon zu erkennen geben, handelt es sich um Abwandlungen bekannter kohlenhydratreicher Leckereien. Lizza kommt von Pizza, Rohtella von Nutella […]

Weiterlesen

6 eigentlich ganz kluge Ratschläge ;), mit denen ich ich mir viel Blutzucker-Ärger ersparen kann…

Und zack ist es passiert: Hypo, Hyper… Der Blutzucker-Ärger hätte in diesem Fall aber echt nicht sein müssen. Nicht immer lassen sich zu hohe oder zu niedrige Blutzuckerwerte vermeiden, klar, manchmal aber schon, wenn man nur anders gehandelt hätte. Gerade gestern habe ich mich mal wieder geärgert, denn ich hätte mir einen Blutzuckeranstieg ersparen können, wenn ich nach meinem Pod-/Katheterwechsel ein bis zwei Insulineinheiten gebolt (Insulin gespritzt) hätte (unten im Text mehr dazu). Aber nicht nur das ist so ein typischer Therapiefehler, den ich aus der Situation heraus immer wieder aufs Neue begehe. Wie war das „aus seinen Fehlern lernen“? Aus folgenden Therapiefehlern sollte ich eigentlich bereits gelernt haben und ich kann […]

Weiterlesen

Tour de Diabetes: 12 Diabetiker, 9 Tage, 1001 Kilometer… Radle mit uns!

Vor gar nicht all‘ zu langer Zeit bekam ich einen Anruf mit der Anfrage: „Hast du Lust in einem Team aus sechs Typ1ern und sechs Typ2ern vom Timmendorfer Strand bis zur Zugspitze zu radeln?“ Die Frage kam spontan, aber echt gelegen, hatte ich doch gerade das Mountainbiking als perfekte Alternative zum Laufen und Schwimmen entdeckt: Außerdem hatten mein Mann Moppi und ich dieses Jahr noch keinen Urlaub und das macht sich so langsam auch bemerkbar: überlastet, gestresst, gereizt… und da dieses Jahr sowieso ein Mountainbike-Urlaub angedacht war, konnte ich gar nicht anders als zuzusagen, in der Hoffnung, endlich mal wieder den Alltag zu durchbrechen, rauszukommen, Spaß zu haben, Gleichgesinnte zu treffen… Bewirb auch […]

Weiterlesen

Die, die immer nach dem Weg fragt… Wo geht die (Blutzucker-)Reise heute hin?

Morgens früh im Schwimmbad ist die Welt noch in Ordnung. Ich genieße es, vor der Arbeit oder auch am Wochenende früh zu laufen, ein paar Bahnen im Schwimmbad zu ziehen oder mit dem Mountainbike durch den Pumptrack zu heizen. Dann kann mich auf der Arbeit so schnell nichts mehr aus der Ruhe bringen. Na ja, zumindest gehe ich den Tag dann etwas gelassener an, fühle mich ausgeglichener und belastbarer. Doch eine Sache nervt mich dabei, manchmal sogar noch mehr als mein Diabetes: mein schlechter Orientierungssinn! Vielleicht hätte ich mich in meinem Leben mehr mit der Orientierung und weniger mit meinem Diabetes auseinandersetzen sollen? Dazu ein Video mitten aus dem Leben […]

Weiterlesen

Energielos? Wie ich mit „Super-Pilzen“ zur Power-Steff wachse…

Energielos? Kraftlos? Nicht mit diesen Super-Pilzen, die aus Fragezeichenblöcken ganz einfach gewonnen werden… Wirken wie Traubenzucker bei Hypos! Alles easy peasy, nice life, Happiness pur, Sonnenschein… so ist das Leben… NICHT. Nicht immer. Dennoch antworten die meisten auf die Frage „Wie geht es dir?“, meistens mit „gut“, „super“, „rockt hier“, „läuft“…! Na klar, zwar rückwärts und bergab, aber macht ja nichts ;-P! In den sozialen Netzwerken ist die Stimmung nicht minder. Kann auch mal ein bisschen nerven! Oder auch ein bisschen mehr ;). Besonders dann, wenn du aus welchen Gründen auch immer selbst traurig, wütend, enttäuscht bist. Du denkst: „Geht es denen allen da draußen denn nie schlecht, sind die nie traurig, […]

Weiterlesen

Diabetes-Pannen: So bin ich gut gewappnet für einen Blutzucker-Trail und ein mögliches Horrorszenario! 

Diabetes-Pannen erleben wir alle zur Genüge: Unverhofft kommt oft… Freitag war es mal wieder so weit, dass der Diabetes mir meinen Urlaubstag vermiesen wollte! Das hat mich dazu bewegt, diesen Beitrag zu schreiben! Von vorn: Ich hatte mir kurzfristig einen Tag Urlaub nehmen können, um meinen Geburtstag mit meinem Mann auf dem Mountainbike im Harz spontan nachzufeiern. Zug-Tickets hatten wir einen Abend zuvor bereits gekauft, unsere Tour im Harz hatten wir (zumindest etwas ;)) geplant, Diabetes-Kram war gepackt. Wenn ich das erst kurz vorher mache, vergesse ich die Hälfte. Deswegen ist das bereits am Vorabend Programm… Diabetes-Pannen vs. Rad-Pannen „Was nehme ich mit, wo verstaue ich was am besten?„; auch nach fast 20 Jahren läuft das […]

Weiterlesen

#WeAreNotWaiting: Hybrid Closed Loop – wenn Diabetiker ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen

Ich habe mich mit baembel getroffen. Wer das ist? Mhhh in jedem Fall ein cooler Typ ;). Ein Typ-1-Diabetiker, der etwas bewegen will, ein Bastler, Technik-Nerd und jemand, der nicht mehr warten will. #WeAreNotWaiting – Nicht mehr warten darauf, bis die künstliche Bauchspeicheldrüse auf dem Markt ist. Nicht mehr warten auf die medizinisch-technischen Fortschritte, die uns Diabetikern versprochen werden und uns doch nicht erreichen. #WeAreNotWaiting … DIY-Bewegung in der Diabeteswelt Deshalb hat sich baembel der DIY (Do It Yourself)-Bewegung der Diabeteswelt angeschlossen. Die Pharma, die Krankenkassen, Gesetze/Wirtschaft erfreuen sich an der DIY-Bewegung eher weniger. Dennoch gibt es immer mehr Anhänger und aktive Mitgestalter. Kein Wunder! Denn welcher Diabetiker möchte schon auf […]

Weiterlesen

Mit dem Mountainbike unterwegs auf der Waldautobahn: Das gibt mir den Kick!

Derzeit bin ich äußerst gerne auf der Waldautobahn mit dem Mountainbike unterwegs. Ursprünglich hatte ich eigentlich nur verletztungsbedingt vom Laufen auf diese Sportart „umgesattelt“ (Shin Splint, Bakerzyste, Senk-Spreiz-Fuß und so weiter), quasi aus der Not heraus. Nun bin ich aber völlig hin und weg. Ich liebe das Laufen, insbesondere Marathons ja auch nach wie vor, aber das ist ein völlig anderes Training als Mountainbike fahren. Zuletzt hatte ich beim Lauf-Training das Gefühl, dass ich nur noch Kilometer abspule, gelangweilt vor mich hinlaufe und der „Kick“ fehlte. Ich habe irgendwie keine Fortschritte mehr gemacht. Also hatte ich mir ein professionelles (wenn schon, denn schon ;)) Mountainbike gekauft, mit dem ich mich nun mittlerweile schon fast […]

Weiterlesen

Diabetiker und (Insulinpumpen-)Entwickler an einem Tisch: So muss Insulintherapie!

Zunächst einmal möchte ich mich bei Accu-Chek ganz herzlich dafür bedanken, dass sie es mir ermöglicht haben, vor Ort bei Roche in Mannheim vor etwa 50 Entwicklern aus meinem Leben mit dem Diabetes, der Insulinpumpe und den CGM- und FGM-Messmethoden zu berichten. Thema waren bei der Veranstaltung „Engineer meets Customer: ‚Sorgenfreie Insulintherapie im Alltag möglich?’“ insbesondere die „Probleme“, die uns Diabetiker täglich mit dem Diabetes/der Insulintherapie begegnen und die Optimierungswünsche, die sich daraus herleiten. Da ich in meinem Alltag sehr aktiv bin, sei es beruflich, als Spinning-Trainer oder mit Aktionen wie 24-Stunden-Lauf, Paragliding, Schwimmen/Aqua-Running, Treppenlauf, Trampolin, (aktuell) Mountainbike und Co, habe ich natürlich immens hohe Anforderungen an neue medizinische Geräte, […]

Weiterlesen

Warum Ernährungsempfehlungen sinnlos sind und zu viele Möhren schädlich…

Wer mich kennt, kennt meine gelben Hände. Wer mich noch besser kennt, weiß warum die so gelb sind: Möhren! Mango! Kürbis! Spinat! Mangold! Paprika! Zu viel Beta-Carotin. Genaugenommen habe ich eine Vitamin-A-Hypervitaminose. Wie du es machst, machst du es falsch. Ich gebe jedenfalls schon lange nichts mehr auf Ernährungsempfehlungen! Von vorne… Vitamin-A-Hypervitaminose Ich bin unter anderem mit „komischen“ Knochen-Verwachsungen (so genannte Myogelosen) an den Händen, die auch geschmerzt haben, zum Arzt gegangen. Dabei hat sich rausgestellt, dass diese wie meine gelben inneren Handflächen auf einen Vitamin-A-Überschuss zurückzuführen sind. Boah… Eisen- und Magnesiummangel, aber Vitamin-A-Hypervitaminose! Langsam nervt es dann auch! Ja ja… Ich habe auf Ernährungsempfehlungen von Wissenschaftlern gesetzt und mich in […]

Weiterlesen
1 2 3 88